{Challenge} All you need is…Fantasy

All you need is…Fantasy ist eine tolle neue Challenge die Soleil ins Leben gerufen hat und im Zeitraum vom 01.07.2010 bis 01.07.2011 auf ihrem Literaturblog Verlorene Werke läuft.

Nachdem ich auf diese Aktion aufmerksam geworden bin habe ich hin und herüberlegt ob ich daran teilnehmen soll und mich schließlich dazu entschieden es einfach auszuprobieren. Die All you need is…Fantasy Challenge soll einen vor allem mit den verschiedenen Untergenren des Bereichs Fantasy vertraut machen indem man 12 Stationen absolvieren muss. Hier habe ich die Stationen aufgelistet:

[Station 1] Epische Fantasy (High Fantasy)
Fantasy-Erzählungen, die in epischer Breite angelegt sind und oft mehrbändige Romanzyklen umfassen. Die Autoren erschaffen dabei eine eigene Welt mit eigenem mythologischen Hintergrund und einem Fundus an „unirdischen“ Wesen (z.B. Zwerge, Elfen, Orks, Gottheiten). Magie spielt eine wichtige Rolle.
Ein häufig wiederkehrendes Motiv ist ein Held oder eine Heldin (oder auch eine Gruppe von Abenteurern), der/die auf eine abenteuerliche Reise geschickt wird, um eine schwierige Aufgabe zu erfüllen.
Beispiele:
"Der Herr der Ringe" von J.R.R. Tolkien
"Drachenlanze"-Zyklen von Margaret Weis und Tracy Hickman,
"Schattengilde"-Trilogie von Lynn Flewelling
"Erdsee" von Ursula K. LeGuin,

 


[Station 2] Heroische Fantasy (Sword and Sorcery)
Im Mittelpunkt steht ein einsamer Krieger (oder eine Kriegerin), der/die allein mit Waffengewalt gegen einen übermächtigen Gegner antritt. Magie wird hierbei meist nur von der Seite des Bösewichts aus benutzt, während sich der Held dagegen meist nur auf die Hilfe seiner Muskelkräfte oder einer magischen Waffe verlässt.
Beispiele:
"Conan der Barbar" von Robert E. Howard

 


[Station 3] Historische Fantasy
Diese Geschichten spielen in der Vergangenheit, legen jedoch keinerlei Wert auf historischen Authentizität. Die Hauptfiguren erleben ihre Abenteuer vor einem geschichtlichen Hintergrund, wobei allerdings die Magie eine wichtige Rolle spielt. Historische Fantasy greift oft auf überlieferte Sagen und Legenden zurück, wie beispielsweise die Nibelungensage, die Artus-Legende, keltische Erzählungen oder Märchen beziehungsweise Göttersagen verschiedener Völker.
Beispiele:
"Avalon-Trilogie" von Marion Zimmer-Bradley
"Die Kinder von Troja" von Wolfgang Hohlbein

 


[Station 4]Humorvolle Fantasy
Hierbei handelt es sich um Parodien auf die Epische Fantasy, die manchmal ironisch bis zynisch, aber voll witziger Einfälle und absurder Handlungen sind. Die "Helden" entsprechen dabei nicht den herkömmlichen Klischees, sondern widersprechen oft der Lesererwartung, zum Beispiel verhalten sich Krieger feige oder Magier können nicht zaubern.
Beispiele:
"Scheibenwelt-Romane" von Terry Pratchet
"Dämonen-Zyklus" Robert Aspirin
"Xanth-Reihe" Piers Anthony

 


[Station 5] Tier-Fantasy
Wie in Fabeln tragen auch viele Fantasy Geschichten, in denen (sprechende) Tiere die Hauptrolle spielen, eine moralische Komponente mit sich. Diese beziehen sich auf die Problematik im Umgang der Menschen mit Tieren und der Natur, die aus "tierischer Sicht" beleuchtet werden. Im Gegensatz zu Fabeln haben Fantasy Geschichten mit Tieren aber auch stets eine gewisse "magische" Komponente, sei es dass Magie in das Reich der Tiere einfließt, oder dass die Tiere die Errungenschaften der modernen Technik für "Magie" halten. Oft drehen sich diese Geschichten um eine Gruppe von Tieren, die von dem Menschen aus ihrer angestammten Heimat vertrieben werden und anschließend einen neuen Lebensraum suchen müssen
Die tierischen Charaktere weisen dabei dieselbe Komplexität und ein ähnliches Sozialverhalten auf, wie die menschlichen Charaktere.
Beispiele:
"Unten am Fluss" Richard Adams
"Die Wölfe der Zeit" William Horwood

 


[Station 6] Fantasy-Horror (Dark Fantasy)
Eine Mischung der beiden Genres Fantasy und Horror. Im Gegensatz zum reinen Horror haben die Erzählungen des Fantasy-Horrors jedoch meist ein gutes Ende, während reine Horror-Erzählungen für ihre Protagonisten schlecht ausgehen. Aber auch hier spielen Horror-Elemente, wie Vampire, Werwölfe, verrückte Wissenschaftler oder blutrünstige Bösewichte eine wichtige Rolle.
Beispiele:
"Vampir-Chroniken" Anne Rice
"Die Augen des Drachen" Stephen King

 


[Station 7] Zeitgenössische Fantasy (Urban/ Contemporary Fantasy)
Dies ist neben der Epischen Fantasy das häufigste Subgenre, es wird gerne auch als "Verkehrte Welt" bezeichnet. Erzählungen der Zeitgenössischen Fantasy spielen zumeist in der Alltagswelt, in die plötzlich die "Magie" oder andere wundersame Begebenheiten einbrechen oder eine Person wird aus ihrer Realität hinaus in eine imaginäre Parallelwelt gezogen, um dort eine Aufgabe zu erfüllen und anschließend wieder in ihre Wirklichkeit zurückzukehren. Dabei ist der Ausgangspunkt alltäglich, und läuft dann, sofern sich die Handlung in eine Fantasy-Welt verlagert, zur epischen Fantasy aus.
Beispiele:
"Harry Potter" von Joanne K. Rowling
"Das Druidentor" von Wolfgang Hohlbein
TV-Serien: "Buffy", "Highlander", "Charmed"

 


[Station 8] Romane zu Fantasy Spielen
Zu zahlreichen Rollen- und anderen Fantasy-Spielen erscheinen eigene Romanreihen mit in sich abgeschlossenen Erzählungen verschiedener Autoren. Sie zählen oft in den Bereich der Epischen Fantasy.
Beispiele:
"Das schwarze Auge" (DSA)
"Die Saga vom Dunkelelf" von R.A. Salvatore

 


[Station 9] Fantasy für Kinder und Jugendliche
Fantasy in Kinderbüchern orientiert sich stark an Märchen. So verwischen im Kinder- und Jugendbuchbereich deshalb auch die Grenzen zwischen Märchen und Fantasy leicht. Ist beispielsweise Astrid Lindgrens "Die Brüder Löwenherz" ein modernes Märchen oder eine Fantasy-Geschichte? Die klassischen Motive – zwei Brüder, zwei Reiche, eine Geschichte um den Kampf zwischen Gut und Böse – kommen jedenfalls in beiden Genres vor.
Beispiele:
"Die Träume des Jonathan Jabbok" von Rald Isau
Wolfgang Hohlbein, Otfried Preußler, Michael Ende

 


[Station 10] Romantic Fantasy
Ein Hauptaugenmerk dieser Fantasygeschichten liegt auf sozialen, politischen und romantischen Beziehungen. Ein oft zunächst isolierter Charakter entdeckt seine magischen/ mentalen Fähigkeiten und schart eine Gruppe enger Freunde und Verbündeter um sich, um die Welt zu retten. Die Bindung der Gruppe wird als höchstes Gut betrachtet. Dabei ist ein Charakter besonders eng mit dem Helden verbunden (Liebesbeziehung). Diese Liebesbeziehung nimmt einen großen Teil der Handlung ein und bedingt ein positives Ende.
Beispiele:
Tamora Pierce, Mercedes Lackey, Catherine Asaro, Ruth Nestvold

 


[Station 11] Deutsche Fantasy
Bildet natürlich kein eigenes Untergenre, soll aber trotzdem Teil dieser Challenge sein. Der Autor dieses Romans muss die deutsche Staatsbürgerschaft haben und auf Deutsch schreiben.

 


[Station 12] Nicht-deutschsprachige Fantasy
Das besondere an diesem Punkt ist, dass der Roman bisher nicht in deutscher Sprache erhältlich sein darf. Ob er aber in englisch, russisch, französisch oder Swahili gelesen wird, spielt dabei keine Rolle.

 


oder

 


[Station 12] Anthologien
Anthologien bieten einen guten Überblick über die Art des Schreibens verschiedener Autoren, aber auch über unterschiedliche Themen, denen sich die Fantasy widmen kann.
Weil diese auch oft von Kleinverlagen herausgebracht werden, die nur wenige Leser kennen und zudem (leider) keinen guten Stand bei den meisten Lesern haben, sollen sie Teil dieser Challenge sein. Denn sie sind trotz allem aus der Szene und dem Genre nicht mehr wegzudenken.

 

Und hier die Regeln zur Challenge in der Kurzversion:

KURZVERSION:

Entweder drei der zwölf Stationen absolvieren und ein Buch gewinnen. Oder alle zwölf absolvieren und ein Buchpaket gewinnen. Der Preis wird von mir gestiftet.
Zeit: Ein Jahr. 01.07.2010 – 01.07.2010
Bücher lesen und (kurze) Meinung dazu schreiben. Wer keinen Blog/ HP hat, kann mir das gern per E-Mail (fayum[at]gmx.de) senden. Bitte dazu angeben, ob ich es auf meinem Blog veröffentlichen darf.

2 Kommentare

  1. Vielen lieben Dank, dass Du hier bei Dir über die Challenge berichtest! Du bist Nummer 20 ;) und ich freue mich immer mehr über die vielen, vielen Bücher, die wir begutachten werden können!
    Viel Spaß Dir beim lesen!

  2. @ Soleil:
    Ich freue mich auch schon total auf die Challenge und werde in den nächsten Tagen noch eine extra Seite unter der Kategorie „Challenges & Aktionen“ erstellen. Mal gespannt ob ich auf Anhieb für jede Station Bücher finden werde.

    Ganz liebe Grüße
    Bella

Schreibe eine Antwort zu Bella Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.