Retrospektive | Von Hexen, Drachen, Geistern und Märchen – das war mein Oktober 2020

Herzlich willkommen bei meiner »Retrospektive« zum vergangenen Oktober! Welche Bücher und Comics ich gelesen habe, und was für einen Eindruck ich von ihnen gewonnen habe, gibt es hier kurz und bündig zusammengefasst.

In diesem Monat gab es die Empfehlungen der literarischen Musketiere bei Anett, dieses Mal zum »Tag der Buchhandlung«. Hier geht es zu den Empfehlungen.

»Die wilden Schwäne« von Hans Christian Andersen | Märchen | Eindruck: 5

Ein melancholisches Märchen über die unerschütterliche Liebe einer Schwester zu ihren Brüdern prachtvoll mit den Bildern von Anton Lomaev in Szene gesetzt.

»The Old Guard – Erstes Gefecht« und »The Old Guard – Konzentrierte Kräfte« von Greg Rucka & Leandro Fernández | Comic | Eindruck: 4

Ein ransanter Action-Comic mit Unsterblichen Protagonisten und einer knallharten Heldin, an der der Zahn der Zeit, ja sogar der Jahrhunderte, nagt.

»Piranesi« von Susanna Clarke | Fantasy | Eindruck: 4

Ein fantasievoller Roman der sich in einer Art und Weise mit der philosopischen Frage über Glauben, Leben und Tod auseinandesetzt, die einen in ihren Bann zieht.

»Talus – Die Hexen von Edinburgh« von Liza Grimm | Urban Fantasy | Eindruck: 4

Fluffig leichte Fantasy mit einer guten Portion Harry-Potter-Charme und einem ganz eigenen Gruselfaktor, der jetzt schon Lust auf den abschließenden Band dieser magischen Dilogie macht.

»Der Orden des geheimen Baumes – Die Magierin« von Samantha Shannon | High Fantasy | Eindruck: 4

Ein beeindruckendes Fantasy Werk, dass voller allem aufgrund der toughen Protagonistinnen und einer ganzen Bandbreite an Diversität unglaublich lesenswert ist. Außerdem geht es um Drachen, Geheimnisse, Glauben und Intrigen – wer kann da schon widerstehen?

»Good Night Stories for Rebel Girls: 100 Migrantinnen, die die Welt verändern« von Elena Favilli | Belletristik | Eindruck 5

Bereits die dritte Ausgabe der inspirierenden und beeindruckenden Reihe, in der Frauen die etwas bewegt haben anhand Kurzporträts vorgestellt werden, die sich auch wunderbar zum vorlesen eignen und Dank der gelungenen Illustrationen auch noch etwas fürs Auge bieten. Dieses Mal stehen zahlreiche Migrantinnen im Fokus der Sammlung.

»The Vast« von Christos Gage & Gabriel Andrade | Comic/Horror | Eindruck: 4

Dieser Comic ist genau das richtige für Monster-Fans, denn die kreativen Mischungen aus den unterschiedlichsten Tieren sind unheimlich faszinierend. Da gerät der erbitterte Kampf zwischen Menschen, Monstern und den mächtigen Regierungen fast schon zu einer Art Nebensache.

»Disenchanted 1« von Simon Spurrier & German Erramouspe | Comic/Fantasy | Eindruck: 4

In diesem düsteren Comic erlebt man Elfen, Feen und Kobolde von einer ganz anderen Seite. Zudem ist das Ganze gewürzt mit einer ordentlichen Prise Gesellschaftskritik.

»Der Geist von Lucy Gallows« von Kate Alice Marshall | Horror | Eindruck: 5

Dieser Horror-Roman deutet zunächst auf eine gewöhnliche Tennage-Horror-Story hin, doch der Autorin gelingt es mit ihrer erfrischenden Konstruktion aus Berichten, Videoaufzeichnungen und Verhörprotokollen sowie durch die Dynamik des vielfältigen Ensemble, eine tiefergehende Geschichte vorzulegen. Natürlich ist die Geschichte nebem dem psychologischen Grauen auch mit genügend Monstern bestückt.

»Wie Dinge sind« von gg | Comic | Eindruck: 3

Zu diesem minimalistischen Comic habe ich keinen richtigen Zugang gefunden, hier haben mir einfach die Anhaltspunkte für eine schlüssige Interpretation der Bilder in ihrem Zusammenhang gefehlt und es ist fragwürdig, ob ich somit die richtigen Schlüsse aus diesem Werk gezogen habe.

»Die Abenteuer des Pinocchio« von Carlo Collodi | Klassiker, Märchen | Eindruck: 4

Die Abenteuer des frechen Holz-Rotzlöffels mit der langen Nase lesen sich wie ein Lehrbuch für Kinder, dass ihnen auf fantastische Weise zeigen soll, welche Konsequenzen es haben kann, wenn man unartig ist und den Eltern nicht gehorcht. Die einzelnen Episoden sind recht unterhaltsam und durch die farbenprächtige Gestaltung des Design Studios MinaLima ein besonderer Genuss. Dennoch scheint in den Zeilen eine recht oberlehrerhafter Charme hindurch, den ich als etwas zu viel des Guten empfand.

»Albas Sommer« von Claudia Casanova | Historischer Roman | Eindruck: 4

Dieses feine Büchlein ist eine poetische Ode an die Natur und eine Zeit in der die Wissenschaft auf dem Vormarsch war. Im Mittelpunkt steht eine Frau, die sich vollkommen ihrer Leidenschaft, die der Botanik, verschreibt und sich dabei in einen ebenbürtigen Mann verliebt.

»Die tote Meerjungfrau« von Thomas Rydahl & A. J. Kazinski | Historischer Kriminalroman | Eindruck: 4

In diesem Roman wird um die Entstehung von Hans Christian Andersens Märchen »Die kleine Meerjungfrau« ein mitreißender historischer Krimi gesponnen, der den Autor unter Mordverdacht stellt und ihn bei der Aufklärung in die dunkelsten Abgründe des Jahrhunderts führt. Heimlicher Star der Geschichte ist der queere Antagonist und natürlich die kunstvolle Darstellung des berühmten Schriftstellers, der sich damals nicht offen zu seiner Homosexualität bekennen konnte.

»Der Bär und die Nachtigall« von Katherine Arden | Fantasy, Russisches Märchen | Eindruck: 5

Dieser fantastischen Roman entführt die Leser*innen in die klirrende Kälte Nord-Russlands und entfaltet die fesselnde Aura eines russischen Märchens. Eine absolute Leseempfehlung an alle Märchenfans!

»Little Bird 1« von Darcy von Poelgeest, Ian Bertram & Matt Hollingsworth | Comic, Fantasy | Eindruck: 4

Der Auftakt zu einem fulminaten Epos über eine kleine Freiheitskämpferin, die großes bewirkt und sich mit Kraft und Krips in einem radikalisierten Glaubenskrieg beweist.

»QualityLand 2.0« von Marc-Uwe Kling | Belletristik | Eindruck: 5

Auch im zweiten QualityLand Band hält uns Marc-Uwe Kling den Spiegel vor und lässt seine Leser*innen in humorvoll überspitzten Episoden erleben wohin uns die digitalisierte Zukunft führen könnte.

»Frankenstein« nach Mary Shelley von Ralf König | Comic | Eindruck: 4

In seinem Comic befasst sich Ralf König mit dem klassischen und immer noch aktuellen Stoff der Schauerliteratur – Frankenstein – und versucht dem Mythos, um die Wissenschaf aus dem Tod etwas Lebendes zu erwecken, auf den Grund.

Meine literarischen Reiseziele im Oktober sind auf der folgenden Karte mit Pins in der Farbe ROTBRAUN markiert.

Edinburgh Vaults (Schottland) – »Talus – Die Hexen von Edinburgh« von Liza Grimm

Briar Glen (Massachusetts, USA) – »Der Geist von Lucy Gallows« von Kate Alice Marshall

Valdecabriel (Teruel, Spanien) – »Albas Sommer« von Claudia Casanova

Kopenhagen (Dänemark) – »Die tote Meerjungfrau« von Thomas Rydahl & A. J. Kazinski

BÜCHER

  • »Die Drehung der Schraube« von Henry James
  • »Oliver Twist« von Charles Dickens
  • »Als die Welt stehen blieb« von Maja Lunde
  • »Der Orden des geheimen Baumes – Die Königin« von Samantha Shannon
  • »Kat Menschiks und des Diplom-Biologen Doctor Rerum Medicinalium Mark Beneckes Illustrirtes Thierleben«
  • »Tiger« von Polly Clark
  • »Das Buch der schrägen Vögel« von V. C. Vickers
  • »Twisted Tales: Spieglein, Spieglein« von Jen Calonita
  • »60 Kilo Sonnenschein« von Hallgrímur Helgason

COMICS

  • »Der Speichermann« von Kai Meyer & Jana Heidersdorf
  • »Something is killing the children 1« von James Tynion IV & Werther Dell’edera
  • »Vampire State Building 2« von Ange, Patrick Renault & Charlie Adlard
  • »Herakles« von Luc Ferry, Clotilde Bruneau, Annabel & Carlos Rafael Duarte
  • »Ein Korb voller Köpfe« von Joe Hill, Leomacs & Dave Stewart
  • »Marvel Must-Have: Ms. Marvel: Meta-Morphose« von G. Wilow Wilson & Adrian Alphona
  • »Blade Runner 2019: Off World – Jenseits der Erde« von Michael Green, Mike Johnson & Andres Guinaldo
  • »Der Liebhaber« von Kan Takahama

6 Kommentare

  1. Hallo liebe Bella,

    nun Oliver Twist« von Charles Dickens rührt mich immer noch zu Tränen, wenn ich es lese….augenzwickern..

    LG…Karin…

    • Liebe Karin, ich werde es nun bald zum ersten Mal lesen und freue mich ungemein darauf. Ich bin auch sehr emotional beim Lesen und werde sicherlich einige Tränen vergießen.

      Viele Grüße
      Bella

  2. Huhu meine Feine!

    Zack, da bin ich wieder, hihi – hab mir vorgenommen wieder mehr bei anderen Blogger:innen zu kommentieren <3

    Da hast du ja einiges gelesen und schon so viel rezensiert! "Der Bär und die Nachtigall" habe ich auch schon im Fokus und der zweite Band wird (oder ist schon?) wohl übersetzte. Weiß nur noch nicht, ob ich zum Print oder Hörbuch greife. Und "Qualityland" muss ich endlich aus meinem RuB holen, mal schauen, ob ich dann auch Lust auf 2.0. habe.
    Ist "Tiger" von Polly Clark das Buch zu Tiger Lilly, welches auch Gabriela geliebt hat oder tüddel ich gerade wild?

    Comics und Graphic Novels sind ja nicht wirklich meine Bücher, wobei es wirklich wunderschöne gibt! Habe vor kurzem "Endzeit" von Olivia Vieweg verschlungen, manchmal pack es mich dann doch und ich muss solch ein Buch kaufen (=

    Mukkelige Grüße!

    • Guten Abend meine Liebe,

      das ist ein guter Vorsatz, den ich auch mal wieder umsetzen möchte. Vielen Dank schonmal für deinen feinen Besuch hier :)

      „Der Bär und die Nachtigall“ habe ich zusammen mit Anett gelesen und wir fanden es beide ganz großartig. Freue mich schon sehr auf den nächsten Band, der erscheint schon diesen Monat unter dem Titel „Das Mädchen und der Winterkönig“.

      QualityLand ist ganz großes Kino – da schwärmen viele auch vom Hörbuch, dass vom Autor eingesprochen wurde. Kann dich also nur darin bestärken, dass Buch von deinem RuB zu holen.

      „Tiger“ ist nicht das von Gabriela gelesene Buch „Tiger Lilly“ – das Buch ist meines Wissens noch nicht übersetzt und wurde von der Autorin Jodi Lynn Anderson geschrieben. Das Buch hab ich ja bei Gabriela gewonnen und möchte das auch bald in Angriff nehmen (wenn ich nur nicht immer so Schiss davor hätte ein englisches Buch zu beginnen…)

      „Endzeit“ ist aber auch ein toller Comic – wenn der dir gefallen hat, könnte auch „Unfollow“ von Lukas Jüliger was für dich sein.

      Hab noch einen schönen Abend und bis bald :)

      Liebe Grüße
      Bella

      • Hab das echt schleifen lassen, aber dieses Jahr ist auch so kurios surreal das die Normalität hier und dort untergeht …

        Hab Print von ihm hier, das Hörbuch beider Qualityland Titel bekommt mein Freund zu Weihnachten oder nächstes Jahr zum Geburtstag von mir – glaube zu Weihnachten erstmal die letzten zwei Känguru-Hörbücher (auch vom Autor eingesprochen, love it).

        Lese kein englisch, ist mir ehrlich gesagt zu anstrengend … (stelle hier dieses Äffchen Emoji vor, mit versteckten Augen)

        hab einen mukkeligen Samstag :-*

        • Liebe Janna,

          oh ich glaub die Känguru-Geschichten möchte ich mir dann auch irgendwann mal noch als Hörbuch reinziehen. Wie toll, dass dein Freund auch liest bzw. hört – da hat man dann immer ein gutes Geschenk parat.

          Ich habe bisher auch erst wenige Geschichten auf englisch gelesen, gerade weil es etwas anstrengend ist, aber ich gebe nicht auf und werde es bestimmt bald mit Tiger Lilly probieren.

          Hab einen tollen Abend!

          Liebe Grüße
          Bella

Schreibe eine Antwort zu Bella Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.