//
du liest...

Animal Fantasy

{Rezension} Felipolis von Akif Pirinçci

*WERBUNG*

Titel: Felipolis
Reihe: Felidae Band 7
Autor: Akif Pirinçci
Genre: Sonstige Belletristik
Verlag: Diana Verlag
ISBN-13: 9783453290976
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 351 Seiten
Preis: 19,99 €

   bei amazon kaufen

 

Beschreibung:

Francis ist kein gewöhnlicher Kater, er ist nicht wie seine Artgenossen träge und verschlafen sondern steckt in alle ungewöhnlichen Dinge seine Schnauze. Als er die junge und hübsche Katzendame Domion kennen lernt rutscht Francis in ein gefährliches Abenteuer. Denn Domino ist Erbin eines Milliarden schweren Konzerns und jeder möchte ein Stückchen von dem großen Geldkuchen abbekommen…

Meine Meinung:

"Felipolis" ist der neuste Roman aus Akif Pirinçcis Felidae Reihe. Ich selbst habe vor "Felipolis" noch keine Geschichten von dem mutigen Kater Francis gelesen. Gespannt auf die Abenteuer des ungewöhnlichen Helden schlug ich die ersten Seiten auf. Als Leser schlüpft man nun in eine ganz besondere Protagonistenrolle, die des Katers Francis. Ab sofort erlebt man die Erlebnisse aus der Sicht eines nicht mehr ganz so jungen Katers, der ungewollt in ein großes Abenteuer mit großem Spannungsfaktor rutscht.

Besonders gut dargestellt sind die verschiedenen Eindrücke, die man nun aus Sicht eines Katers wahrnimmt. Schon bald habe ich den klugen Francis in mein Herz geschlossen und verfolge gespannt mit wie es ihm bei seiner Aufklärungsarbeit im Fall Domino ergeht. Tief verstrickt in die kuriosen Geschenisse sucht Francis rat bei seinen kätzischen Freunden und seinem Sohn. Schon bald darauf verschwindet Francis`geliebte Freundin, die er unbedingt aus den Klauen der Verbrecher zurückgewinnen möchte.

Spannend geht die Story weiter…doch mehr möchte ich euch an dieser Stelle nicht verraten, nehmt euch lieber selbst das Buch und steigt ein und folgt dem abenteuerlustigen Kater Francis selbst ;)

Der Autor Akif Pirinçcis hat mich schon nach den ersten Kapiteln "Felipolis" mit seiner charmanten Figuren und der flüssigen Schreibweise in seinen Bann gezogen. Obwohl ich Detektivgeschichen eigentlich weniger mag, habe ich großen Gefallen am klug denkenden Francis gefunden der nur in Zusammenarbeit mit seinem Sohn und seinen Freunden den kniffeligen Fall lösen kann.

In den letzten Kapiteln passiert dann soviel, dass "Felipolis" zum reinsten Pageturner wird. Im großen und ganzen hat mir Akif Pirinçcis Werk sehr gut gefallen und ich bin neugierig geworden was die älteren Abenteuer des charmanten Kater Francis anbetrifft.

Mein Fazit:

Ein spannendes Katzenabenteuer, dass nur der schlaue Hobbydetektiv Francis lösen kann.

★★★★½




Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensiosexemplars bedanken!

ANMERKUNG: An dieser Stelle möchte ich mich von der politischen Haltung des deutsch-türkischen Autors Akif Pirinçci distanzieren. Diese Rezension soll weder Werbung für die Person des Autors sein, noch eine Plattform für rechtspopolustische oder islamfeindliche Dialoge schaffen.

Deine Meinung dazu...

3 Kommentare to “{Rezension} Felipolis von Akif Pirinçci”

  1. Wer, bitte schön, ist denn Felice?
    Heisst Felice nicht vielleicht doch eher Francis und gehört der Gattung der Felidae an?

    Posted by Ysann | 23. August 2011, 18:12
    • @Ysann, Oh da ist mir wohl vor lauter Felipolis, Felidae ein Fehler unterlaufen. Hab das beim schreiben und Korrekturlesen gar nicht bemerkt. Danke für den Hinweis – hab es gleich geändert.

      Posted by Bella | 23. August 2011, 18:29
  2. ;-)))))

    Posted by Ysann | 26. August 2011, 13:46

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: