//
du liest...

Low Fantasy

{Rezension} Trix Solier von Sergej Lukianenko

*WERBUNG*


Titel: Trix Solier
Originaltitel:
 Nedotepa
Autor:
Sergej Lukianenko
Genre: Fantasy, Jugendliteratur
Verlag: Beltz
ISBN-13: 9783407810748
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 584 Seiten
Preis: 17,95 €

  bei amazon kaufen

 

Beschreibung:

Der junge Trix ist Erbe des Co-Herzogtums Solier und hatte in seinen Leben bisher keine größeren Probleme wie sein bubenhaftes Aussehen. Als er dann Opfer eines Putsches im Herzogtum wird lernt er die große weite Welt außerhalb der Schlossmauern kennen und fürchten. Viele unliebsame Geschöpfe haben es auf Trix abgesehen und machen ihm das Leben schwer. Doch als Trix seine Begabung als Magier entdeckt fasst er neuen Mut und versucht sich als Retter der hübschen Fürstin Tiana, die auf Anweisung des König s zwangsverheiratet werden soll.

Meine Meinung:

Sergej Lukianenkos neuester Roman "Trix Solier" hat mich schon allein durch das schön gestaltete Cover und den spannenden Klappentext neugierig gemacht. Auch der Untertitel "Zauberlehrling ohne Fehl und Adel" fand ich sehr interessant und schon stand für mich fest, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.

Schon nach den ersten paar Seiten steckt man in einer unterhaltsamen und spannenden Fantasygeschichte die super für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene geeignet ist. Die Sprache die Sergej Lukianenko in "Trix Solier" in Gebrauch hat ist humorvoll, detailreich und verspielt. Handlungsorte und Charaktere erstehen durch die bildliche Beschreibungen des Autors wie von selbst vor meinem inneren Auge, und lassen mich tief in die wundersame Welt des Herzogssohn Trix eintauchen.

Die Abenteuer von Trix Solier sind in vier Abschnitte unterteilt in denen er zuerst nach der Wahrheit dann nach Wissen und Gerechtigkeit und zum Schluss nach sich selbst sucht. Je weiter ich der fantasiereichen Erzählung des Autors folge umso mehr kann ich "Trix Solier" mit einer meinen Lieblingsfantasyromanen "Die Brautprinzessin" von William Goldman vergleichen. In beiden Romanen wird mit einer spannenden und kuriosen Story soviel Humor erzeugt, dass ich einfach nicht anders kann als die Geschichte zu lieben!

Sergej Lukianenko steckt in die Figuren soviel Liebe und Charme, dass sich diese wie von selbst in mein Herz schleichen. Vor allem der mutige und tapfere Trix muss viel auf seinem Weg lernen und gefällt mir von Kapitel zu Kapitel ein wenig mehr. Nicht zu vergessen sind auch die vielen Weggefährten, denen Trix bei seinen Abenteuern begegnet. Jede einzelne dieser Charaktere ist so facettenreich dass man meinen könnte sie spiele die Hauptrolle.

Ich bin wirklich begeistert von Sergej Lukianenkos erfrischenden und fantasievollen Werk über den jungen Trix Solier und würde mich sehr über eine Fortsetzung dieser kuriosen Abenteuer freuen.

Mein Fazit:

Ein einmaliges und sehr erfrischendes Fantasy-Erlebnis mit viel Witz und Ideenreichtum!

★★★★★






Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Deine Meinung dazu...

3 Kommentare to “{Rezension} Trix Solier von Sergej Lukianenko”

  1. Hallo liebe Bella!
    Danke für deine Rezi, das Buch hatte ich auch schon ein paar Mal in der Hand… aber irgendwie fehlte mir noch der entscheidene Funke um es zu kaufen :D Werd jetzt nochmal drumrum schleichen. Hast du auch schon andere Bücher von Herrn Lukianenko gelesen? Ich liebe die Wächter-Serie, aber wahrscheinlich lassen sich die Bücher nicht wirklich verlgleichen!?! Okay, schönen Feierabend!
    Bisous Nesssia

    Posted by Nesssia | 30. August 2010, 18:18
    • @Nesssia, Hi Nesssia, “Trix Solier” ist das erste Buch das ich von dem Autor gelesen habe und ich bin wirklich begeistert! Allerdings glaube ich auch das man Trix Solier nicht mit seiner Wächter Reihe vergleichen kann. Dieser humorvolle Jugendroman ist super unterhaltsam aber ich denke mal die Wächterreihe ist dagegen etwas düsterer…einfach ein anderer Fantasybereich.

      Kennst du die Scheibenwelt-Romane von Terry Pratchett? Mit denen könnte man die Art von Trix Solier auch vergleichen.

      Liebe Grüße und auch dir einen schönen Feierabend!

      Bella

      Posted by Bella | 30. August 2010, 21:09
      • @Bella,

        Hallo Bella :D
        Genau das habe ich mir gedacht! Aber danke für deine Einschätzung! Ich denke, ich werde Trix Solier einfach eine Chance geben … vielleicht im Urlaub … und dann einfach sehen!
        Bin übrigens schon sehr gespannt wie du Christoph Marzis Lycidas-Serie findest… auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen! Und halt dich fest, es wird rasant :D
        Bisous Nesssia

        Posted by Nesssia | 30. August 2010, 21:48

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: