[Fantastische Blogparade] Lieblingsautoren

Seychella von Fantastische Bücherwelt hat ihre erste Blogparade gestartet in der es darum geht mehr über eure Lieblingsautoren zu erzählen. Hier die fünf Fragen zur Blogparade:

  1. Wer sind deine Lieblingsautoren?
  2. Warum sind sie das, was gefällt dir besonders an ihren Werken?
  3. Wie bist du auf sie gestoßen?
  4. Welches Buch magst du besonders, oder gibt es da keine großen Unterschiede?
  5. Wann wird bei dir ein Autor, den man gerne liest, zu einem Lieblingsautor?

Es gibt auch etwas zu Gewinnen, jeder der bis zum 25.07.2010 an der Blogparade teilnimmt hat die Chance ein Exemplar von Milissa Fairchilds “Himmelsauge” zu gewinnen.


Hier sind nun meine Antworten zur Blogparade:

  1. Wer sind deine Lieblingsautoren?
    Da ich soviele Lieblingsautoren habe, habe ich hier nur einmal meine absoluten Highlights herausgepickt: Wolfgang Hohlbein, Stieg Larsson, Jane Austen
  2. Warum sind sie das, was gefällt dir besonders an ihren Werken?
    Wolfgang Hohlbein: Am besten an Hohlbeins Werken gefällt mir, dass er soviele verschiedene Werke im Bereich Fantasy erschafft und keiner wie der andere ist. Egal ob nun Jugendroman oder normaler Fantasyroman ich liebe einfach Hohlbeins Werke und seinen bildlichen Schreibstil.
    Stieg Larsson: Eigentlich wurde ich erst durch die Verfilmung der Millennium Trilogie auf Stieg Larrson aufmerksam und dann hab ich mir gleich die Romane zugelegt und regelrecht verschlungen. Am besten gefallen mir die ausgefallenen und facettenreichen Charactere die Stieg Larrson in dieser Trilogie erschaffen hat. Außerdem finde ich es faszinieren wieviele Handlungsstränge er miteinander verwebt ohne auch nur einen fallen zu lassen.
    Jane Austen: Bei Jane Austen war es ähnlich wie bei Stieg Larsson, aufmerksam auf ihre Werke wurde ich erst nach dem Film "Der Jane Austen Club". Neugierig geworden habe ich auf Lovelybooks eine Lesergruppe gegründet in der ich nach und nach mit anderen Lesern die Werke Austens in Leserunden gelesen habe. Ich muss sagen, dass mich Austens Schreibstil und die Ironie die sie in ihre Werke legt so gut gefallen hat das sie einfach zu meinen Lieblingsautoren zählen muss! Anfangs dachte ich ihre Romane wären der pure Kitsch aber ich wurde ja eines besseren belehrt, sie sind erfrischend und humorvoll und trotz ihres Alters dennoch aktuell.
  3. Wie bist du auf sie gestoßen:
    Wolfgang Hohlbein: Das erste Buch von Hohlbein habe ich zum Abschuss an meiner Realschule von meiner Klassenlehrerin mit einer Widmung geschenkt bekommen, und das Werk war der erste Teil von "Anders". Da mir das Buch so gut gefallen hat habe ich nach und nach alle Teile der Reihe in mich aufgesaugt und auch andere Romane wie z. b. Unheilig, Dreizehn, Das Buch etc. gelesen.
    Stieg Larsson: Bei Stieg Larsson war es so das ich erst durch die Vorschau zum Film "Verblendung" auf die Romane aufmerksam geworden bin. Ich habe gleich darauf das Buch gelesen und mir den Film im Anschluss angesehen. Ich war gleich begeistert von Larssons Talent und finde es sehr traurig, dass er schon gestorben ist.
    Jane Austen: Auf Jane Austens Werke wurde ich durch den Film "Der Jane Austen Club" aufmerksam den ich mal mit einer Freundin angesehen habe. Danach war ich so neugierig was sich hinter den Werken Austens verbirgt, dass ich alle Romane gelesen habe.
  4. Welches Buch magst du besonders, oder gibt es da keine großen Unterschiede?
    Wolfgang Hohlbein: Ich mag am allerliebsten Hohlbeins Werk "Das Buch" aber auch die anderen Romane die er geschrieben hat gefallen mir sehr, so dass es mir sehr schwer fällt eines besonders hervorzuheben.
    Stieg Larsson: Von Larsson gibt es ja leider nur die Millennium Trilogie und hier muss ich sagen rangieren die drei Werke so dicht an dicht das ich nur ganz knapp mein Lieblingsbuch von ihm bestimmen kann, nämlich den Auftakt der Reihe mit "Verblendung".
    Jane Austen: Bei Austen kann ich ganz leich mein Lieblingsroman nennen, denn es ist der herausstechendste von allen: Stolz und Vorurteil!
  5. Wann wird bei dir ein Autor, den man gerne liest, zu einem Lieblingsautor?
    Bei mir wird ein Autor dann zum Lieblingsautor, wenn er konstant Romane auf den Markt bringt die mich begeistern und immer wieder in den Bann ziehen. Oder wenn sie, wie bei Stieg Larsson, der Fall ist eine so geniale Buchreihe verfasst haben.

1 Kommentare

Schreibe eine Antwort zu anjasi Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.