//
du liest...

Fantasy allgemein

{Rezension} Oksa Pollock. Die Unverhoffte von Anne Plichota und Cendrine Wolf

*WERBUNG*


Titel: Oksa Pollock. Die Unverhoffte
Originaltitel: Oksa Pollock – L'Inespérée
Autoren: Anne Plichota und Cendrine Wolf
Genre: Jugendliteratur, Fantasy
Verlag: Friedrich Oetinger
ISBN-13: 978-3789145025
Format: Gebunden
Altersempfehlung: ab 12 Jahre
Seitenanzahl: 592 Seiten
Preis: 19,95 €

  bei amazon kaufen

Beschreibung:

Oksa Pollock ist 13 Jahre alt, zusammen mit ihren Familie, ihrem besten Freundes Gus und dessen Eltern zieht Oksa von Paris nach London. Dort müssen sich Oksa und Gus nicht nur mit der ungewohnten Schuluniform anfreunden sondern auch gegen ihren unsymphatischen Lehrer McGraw bestehen. Doch das ist noch nicht alles Oksa hat den verdacht, dass McGraw nur wegen ihr an dieser Schule unterrichtet. Als mit Oksa plötzlich merkwürdige Dinge passieren, sie Gegenstände und sogar sich selbst in der Luft bewegen kann und aus ihrer Handfläche Feuer lodert und sich ein sternförmiges Mal auf ihrer Haut bildet kann ihr nur ihre geliebte Großmutter weiterhelfen.

Zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt Oksa, dass sie anders wie die anderen ist, und nicht nur das, sie ist die Unverhoffte.

Meine Meinung:

>>Oksa Pollock. Die Unverhoffte<< ist das gemeinsame Werk von Anne Plichota und Cindrine Wolf. Durch die große Lesebotschafteraktion ist es mir vergönnt diesen Kinder- und Jugenbuchroman schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin im März 2011 zu lesen und ich war schon total neugierig endlich zu erfahren was es mit diesem Buch auf sich hat.

Die Geschichte beginnt mit einer schönen Einleitung die die bunten Charaktere und den kommenden Handlungsverlauf ankündigt. Da mir die quitschig bunten Figuren und die ausgefallenen Ideen der Autorinnen so sehr gefallen ist es mir ein leichtes mich in die Geschichte hineinzufühlen.

Der Erzähl und Schreibstil der Autorinnen ist leicht verständlich und auch der Satzbau ist ziemlich einfach gehalten, was mich ab und an etwas gestört hat. Ich bin mit dem Hoffnung an >>Oksa Pollock. Die Unverhoffte<< herangegangen das mich ein schönes Jugendbuch im Stil wie z. B. >>House of Night<< oder >>Harry Potter<< erwartet, leider wurde ich in diesem Punkt ziemlich enttäuscht, die Sprache der Autorinnen ist sehr einfach gehalten und ist von Wiederholungen gespickt. Ein weiterer Kritikpunkt ist die nicht vorhandene Spannungskurve, zu Beginn dachte ich noch es würde richtig nervenaufreibend werden wenn Oksa schon soviele magische Fähigkeiten in sich birgt, doch auch hier wurde ich enttäuscht denn der Gegner mit dem es Oksa und ihre Familie zu tun bekommt hat nich die leiseste Chance gegen sie.

Es fällt mir wirklich schwer diese Geschichte zu bewerten, zum einen hat mir zwar der sprachliche Stil nicht so wirklich gefallen und es fehlte eindeutig an Spannung aber auf der anderen Seite haben Anne Plichota und Cendrine Wolf ihre Figuren teilweise so schrullig und  dann auch wieder richtig liebevoll gestaltet  was mich zum weiterlesen trieb und mich voller Erwatung bis zum Schluss lesen ließ.

In einem Punkt konnte mich >>Oksa Pollock. Die Unverhoffte<< dann doch noch überzeugen! Anne Plichota und Cendrine Wolf sprühen nur so voller kunterbunter Ideen die sie in Unmengen im Roman finden lassen. Teilweise hatte ich sogar das Gefühl das alles ein bisschen "Too Much" ist, nun bin ich jedoch davon überzeugt, dass genau diese Ideenvielfalt voller Verücktheiten mich am lesen gehalten hat und den ganzen Roman überhaupt erst zu etwas lesenswerten macht.

Die Autorinnen dürften mit >>Oksa Pollock. Die Unverhoffte<< vor allem die jungen Leser erreichen und diese mit ihren kreativen Ideen begeistern. Meine Bewertung fällt aufgrund meines Alters und meiner diesbezüglichen Kritikpunkte mit 3,5 von 5 Grinsekatzen aus.

Mein Fazit:

Der Auftakt zu einer magischen Reihe, die vor allem junge Leser mit ihrer phantastischen Literatur begeistern werden!

★★★½☆




Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Deine Meinung dazu...

2 Kommentare to “{Rezension} Oksa Pollock. Die Unverhoffte von Anne Plichota und Cendrine Wolf”

  1. Mensch, kaum ist man eine Woche nicht da, ändert sich doch ziemlich viel bei dir! ;)
    3,5 Grinsekatzen ist ja doch kein schlechtes Urteil… werde dieses Buch mir dann doch noch bald zu Gemüte führen. :)

    Posted by anne | 7. Februar 2011, 06:41
  2. Vielen Dank für die Vorstellungen. Im Winter wird nun wieder mehr gelesen.

    Posted by Beatrix | 10. Oktober 2011, 17:34

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: