//
du liest...

Fantasy allgemein

{Rezension} Nox. Das Erbe der Nacht von Michael Borlik

*WERBUNG*


Titel: Nox. Das Erbe der Nacht
Autor: Michael Borlik
Genre: Fantasy
Verlag: Thienemann Verlag
ISBN-13: 9783522201155
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 474 Seiten
Preis: 16,90 €

    bei amazon kaufen


Beschreibung:

Vampire, Hexen, Werwölfe, Dämonen und Menschen bevölkern die Erde. Der Rat der Nox sorgt dafür, dass ein Gleichgewicht zwischen Gut und Böse herrscht und die magische Gestalten somit problemlos neben den Menschen leben können.

Doch Tara stellt für dieses Gleichgewicht ein Problem dar. Laut der Prophezeiung ihrer Großmutter wird sie die dunkle Königin Lilith zurückbringen und die Welt in eine nie gekannte Dunkelheit stürzen. Als Tara dem Halbdämon Sky begegnet versucht sie zusammen mit ihm alles daran zu setzen, dass die Prophezeiung nicht in Erfüllung geht.

Meine Meinung:

Michael Borliks neuster (Jugend-)Fantasyroman >>Nox. Das Erbe der Nacht<<, spielt in einer Welt voller magischer Geschöpfe. Vampire, Hexen, Werwölfe, Dämonen und sogar Engel begegnen einem in seinem Roman. Einzig der Rat der Nox sorgt dafür das ein Gleichgewicht zwischen Gut und Böse bestehen bleibt, bis eine Prophezeiung droht dieses Gleichgewicht zu zerstören.

Besonders gut an diesem Fantasyroman gefällt mir, dass der Autor sich nicht lange mit einer ausladenden Einführung aufhält sondern den Leser mitten ins Geschehen zieht. Außerdem nimmt die Story von >>Nox. Das Erbe der Nacht<< schnell an Fahrt auf und lässt einen nicht mehr los.

Die Hauptprotagonistin ist die junge Tara, halb Hexe halb Vampir, die  zugleich Mittelpunkt der dunklen Prophezeiung ist. Zusammen mit dem Halbdömon Sky, dem Werwolf Taylor und dem ganz normalen Menschenjungen Danny versucht sie die Welt vor dem Bösen zu bewahren, indem sie alles daran setzt die Prophezeiung zu verhindern.

Schon allein durch die bunte Vielfalt der Gestalten wird >>Nox. Das Erbe der Nacht<< zu einem ganz besonderen Leseerlebnis. Hinzu kommen die überaus symphatischen Charaktere die Michael Borlik mit ins Spiel bringt. Da die Geschichte aus Taras (weiblicher) Sicht erzählt wird, ist es mir leicht gefallen mich in der Geschichte zurecht zu finden und mich ein Stück weit mit der Protagonistin zu identifizieren. Aber mein absoluter Lieblingscharakter aus >>Nox. Das Erbe der Nacht<< ist der Halbdämon Sky, der mich durch sein mystisches Auftauchen in Laras Leben und seiner geheimnisvollen Natur fasziniert hat. Auch die etwas dunkle Seite an ihm gefällt mir sehr gut.

Eigentlich sollte man nun denken, Lara und Sky werden ein tolles und verliebtes Paar abgeben. Der der Autor jedoch hat anderes mit seinen Figuren geplant, denn als Taylor und Danny sich den beiden auf ihrem Weg anschließen ,werden die Gefühle der Gruppe ganz schön aufgemischt. Niemals hätte ich zu Beginn gedacht, dass Sky sich in jemanden ganz anderen verlieben würde…aber mehr verrate ich euch nicht. Lest einfach selbst, es lohnt sich!

Für dieses spannende Fantasyabenteuer mit einer dunklen Atmosphäre und seinen faszinierenden Figuren vergebe ich 5 von 5 Grinsekatzen.

Mein Fazit:

Ein ganz besonderes Fantasyerlebnis mit viel Spannung und unerwarteten Wendungen!

★★★★★




Ich möchte mich ganz herzlich beim für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplares bedanken!

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: