//
du liest...

Jugendliteratur

{Rezension} Göttlich verdammt von Josephine Angelini

*WERBUNG*

Titel: Göttlich verdammt
Originaltitel: Starcrossed
Reihe: Göttlich Trilogie Band 1
Autorin: Josephine Angelini
Genre:
Jugendliteratur, Fantasy
Verlag: Dressler (Friedrich Oetinger Verlag)
ISBN-13: 978-3791526256
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 494 Seiten
Preis: 19,95 €

Kaufen bei:   amazon 


Beschreibung

Helen lebt mit ihrem Vater auf Nantucket, ihre Mutter hat sie nie kennen gelernt. Von ihrer Mutter ist Helen nichts geblieben außer einer Kette. Das Leben von Helen und ihrer besten Freundin Claire war bisher eher weniger aufregend, als die Familie Delos auf die Insel zieht ändert sich dies allerdings schlagartig.

Helen plagen düstere Albträume, die sie auch am Tage nicht mehr loslassen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihr und Lucas, einem der Delos Jungen, zu geben. Mit der Zeit erfährt Helen was dahintersteck – sie und Lucas stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, genau wie Helena und Paris, durch ihre Liebe einen erbitterten Kampf auszulösen…

engl. Cover "Starcrossed"
engl. Cover "Starcrossed"
Meine Meinung

Da ich schon soviel gutes über Josephine Angelini's Jugendroman >>Göttlich verdammt<< gehört hatte wurde ich neugierg und habe es nun gelesen.

>>Göttlich verdammt<< ist der Auftakt zu einer wundervollen Trilogie um schicksalhafte Liebe, eine antike Fehde und ein göttliches Erbe.

Der Schreibstil von Josephine Angelini ist schön flüssig und bildlich. Schon nach einigen Kapiteln konnte mich die Autorin mit ihrer magischen Erzählung fesseln und ich tauchte ein in eine Welt in der Halbgötter existieren und eine schicksalhafte Liebe ihren Weg findet.

engl. Cover "Starcrossed"
engl. Cover "Starcrossed"
Die Hauptcharaktere in >>Göttlich verdammt<< sind Helen und Lucas, beides Halbgötter deren Geschichte schon vor langer Zeit geschrieben wurde – denn sie müssen das Erbe von Helena und Paris tragen und durch ihre Liebe einen Krieg herbeiführen.

Zu Beginn der Geschichte ahnt Helen noch nicht das sie über besondere Fähigkeiten verfügt und schon gar nicht, dass sie ein Halbgott sein könnte. Nach und nach entwirrt Josephine Angelini das Rätsel, dass sich um Helens merkwürdiges Befinden und ihre Albträume rankt. Einiges davon ist zwar leicht durchschaubar und wenig überraschend, dennoch machte mich die Geschichte neugierig und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen bis ich die letzte Seite umschlagen konnte.

Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und mir auf Anhieb symphatisch. Ich konnte einfach nicht anders als mit Helen und Lucas mitzufiebern! Außerdem hat es mir ausgesprochen gut gefallen wie die Autorin die griechische Mythologie einwebt und somit einen wahrhaft magischen Hintergrund entstehen lässt.

Ich freue mich schon riesig auf  den zweiten Teil der Trilogie, >>Göttlich verloren<<, der voraussichtlich im Frühjahr 2012 beim Cecilie Dressler Verlag erscheinen wird.

Fazit

Ein bezaubernder Jugendroman mit tollen Charakteren und  einer fesselnden mythologischen Note!

★★★★★






Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!
 

Deine Meinung dazu...

8 Kommentare to “{Rezension} Göttlich verdammt von Josephine Angelini”

  1. Huhu,
    ich stimme Dir voll und ganz zu.
    Göttlich verdammt ist einfach klasse und verdient den Hype, der um dieses Buch gemacht wird :O))

    LG Ela

    Posted by Ela | 30. August 2011, 13:49
    • @Ela, Hi Ela, ohja Göttlich verdammt verdient es wirklich so gut promotet zu werden. Einfach ein herrlicher Lesestoff!!!

      LG
      Bella

      Posted by Bella | 30. August 2011, 13:54
  2. Eiegentlich wollte ich ja “nur” ins Forum, um endlich meinen Senf zu den anderen Kapiteln abzugeben, da habe ich gesehen, dass du nicht nur schnell liest sondern auch fleissig Rezensionen geschrieben hast. :thumbup:
    Ich habe deine Rezi sehr gerne gelesen und so unterschiedlich sind unsere Meinungen gar nicht, wie man nach den ersten Kapiteln meinen könnte ;)

    Ps. Du hast ja auch diese coolen Blob-Smilies . . . ich bin ein riesiger Fan von denen, aber irgendwie hapert es bei mir noch bei der Umsetzung . . . :scombust:

    Ps2. Nun aber weiter ins Forum . . . . .

    Posted by Favola | 30. August 2011, 22:17
    • @Favola, Ja stimmt ich in den letzten Tagen endlich mal viele meiner ausstehenden Rezensionen geschrieben und hab jetzt bald wieder einen leeren Tisch für neue Rezensionen :)

      Wegen den Blog-Smilies: Kannst mir gerne mal dein Problem mailen und ich schau mal ob ich dir weiterhelfen kann ;)

      Posted by Bella | 31. August 2011, 08:43
  3. Und auch diesen Kommentar tippe ich zweimal :shy:

    Ich habe nun die Smilies nochmals alle gelöscht und wieder hochgeladen und nun funktionieren sie. Bin von der Farbe nur noch nicht wirklich überzeugt. Ich habe das nach dieser Anleitung gemacht: http://cheekycandy.de/diesunddas/endlich-neue-smilies/
    Weisst du vielleicht, was ich machen muss, dass mir im Kommentarfeld gleich die Smilies und nicht die ganzen HTML-Codes angezeigt werden? Das finde ich nämlich recht unübersichtlich.

    Ach, eigentlich wollte ich ja einiges in Artisteer noch überarbeiten (es sollen endlich mal alle meine Titelschrift sehen könnne, Links möchte ich lieber nicht unterstrichen und die Baustelle Impressum muss auch endlich mal behoben werden), aber die kleine Büchermaus will heute Mittag nicht so lange schlafen . . . und dabei war sie doch die halbe Nacht wach :tired:

    Posted by Favola | 31. August 2011, 13:11
  4. Hallo Bella :)
    Ich kann dir nur zustimmen, ich liebe diese Trilogie. Ich habe diese Reihe einfach nur verschlungen. Ich habe an diesem Buch absolut nichts auszusetzen.

    Liebe Grüße vom #litnetzwerk
    Andrea :)

    Posted by book2pia | 4. Dezember 2016, 17:27

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: