//
du liest...

Fantasy allgemein

{Rezension} Skinned von Robin Wasserman

*WERBUNG*


Titel: Skinned
Originaltitel: Skinned
Autor: Robin Wassermann
Genre: Fantasy, Jugendliteratur
Verlag: script5
ISBN-13: 9783839001066
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 375 Seiten
Preis: 16,90 €

bei amazon kaufen

 

Lia Kahn ist tot.
Ich bin Lia Kahn. Da ist nur eine Sache: Ich bin es nicht.

Lia Kahn wacht Monate nach ihrem schweren Autounfall in einem Krankenhausbett auf. Sie kann ihren Körper nicht spüren, ihr Geist scheint in einem leeren Raum zu schweben der nur durch zwei glasige Augen blicken kann. Ihr erste Gedanke ist "Ich bin tot", doch schon bald wird ihr bewusst das sie noch lebt, nicht in ihrem Körper aber in einem künstlich erschaffenen…als Skinner.

Während der Reha gewöhnt sich Lia ganz langsam an ihren neuen, ganz anderen Körper, der mit einer künstlichen Hautschicht und ein mechanisches Innenleben funktioniert. Schritt für Schritt erlernt sie das sprechen und das bewegen ihrer neuen Körperteile. Als sie nach der Reha in ihr Zuhause zurückkehrt beginnt ein völlig neues Leben für Lia.

Schon an ihrem ersten Tag im neuen Leben wird Lia von fatanistischen Religiösen die die Erleuchteten genannt werden verfolgt und beschimpft. Verwirrt durch diese Begegung und ihre gedämpfte Wahrnehmung von Gefühlen, Gerüchen und Schmerzen findet sich Lia in einer vollkommen neuen Lebenslage. Vor ihrem Unfall war sie beliebt, schön und konnte sich vor Freunden kaum retten. Nun muss sie feststellen das sie ihre sogennanten Freunde im Stich lassen weil sie eine künstliche Hülle trägt…

In Robin Wassermans fiktionalen Roman "Skinned" betritt der Leser eine Welt der Zukunft. Es ist völlig normal das man sich S-Mods einwirft um den Körper in eine bestimmte Stimmung zu versetzten, es gibt Kleidung mit technischen Highlights und der größte Teil des Lebens spielt sich im Netz ab, wo Lia ihre EgoZone schon seit sie sich einlinken kann mit Bildern, Musik und Texten füllt. In dieser hochtechnischen Umwelt, bei der nieman außer die Erleuchteten noch an einen Gott glaubt wagen sich die Wissenschaftler soweit vor, ein menschliches Gehirn in seine Einzelteile zu zerlegen, zu scannen und ein künstlich erschaffenes Gehirn in einen mechanisch funktionierenden Körper einzusetzten die Wesen die nach so einem Vorgang hervorterten nennt man Skinner oder MechHead (Mech).

Lia ein beliebtes, schönes und reiches Mädchen wird nach einem schweren Autounfall zu so einem mechanischen, undurchschaubaren Wesen. Ihre Freunde und schlussendlich auch ihre Familie wendet sich von ihr ab. Lia stolpert in ein neues Leben gegen das sich sich versucht zu wehren, am liebsten würde sie alles rückgängig machen oder zumindest sterben. Doch als sie Bekanntschaft mit Auden macht schöpft sie neuen Mut. Sie geht zu ihren ehemaligen Freunden und vor allem zu ihrer Schwester Zo auf Distanz, verbringt die meisten Stunden mit Auden und vielen Experimenten. Doch nicht nur das Beisammensein mit Auden erfüllt Lias neues Leben sondern auch die städnigen Gedanken an Jude und seine Bande von MechHeads…

Robin Wasserman gelingt es durch ihre leicht verstänldich Sprache und den spannenden Handlungsabläufen den Leser zu fesseln. Schon nach wenigen Seiten konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen weil ich unbedingt erfahren wollte wie es mit Lia weitergeht und was es mit diesen Skinner auf sich hat. Dadurch das der Roman aus der Sicht Lias beschrieben ist, fällt es einem leicht sich in die Lage eines Skinners zu versetzten, hautnah erlebt man mit wie hilflos und nutzlos sich Lia in ihrem mechanischen Körper fühlt. Simple Dinge wie Geruch, das Füllen der Lunge mit Luft und das schlagen des Herzens vermisst Lia ungemein. Durch die detaillierte Beschreibung von Emotionen und Gedanken musste ich das ein oder andere Mal Tränen vergießen, da mich das geschriebene so berrührt hat, und ich am liebsten ins Buch gesprungen wäre um Lia zu retten.

Im großen und ganzen Betrachtet ist Robin Wassermans "Skinned" ein auserodentlich gut gelungenes Science Fiction Erlebniss das einen nicht mehr los lässt.

Mein Fazit:

"Skinned" ein mitreißendes Science Fiction Erlebniss, dass einen nicht mehr los lässt.

★★★★★






Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich beim Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: