//
du liest...

Historische Romane

{Rezension} Isenhart von Holger Karsten Schmidt

*WERBUNG*

Titel: Isenhart
Autor: Holger Karsten Schmidt
Genre: Historischer Roman
Verlag: KiWi
ISBN-13: 9783462043327
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 816 Seiten
Preis: 19,99 €

Kaufen bei:   amazon 

 

Beschreibung

Anno Domini 1171: Isenhart stirbt bei der Geburt und wird wieder zum Leben wereckt. Der junge Isenhart wächst als Sohn eines Schmieds auf der Burg Laurin bei Spira auf. Zusammen mit Konrad, dem Sohn des Hauses Laurin, erhält er Zugang zu einem damaligen Privileg – Bildung. Isenhart ist wissbegierig und äußerst intelligent, so kommt ihm der Unttericht bei dem geistlichen Hieronymus gerade recht.

Als Isenhart älter wird beginnt er eine heimliche Liebschaft mit der Fürstentochter Anna von Laurin, die barbarisch ermodert wird. Für Isenhart bricht eine Welt zusammen. Der Mörder muss für seine Gräueltat büßen. Schnell wird der vermeindliche Täter gefasst und hingerichtet. Doch Isenhart findet noch immer keine Ruhe, seine Sehnsucht zu verstehen was die Welt zusammenhält ist unhaltbar. Als sich noch ein weiterer Mord nach dem gleichen Muster ereignet machen Isenhart und Konrad sich auf die Suche nach dem Serienmörder.

Meine Meinung

Ich war richtig gespannt, was mich bei Holger Karsten Schmidt's historischen Kriminalroman/Thriller. Die Aufmachung des Buches und der Klappentext haben mir schon einmal sehr gut gefallen.

Der Schreibstil des Autors hat mir schon nach den ersten Kapiteln gut gefallen. Mit seiner schönen Sprache bringt Holger Karsten Schmidt im Nu ein mittelalterliches Feeling ins heimische Wohnzimmer.

Der Autor macht den Leser zuerst mit den handelnden Charakteren bekannt und baut seine Geschichte nach und nach auf. Als Isenharts Geliebte Anna ermordert wird hat man das Gefühl, dass nun endlich Spannung in die Geschichte kommt. Leider dauert diese Spannung nur kurze Zeit an und die Geschichte verfällt wieder in ihrem gemächlichen Gang.

Die Charaktere sind zwar schön gezeichnet und jede Einzelne hat einen besonderen Wesenzug vorzuweisen. Besonders deutlich wird Isenharts Wissensdurst und Konrads Kampflust wie auch seine Kamaradschaft zu Isenhart beleuchtet. Trotzdem fällt es mir schwer einen Bezug zu Isenhart oder Konrad aufzubauen.

Ich suchte nun verzweifelt nach etwas im Buch, dass mich fesseln könnte und hoffte auf mehr Spannung bei der Mörderjagd oder etwaigen weiteren Morden. Doch leider Fehlanzeige – der mittelalterliche Thriller zielt nicht sonderlich auf eine spannende Täterjagd ab sondern fährt eher auf einer staubigen wissenschaftlichen Schiene. Mir gefällt zwar wie Isenhart seiner Wissbegierte nachgeht, die Kirche in Frage stellt und für alles erdenkliche eine logische Lösung sucht. Für mich als Leser war das jedoch keine 800 Seiten lang fesselnd genug.

Der gute Ansatz der Geschichte hat für mich durch die langen und trockenen Erklärungen von Wissenschaft, Geometrie, etc. seine Faszination verloren – Ich hätte auf jeden Fall einen spannenderen Handlungsverlauf erwartet und keine dahinplättschernde Story.

Für Fans historischer Romane, die gewaltige Schlachten, große Gefühle und mitreißende Action erwarten ist >>Isenhart<< wohl nicht die richtige Lektüre. Durch die Langatmigkeit ausgedehnte Erklärungen ähnelt >>Isenhart<< eher einem Sachbuch.

Dennoch hat mir der Ansatz von Holger Karsten Schmidts Geschichte gefallen. Deshalb vergebe ich 2,5 von 5 Grinsekatzen.

>>Isenhart<< wurde bereits verfilmt und wird am 03.10.2011 um 20.15 Uhr auf Pro Sieben ausgestrahlt.

Über den Autor

Holger Karsten Schmidt, geboren 1965 in Hamburg, studierte Germanistik und Politikwissenschaft in Mannheim. 1992–1997 folgte ein Drehbuchstudium an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seit vielen Jahren zählt er zu den erfolgreichsten Drehbuchautoren Deutschlands. 2010 waren drei Filme für den Adolf-Grimme-Preis nominiert, zu denen Schmidt das Drehbuch schrieb. Für »Mörder auf Amrum« erhielt er die Auszeichnung. (Quelle: KiWi Verlag)

Fazit

Eine interessante historische Geschichte, leider etwas zu trocken und langatmig erzählt.

★★½☆☆

Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: