//
du liest...

Rezensionen

{Hörbuch-Rezension} Das Geisterhaus von Isabel Allende

*WERBUNG*


Titel: Das Geisterhaus
Autorin: Isabel Allende
Sprecher: Ulrich Matthes, Angela Winkler, Manfred Zapatka
Genre: Sonstige Belletristik
Verlag: Dhv Der Hörverlag
ISBN-13: 9783867175630
Format: Hörbuch (Audiobook)
Spieldauer: 563 Minuten
Preis: 34,95 €

bei amazon kaufen

Beschreibung:

Die kleine Klara hatte schon immer die Angewohnheit alles wichtige in Notizhefte aufzuschreiben und so sammelten sich über die Jahre hinweg eine allumfassende Familienchronik die nicht nur die Geschichte der chilenischen Familie de Valle erzählen sondern auch die eines Landes. Von Beginn des 20. Jahrhundert und über vier Genarationen berichtet die Familienchronik über Liebe, Gewalt, Sehnsucht, Magie und politischen Terror.

Meine Meinung:

Isabel Allendes Debütroman >>Das Geisterhaus<< aus dem Jahre 1982 zählt schono längst zu den weltweit anerkannten Klassikern, welcher nun in einer Co-Produktion des Hessischen Rundfunks und des Südwestrundfunks in ein atemberaubendes Hörspiel umgesetzt wurde, dass neben der fesselnden Geschichte auf einen umfassenden Hörhintergrund setzt. Das Zusammenspiel der einzelnen gesprochenen Szenen und der ineinanderfließenden Geräusche lässt ein Kopfkino erster Klasse entstehen.

Während der 563 Minuten Hörvergnügen mischen sich jedoch ab und an Stellen ein in denen gleich mehrere Personen sprechen und es sehr anstrengend wird jedem Erzählstrang zu folgen. Trotzdem ist es dieser Hörpspielproduktion gelungen einen bleibenden Eindruck bei mir zu hinterlassen und mich in eine Familienschicksal zu entführen das schicksalshafter nicht hätte sein können.

Die umfassende Familiensage von Isabel Allende beschäftigt sich gleich mit vier Generationen der Familie de Valle und der damaligen politischen Situation Chiles. Einen roten Faden gibt es jedoch, Klara die zu Beginn des Romans noch als kleines Mädchen ihre übernatürlichen (magischen) Kräfte erforscht und im Laufe der Zeit älter wird, heiratet und selbst Kinder bekommt. Zwischendurch wird es jedoch nie langweilig, immer wieder greift Isabel Allende andere Handlungstränge auf und verfolgt das Geschehen in andere Richtungen und erzählt aus der Sicht anderer Charaktere. Da jedoch viele Namen gleich klingen, und ziemlich oft hintereinander vorkommen, hatte ich ab und an Probleme das gerade erzählte der richtigen Figur zuzuordnen.

Die Hörspielfassung von Isabell Allendes >>Das Geisterhaus<< hat mir bis auf meine zwei genannten kleinen Kritikpunkte ausergewöhnlich gut gefallen.

Mein Fazit:

Eine effektvolle und ergreifende Hörspielumsetzung von Isabelle Allendes Klassiker >>Das Geisterhaus<<.

Handlung:




Charaktere:




Sprecher:




Hörspaß: 




★★★★½




Ich möchte mich ganz herzlich beim Hörbuchverlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: