//
du liest...

Fantasy allgemein

{Rezension} Die dunkle Chronik der Vanderborgs 1: Estelle von Bianka Minte-König

*WERBUNG*

Titel: Estelle
Reihe: Die dunkle Chronik der Vanderborgs Band 1
Autorin: Bianka Minte-König
Genre: Fantasy
Verlag: Otherworld (Carl Ueberreuter)
ISBN-13:9783800095247
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 424 Seiten
Veröffentlichung: September 2010
Preis: 16,95 €

Kaufen bei: amazon

Beschreibung

Die junge Estelle reist gemeinsam mit ihrem erfinderischen Vater und ihrem Bruder in die Karparten um die neute Erfungung zu testen – eine Vampirfangmaschine. Dabei wird Estelle von einem Blitz getroffen der ihre Seele aus dem Körper entweichen lässt und Platz für die umherirrende 400 jährige Vamprin Eleonore in Estelles Körper.

Für Eleonore beginnt als im Körper von Estelle ein vollkommen neues Leben in dem sie endlich Liebe und Glück finden möchte. Als sie endlich die große Liebe findet ist Estelle schon einem anderen versprochen und ihre Vergangenheit holt sie ein…

Meine Meinung

Bianka Minte-König startet mit >>Estelle<< die vampir-historische Trilogie >>Die dunkle Chronik der Vanderborgs<<. Die Geschichte spielt im 19. und 20. Jahrhundert und erzählt die Geschichte einer 400 Jahre alten Vampirin die durch einen Unfall in den Körper von Estelle Vanderborg gerät. Im Mittelpunkt steht die Lebensgeschichte der "neuen" Estelle und deren vampirische Gelüste.

Eine große Rolle spielt die Vergangenheit der Vampirin die das Gesamtbild des Romans komplettieren und das ganze zu einem spannenden Leseerlebnis machen.

Den Schreibstil von Bianka Minte-König habe ich als sehr angenehm und flüssig empfunden. Außerdem hat sie Redewendungen und Ausdrucksweisen an das Zeitalter der Handlung angepasst was den Roman in meinen Augen noch schöner macht. Mit ihrer bildlichen Sprache und den gut recherchierten historischen Hintergründen fühlt man sich tatsächlich in die Zeit des ersten Weltkriegs hineinversetzt. Je mehr man liest desto prächtiger entwickelt sich die Atmosphäre des Buches!

Estelle durchlebt alle Höhen und Tiefen die man sich nur denken kann und lässt wahrlich keine Station der Gefühlsachterbahn aus. Gerade das hat die Geschichte für mich so fesselnd gemacht. Die Darstellung des untreuen und groben Ehemanns und des Liebhabers der ein wahrer Gentleman ist haben perfekt in das Gesamtkonstrukt gepasst. Ab und an fand ich ein paar Dinge nicht ganz nachvollziehbar: wie z. B. das sich Amadeus so rasend schnell und anscheinend nur durch Erzählungen von Estelles Bruder in sie verliebt und diese Liebe dann auch noch auf Gegenseitigkeit beruht sowie die Tatsache das Estelle mit ihrern 4000 Jahren noch einen recht unerfahrenen Eindruck auf mich machte.

Die Figuren sind mit viel Liebe zum Detail gezeichnet und vor allem Estelle/Eleonore haben mich durch ihre Vielseitigkeit begeistert. Aber auch die Nebenfiguren können mit ihrer Besonderheit glänzen. Die Darstellung des Vampirwesens hat mir dahingegen nicht ganz zugesagt, Estelle kann ohne weiteres geweihten Grund betreten und benötigt im Hinblick auf die Erzählspanne recht wenig Blut um sich am Leben zu erhalten.

Nach einem krönenden und unglaublich dramatischen Ende freue ich mich jetzt schon auf den zweiten Band dieser vampirischen Reihe!

Bianka Minte-König (Foto: © Ramakers)
Bianka Minte-König (Foto: © Ramakers)
Über die Autorin

Bianka Minte-König, als Tochter eines Buchhändlers in Berlin ffueboren, ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und hat sich mit Juffuendbüchern, Frauenromanen und !ll-!ffue-Mystery in die Herzen ihrer Fans und in die Bestsellerlisten ffueschrieben; Sie lehrte bis 2010 als Professorin an der Ostfalia Hochschule in Braunschweiffu Literatur-, Medien- und Theaterpädaffuoffuik; Mit zwei Kinofilmen erreichte sie ein Millionenpublikum, ihre Bücher wurden in zahlreichen Hörbüchern vertont und in 24 Sprachen übersetzt. Mit Die dunkle Chronik der Vanderborgs fügt Bianka Minte-König dem Genre des historischen Vampirromans eine überraschende neue Facette hinzu. Ihre beiden Kinder wurden 1983 (Tochter) und 1990 (Sohn) geboren; Sie lebt und arbeitet in Niedersachsen und Spanien; Inzwischen schreibt sie auch zusammen mit ihrer Tochter Gwyneth. (Quelle: Carl Ueberreuter Verlag)

Fazit

Ein spektakulärer Reihenstart mit tollen historischen Hintergründen.

Information zur Reihe

2010 Estelle – Dein Blut so rot
2011 Amanda – Deine Seele so wild
2011 Louisa – Mein Herz so schwer

★★★★☆

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: