{Rezension} Pirouetten von Tillie Walden

Jeden Morgen dasselbe. Aufstehen, Schlittschuhe packen und ab zur Eissporthalle, während draußen noch alles Nacht ist. Seit sie denken kann, bestimmt Eiskunstlauf Tillie Waldens Leben. Sie trainiert täglich und sie ist talentiert, aber zwischen den anderen Eisläuferinnen fühlt sie sich oft fremd. Dass sie lesbisch ist, traut sie sich niemanden zu offenbaren – erst recht nicht auf dem Eis, wo alles einer schillernden, genormten Form von Weiblichkeit entsprechen muss. Doch auf dem Weg ins Erwachsenenalter gerät das vermeintliche Regelwerk ins Wanken und Tillie macht sich auf die Suche nach Selbstbestimmung und persönlicher Freiheit.

Tillie Walden erzählt in ihrer autobiographischen Graphic Novel »Pirouetten« von ihrem steinigen Weg des Erwachsenwerdens, der sie durch die harte Schule von Eiskunstlauftraining, Mobbing und Coming-Out zu einem selbstbestimmten Leben führte.

Die preisgekrönte Zeichnerin Tillie Walden hat sich für ihr autobiographisches Werk die wohl schwerste Zeit, die des Heranwachsens, herausgepickt und erzählt von den prägendsten Ereignissen in ihrem jungen Leben. Da ihr Leben über Jahre hinweg durch das harte und disziplinierte Eislauftraining, welches das Aufstehen mitten in der Nacht und Turniere am Wochenende mit sich brachte und ihr fast die Luft zum Atmen nahm, bestimmt wurde, nimmt dies dementsprechend den größten Teil des Comics ein. Zu Beginn eines jeden Kapitels stellt Tillie Walden eine bestimmte Eiskunstlauffigur vor und gibt Auskunft darüber, was sie mit dieser verbindet.

Zwischen dem eintönigen und stark durchgetakteten Leben stechen Tillies zwiespältige Emotionen als junges in vielerlei Hinsicht unsicheres Mädchen hervor. Unter der Oberfläche spürt Tillie ganz deutlich, dass sie sich in Wirklichkeit zu Mädchen hingezogen fühlt und das Eiskunstlaufen entwickelt sich mit der Zeit zu einer wahren Hassliebe. Denn Tillie kann überhaupt nichts mit dem frühen Aufstehen, den Kostümen, und dem aufgebrezelten Make-Up anfangen. Passend zu der niedergeschlagenen Stimmung die Tillie durch ihrer Findungsphase begleitet, ist der Graphic Novel in einem schlichten Design und einer dunklen Lilafarbenen Koloration gehalten, die sich auf das wesentliche konzentriert und eine unglaublich dichte Atmosphäre heraufbeschwört und nur kurzzeitig durch gelb dargestellte Lichtblicke unterbrochen wird.

»Piouretten« ist das beeindruckende Werk einer inspirierenden Künstlerin, dass Mut macht den eigenen Weg zu gehen, möge dieser sich auch noch so schwer gestalten. Es werden unterschiedliche Themen angeschnitten, von dem Cliquendasein in einer Mädchenmannschaft insbesondere dem internen Konkurrenzkampf über Mobbing und sexuelle Belästigung bis hin zu dem starken Hadern bezüglich des richtigen Zeitpunktes für das Coming-Out. Dabei spielen immer wieder wichtige Stützpfeiler in Tillies Leben eine Rolle (wie z. B. ihre erste Eiskunstlauflehrerin und ihre Cello-Lehrerin), die ihr Kraft geben, sie unterstützen und auf ihrem Weg begleiten. Etwas zu kurz kommt mir bei der ganzen Geschichte die erste Liebe zu einer Mitschülerin sowie der Umgang mit sexueller Belästigung. Den Grund hierfür würde ich allerdings bei der Tatsache suchen, dass es sich hier um eine biographische Geschichte handelt und die Autorin sehr ehrlich ihren eigenen Gefühlen Ausdruck verleiht. Insbesondere die Schilderung ihrer familiären Verhältnisse hat mich stark getroffen und so ist es umso bewundernswerter mitzuverfolgen, wie sich diese junge Frau ihren Weg bahnte.

Durch die klare Struktur, die sich wie ein roter Faden durch die Kapitel des autobiographischen Comics zieht, die minimalistische und pointierte Farbgestaltung in Lila- und Gelbtönen und die leicht verständliche Panelführung kann ich »Piouretten« auch Comic-Neulingen, die sich für eine gut erzählte Comic of Age Geschichte interessieren, sehr ans Herz legen.


Eine berührende und beeindruckende Coming-of-Age und Coming-Out Geschichte verpackt in einer ausdrucksstarken Graphic Novel.

★★★★☆

*WERBUNG*


Titel: Pirouetten
Originaltitel: Spinning
Autorin: Tillie Walden
Übersetzer: Sven Scheer
Genre: Comic, Graphic Novel, Autobiographie
Verlag: Reprodukt
ISBN-13: 978-3956401619
Format: Softcover
Seitenanzahl: 400 Seiten
Preis: 29,00 €
Erschienen: 12. September 2018

bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Tillie Walden, geboren 1996, erhielt 2016 für ihr Comicdebüt “The End of Summer” den Ignatz Award in der Kategorie “Outstanding Artist”. Sie studierte am Center for Cartoon Studies in Hartford, Vermont und hat bisher vier Graphic Novels veröffentlicht. Ihr Webcomic “On a Sunbeam” wurde 2017 für den Eisner Award nominiert.

Quelle: Reprodukt


Für mich blieb es leider etwas blass und langatmig.
I Am Jane

Tillie Walden hat mit Pirouetten ein einzigartiges und faszinierendes Werk hingelegt, das mich nicht mehr hätte beeindrucken können.
Letterheart

Eine wahnsinnig ehrliche, spannende Geschichte, die mich nachhaltig beeindruckt hat.
Trallafittibooks

Vor allem junge Leser finde hier eine inspirierende Suche, von einer die auszog, ihren eigenen Weg zu finden.
made of stil

Nerd mit Nadel | Buch & Wort | queerBuch | Herzdeinbuch | Brause Mag |
Mein Schreibtagebuch

Du hast den Comic auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

8 Kommentare

  1. Nico aus dem Buchwinkel

    Schwierige und interessante Themen, die in der Graphic Novel angesprochen werden, auch die Illustrationen machen mich eigentlich neugierig. Leider kann ich mit Eiskunstlauf überhaupt nichts anfangen und der Eiskunstlauf nimmt schon eine wichtige Rolle in der Geschichte ein, oder?

    Liebe Grüße,
    Nico

    • Lieber Nico,
      ja das Eislaufen ist wirklich ein sehr großer Teil der Graphic Novel. In Tillie Waldens Stadium des Heranwachsens geht die meiste Zeit für den Sport drauf. Klar kommen auch Szenen aus der Schule oder die wenige freie Zeit vor, diese falle. gegenüber der Eislaufsache aber Verschwindend gering aus.

      Wenn du damit überhaupt nichts anfangen kannst würde ich dir eher von dieser GN abraten.

      Liebe Grüße
      Bella

  2. Meine Liebe!
    Diese Graphic Novel hab ich nun auch schon diverse Male betrachtet und sie mir doch nich nicht zugelegt – ein Fehler, wie mir scheint! Danke dir für die wunderschöne Vorstellung ❤️

    Liebste Grüße!
    Gabriela

    PS: Es ist so schön, dass du jetzt auch mittendrin steckst in der Comicwelt ❤️

    • Liebe Gabriela,

      du bist zu einem großen Teil dafür verantwortlich, dass ich mich auf das Comicterrain gewagt habe und dafür bin ich sehr dankbar. Ich fühle mich in dieser bunten Welt der Geschichten sehr wohl

      Liebe Grüße
      Bella

      P.S.: Es freut mich, dass ich dich neugierig machen konnte.

  3. Hallo,
    das klingt nach einem wirklich faszinierenden Buch. Vielen Dank für die Vorstellung. Hast du auch andere Werke der Autorin rezensiert?
    Viele Grüße, Felix von der AdPoint GmbH

    • Hallo,

      sehr gerne und vielen Dank für deinen Kommentar.

      Bisher habe ich nur dieses Buch von Tillie Walden gelesen.

      Viele Grüße
      Bella

  4. […] Fischartige Raumschiffe, traumhafte Architektur und stimmungsvolle Farben liefern einen atemberaubenden Hintergrund für ein bewegendes Abenteuer voller Liebe und toleranter Offenheit. Die liebevollen Details von Waldens Zeichnungen lassen dabei auch gerne länger auf den einzelnen Panels verweilen. Ein absolut empfehlenswerter Comic und genauso lesenswert, wie ihr autobiographisches Werk »Pirouetten«. […]

Schreibe eine Antwort zu Nico aus dem Buchwinkel Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.