//
du liest...

Fantasy allgemein

{Rezension} Der Clan der Wolfen von Di Toft

*WERBUNG*

Titel: Der Clan der Wolfen
Autor: Di Toft
Genre: Jugendliteratur
Verlag: Chicken House
ISBN-13: 9783551520098
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 343 Seiten
Preis: 13,95 €

    bei amazon kaufen



Beschreibung:

Der junge Nat wünscht sich nichts lieber als einen Hund. Als er mit seinem Großvater auf einen Hof fährt um sich einen schönen Schäferhundwelpen auszusuchen entscheidet er sich kurzerhand jedoch für einen dreckigen und zotteligen Riesenköter. Und das alles nur weil Nat das ungute Gefühl hatte, dass dem Riesenköter "Woody" etwas schlimmes zustoßen würde wenn er ihn nicht sofort mit sich mitnimmt.

Schon bald findet Nat die Wahrheit über Woody heraus, denn er ist kein gewöhnlicher Riesenköter, sondern gehört zu den Königsrasse der Wolfen. Die Wolfen enstanden aus einem geheimen Forschungsprojekt heraus dem Woody entkommen konnte. Allerdings sind nun mächtige Verfolger auf Woodys Spuren und es ist nur eine Frage der Zeit bis sie diesen finden…

Meine Meinung:

Schon alleine das Cover von Di Tofts Jugendroman "Der Clan der Wolfen" ist ein reiner Eyecatcher. Die Abbildung des Wolfen ist nicht nur total schön gezeichnet, sondern auch mit einem Wackeleffekt ausgestattet die einem je nachdem wie man das Buch hält einen Jungen oder einen Wolfen zeigt.

Ich hatte ja schon so einiges über Werwölfe gelesen, aber in Di Tofts Werk geht es um eine ganz spezielle Rasse, die Wolfen welche aus einem geheimen Forschungsprojekt heraus entstanden sind. Woody konnte diesem entfliehen und bei einem Farmer unterkommen. Wie es der Zufall so will besucht Nat mit seinem Großvater die Farm auf der Suche nach einem Hund. Nat entscheidet sich kurzerhand für den zottigen und verdreckten Riesenköter Woody, da ahnt er noch nicht in welche Schwierigkeiten ihn dieser bringen wird. Denn hinter Woody sind ein paar mächtige Übeltäter her die ihn unbedingt zurück in das Forschungsprojekt der Regierung stecken wollen.

"Der Clan der Wolfen" ist der Auftakt zu Di Tofts Trilogie um den Gestaltenwandler Woody und dem Jungen Nat. Die Geschichte um diese besondere Rasse der Wolfen gefällt mir ganz gut. Mit viel Spannung und einigen humorvollen Passagen ist "Der Clan der Wolfen" ein richtig unterhaltsames Werk. Den Schreibstil der Autorin empfand ich nicht als sonderlich angenehm und teilwiese auch etwas abgehackt. Die Charaktere werden einem zu Beginn vorgestellt und machen auch einen ganz passablen Eindruck auf mich, wobei nur die Protagonisten Woody und Nat aus der Masse herausstechen. Allerdings bin ich etwas neugierig geworden was es mit Nats Vater auf sich hat, der sich zum Zeitpunkt der Ereignisse in Frankreich passiert.

Zum Ende hin wird "Der Clan der Wolfen" richtig rasant und die Spannungskurve erreicht ihren Höhepunkt. Ein paar Überraschende Wendungen sind auch noch eingebaut und die zu Beginn unscheinbare Ophelia springt über ihren Schatten.

Di Tofts "Der Clan der Wolfen" ist ein schönes Jugendbuch mit humorvollen Momenten und phantastischen Elementen, dass ich Kindern ab  10 Jahren empfehlen würde. Die sprachliche ausgereiftheit hat mich leider noch nicht überzeugen können, aber ich bin auf jeden Fall neugierig ob mich die Autorin im nächsten Band ihrer Wolfen-Trilogie etwas mehr überzeugen kann.

Mein Fazit:

Ein spannender Jugendroman mit amüsanten Szenen und einigen Gruselmomenten.

★★★½☆




Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!  

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: