//
du liest...

Rezensionen

{Rezension} Engelsauge – Die Jagd beginnt von Sunny R. Loan

*WERBUNG*

Titel: Engelsauge – Die Jagd beginnt
Reihe: Engelsauge Band 1
Autorin: Sunny R. Loan
Genre: Fantasy, Urban Fantasy
Verlag: Asaro Verlag
ISBN-13: 978-3941930490
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 241 Seiten
Preis: 15,90 €
Erschienen: Mai 2011

Kaufen bei:   amazon 

Beschreibung

Nachdem Enyas Adoptiveltern vertorben sind reist sie nach England zu ihrem Onkel um dort ein neues Leben aufzubauen und endlich die Familie zu finden die sie sich schon immer ersehnt hatte.

Als sie den Frauenschwarm Jadon Cartwright kennen lernt und sich über beide Ohren in ihn verliebt ahnt sie noch nicht welch dunkles Geheimnis er bewahrt und schon bald gerät sie mitten in einen blutrünstigen Kampf zwischen Engel und Vampirengel.

Erst als klar wird das Eyna etwas ganz besonderes ist müssen sich die verfeindeten Wesen zusammenschließen um Enya vor etwas viel schlimmeren zu beschützen…

Meine Meinung

Sunny R. Loans Urban Fantasyroman >>Engelsauge – Die Jagd beginnt<< fand ich durch den Klappentext und das düstere Cover schon einmal ziemlich ansprechend. Ich war neugierig darauf was sich wohl hinter dem Engelsflügel und dem Schwert, und der dunklen Atmosphäre die das Cover ausströmt, verbergen mag.

Leider hätte ich nicht erwartet das im ersten Teil des Buches auf einen Zwilling von Twilight stoßen würde. Die Parallelen zwischen den Geschichten springen einem regelrecht ins Auge. Da wäre Enyas Onkel der eine starke Ähnlichkeit zu Bellas Vater Charlie aufweist, auch er ist Polizist in einer Kleinstadt und wer hätte es gedacht nach Enyas Ankunft bekommt sie von ihm einen roten Pick-Up geschenkt der die besten Tage schon hinter sich hat. Der Frauenschwarm Jadon ist auf den ersten Blick ein zweiter Edward Cullen, denn auch er begegnet Enya in der Schule mit der kalten Schulter und sie durchlebt ähnliche Gefühle wie Bella Swan als sie mit ihm zusammentrifft. Eine weitere Parallele ist die Familie von Jadon die sehr stark an die Cullens erinnert, so ist der Vater Arzt und die Kinder sind genau wie bei den Cullens adoptiert.

Nach diesem ernüchternden Beginn der Geschichte entwickelt sich langsam eine "eigene" Handlung, die Spannung steigt, und dann naht leider auch schon das Ende. Wenn die Autorin hier ihre Geschichte noch etwas mehr ausgebaut hätte wäre das Buch um einiges besser geworden.

Nichtsdestotrotz hat Sunny R. Loan einen angenehmen Schreibstil der den Leser in eine phantastische Welt entführen kann. Bestimmt hätte die Autorin auch einen besseren Handlungsbeginn finden können der einen nicht mit dem Zaunpfahl auf Twilight hinweist.

Die Charaktergestaltung hat Potential was man am besten an der Hauptprotagonistin Enya sehen kann. Die restlichen Figuren wirken dagegen etwas blass. Auch hier hätte man auf die einzelnen Charaktere etwas mehr eingehen können um den Roman runder werden zu lassen.

>>Engelsauge – Die Jagd beginnt<< hat auf jeden Fall etwas das mich bis zum Ende lesen lies und bekommt von mir 2 von 5 Grinsekatzen.

Information zur Reihe

2011 Engelsauge – Die Jagd beginnt
2012 Engelsauge – Nacht des Todes

Mein Fazit

Ein Fantasy-Debütroman der nach anfänglichen Schwächen mit einem spannenden Ende aufwartet!

★★☆☆☆

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: