//
du liest...

High Fantasy

{Rezension} Halbblut von Barb und J. C. Hendee

*WERBUNG*


Titel: Halbblut
Originaltitel: Dhampir
Autoren: Barb und J. C. Hendee
Reihe: Dhampir 01
Genre: Fantasy
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-13: 9783802581458
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 380 Seiten
Preis: 13,95 €

bei amazon kaufen

   

 

Die Halbvampirin Magiere und der Halbelf Leesil ziehen durch die Dörfer umd den Bürgern ihr Geld abzuknöpfen. Um dies zu  bewerkstelligen täuscht Magiere von eine Vampirjägerin zu sein. Da die Menschen sehr abergläubisch sind und an das Übernatürliche glauben, überlassen sie dem Gaunerpärchen bereitwillig ihr gespartes Geld. Doch Magiere möchte vortan ein normales Leben führen und beschließt mit Leesil in einem kleinen Hafenstädtchen eine Tarverne zu eröffnen.

Auf dem Weg in ihr neues Leben begegnen sie im Wald einem richtigen Vampir und töten ihn. Vortan sind eine Gemeinschaft von Vampiren hinter Magiere und Leesil hinterher und trachten besonders der Jägerin nach dem Leben…

"Halbblut" ist der erste Teil von Barb und J. C. Hendees High Fantasy Reihe "Dhampir". Wie schon der Titel besagt dreht sich die Geschichte um ein Halbblut, in diesem Fall die junge Frau Magiere die zu Beginn noch keine Ahnung über ihre wahre Herkunft hat.

Die spannende Story beginnt ohne lange Einleitung und Umschweife. In den ersten Kapiteln bekommt der Leser eine Vorstellung über das Gaunerleben von Magiere und Leesil die zusammen durch die Dörfer streifen. Als Leesils Hund das erste mal einen Vampir wittert und Magiere den Kampf aufnimmt kommt die Geschichte ins Rollen…

Eigentlich wollte Magiere mit Leesil vortan ein ruhigeres Leben in dem Hafenstädtchen Miska führen, doch gerade hier erwartet sie ein Bund von Vampiren die nach ihrem Leben trachten. Zuerst möchte Magiere nichts mit den ungewöhnlichen Todesfällen zu tun haben und streitet den Veracht eine Vampirjägerin zu sein konsequent ab. Als dann direkt in ihrer Tarverne eingebrochen und ihre Köchin getötet wird nimmt Magiere gemeinsam mit Leesil und einigen Dorfbewohnern den Kampf gegen die übersinnlichen Wesen auf.

Zu  Beginn des Buches tat ich mich etwas schwer in die Geschehnisse von "Halbblut" einzutauchen, doch nachdem dem Leser immer mehr über die handelnden Charaktere preisgegeben wird und der Handlungsverlauf an Spannung gewinnt, konnte ich den Roman einfach nicht mehr aus den Händen legen. Besonders gut haben mir die bis zuletzt verschleierten Hintergründe über Magieres Herkunft gefallen. Aber auch Leesil mit seiner schweren Vergangenheit und seiner Flucht vor diesem Leben fesselten mich. Ich möchte jetzt nicht zuviel verraten, und empfehle euch selbst einmal in der Dhampir-Reihe zu schmöckern.

Mein Fazit:

Eine spannender Auftakt der High-Fantasy-Reihe "Dhampir"!

★★★★☆

 

Extra Bewertung:






An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares bedanken!

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: