//
du liest...

Rezensionen

{Rezension} Im Bann des Vampirs von Karen Marie Moning

*WERBUNG*


Titel: Im Bann des Vampirs
Reihe: Darkfever 01
Autorin: Karen Marie Moning
Genre: Fantasy, Romantic Fantasy, Romantic Suspense
Verlag: Ullstein
ISBN-13: 9783548266015
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 361 Seiten
Preis: 7,95 €

   bei amazon kaufen

 

Beschreibung:

MacKayla lebt in dem kleinen Städtchen Ashford, ist eine junge Amerikanern die sich am liebsten mit Mode und Jungs beschäftigt, und sich so oft es geht in der Sonne am Pool räkelt. Doch als ihre heißgeliebte Schwester in Dublin ermordet wird und MacKayla kurz "Mac" eine mysteriöse Botschaft auf ihrem Handy entdeckt beschließt sie kurzerhand selbst nach Dublin zu fliegen und den Mord zu rächen.

In Dublin sieht Mac auf einmal in den attraktivsten Männern die abscheulichsten Monster die sie sich nie hätte erträumen lassen. Irgendetwas scheint mir ihr zu geschehen, doch erst durch die Bekanntschaft mit dem gutaussehenden Buchladenbesitzer Jerricho Barrons erfährt Mac das sie eine Sidhe-Sehrin ist und die Feen die anderen Menschen verborgen bleiben wahrnehmen kann.

Meine Meinung:

Schon das Cover und der Klappentext haben mich bei Karen Marie Monings "Im Bann des Vampires" auf den ersten Blick angesprochen. Mit den Erwartungen eine schöne spannende und erotische Geschichte über Vampire zu lesen schlug ich die erste Seite auf.

Der Schreibstil von Karen Marie Moning lässt sich flüssig lesen und man kommt sehr schnell in die Story hinein. Der Auftakt mit dem Mord an Macs Schwester und der mysteriösen Botschaft auf ihrem Handy hat mir schon sehr gut gefallen, da gleich eine gewisse Spannung entsteht und man selbst herausfinden möchte was es damit auf sich hat. Als Mac nach Dublin reist um hinter das Geheimnis der Nachricht zu kommt die Story ins rollen.

Alles beginnt damit, dass Mac plötzlich überall abscheuliche Monster sieht die außer ihr niemand warhzunehmen scheint. Völlig verwirrt stolpert sie in Jerricho Barrons Buchladen hinein ohne zu ahnen dass er ihr in dieser Angelegenheit noch eine große Hilfe sein wird. Durch ihn erfährt Mac von ihrer Herkunft und der Sehergabe die sie als Sidhe-Seherin auszeichnet, noch hinzu hat Mac die besondere Fähigkeiten einer Lun. Zusammen beschließen sie das Sinsar Dubh zu finden um die Welt zu retten, wobei Macs vorrangiges Interesse darin besteht den Mord an ihrer Schwester zu rächen.

Im Verlauf dieser Geschehnisse habe ich immer wieder auf ein Anzeichen von Vampiren gewartet, da ich durch den Klappentext und den Titel "Im Bann des Vampires" vorausgesetzt hatte dass es vorangig um die blusaugenden Wesen handelt. Leider ist dies nicht so, Mac ist eine Sidhe-Seherin die Dämonen und Feenwesen wahrnehmen kann und nach dem Mörder ihrer Schwester sucht. Im Verlauf des Romans begegnen einem die wiederlichsten Feengestalten der Seelie und Unseelie und nur ein Vampir, bei dem man nicht mal weiß ob es wirklich ein Blutsauger ist. Über das wahre Wesen Jerricho Barrons bleibt man im ungewissen und ich frage mich die ganze Zeit wo nun die Vampire stecken?!

Abgesehen von der irreführenden Kurzbeschreibung finde ich die Story über Feen, Sidhe-Seher und das Sinsar Dubh ganz schön, aber sie ist auch noch ausbaufähig. Der Schreibstil von Karen Marie Moning ist schön flüssig und zieht einen schnell in das Geschehen hinein. Die Charaktere in "Im Bann des Vampirs" sind auf den ersten Blick ziemlich klischeehaft gestaltet, so erhält die Hauptprotagonistin MacKayla z. B. das Image eines wandelnden Barbiepüppchens und Barrons ist der böse und attraktive Unbekannte der seine Geheimnise zu wahren weiß. Ich muss jedoch sagen das mir die Gestaltung der Charakterzüge trotz der Klischees ziemlich gut gefallen hat!

Zuletzt möchte ich zur Erotik diese Romans kommen. Die Kurzbeschreibung hat erahnen lassen, dass es zu erotischen Spannungen und knisternden Szenen in "Im Bann des Vampirs" kommt. Leider wurde ich hier etwas enttäuscht! Karen Marie Moning erschafft zwar zwischen Mac und Jerricho Barrons eine gewisse Spannung und auch Anziehungkraft, diese bleibt jedoch immer im Hintergrund und es kommt somit auch zu keinerlei erotischen Handlung. Dann wäre da noch die Begegnung von Mac mit V'lane, einem äußert attraktiven Seelie-Prinzen, mit dem es zu ziemlich flachen erotischen Szenen kommt. Im ganzen gesehen habe ich das einfach nich als elektrisch genug empfunden…

Da ich doch einige Kritikpunkte an der im Grunde genommen schönen Story habe vergebe ich 3,5 Grinsekatzen, und ich hoffe das Band zwei der Darkfever Reihe mich mehr fesseln kann!

Mein Fazit:

Eine spanned, düstere Geschichte die einen in eine magische Welt abtauchen lässt und einen Hauch von Erotik verspricht.

★★★½☆






Ich möchte mich ganz herzlich bei für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares bedanken!

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: