//
du liest...

Rezensionen

{Rezension} Venusblut von Jennifer Schreiner

*WERBUNG*

Titel: Venusblut
Reihe: Vampirblut Reihe Band 3
Autorin: Jennifer Schreiner
Genre:
Fantasy, erotische Fantasy
Verlag: Elysion Books
ISBN-13: 978-3942602075
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 200 Seiten
Preis: 12,90 €

Kaufen bei:   amazon 

 

Beschreibung:

Die Unsterblichkeit der Vampire ist erloschen und Joel, der Herr der Schatten, ist dabei auf die Spur von Magnus Intrige zu kommen. Dabei stößt er auf Judith, die menschliche Tochter des mächtigen Vampirs und versucht ihr das Geheimnis ihres Vaters zu entlocken. Dies gestaltet sich schwerer als erwartet, denn Judith ist ziemlich eigenwillig.

Währenddessen kommen die Vampirkönigin Maeve und ihr ärgster Feind Hasdrubal dem wahren Geheimnis der Unsterblichkeit auf die Spur, und der Preis der für die neuerliche Unsterblichkeit zu zahlen wäre erscheint einfach unerträglich…

Meine Meinung

>>Venusblut<< ist der dritte Band aus Jennifer Schreiners Vampirblut Reihe, und der erste Roman, den ich von der Autorin gelesen habe. Eigentlich beginne ich nicht am Ende einer Reihe, aber dieses Mal habe ich es einfach ausprobiert und was ich da gelesen habe hat mir ziemlich gut gefallen.

Es hat leider etwas gedauert, bis ich mich in die Geschichte einfinden konnte, vielleicht auch gerade weil ich die ersten beiden Bände noch nicht gelesen habe. Aber als ich die verschiedenen Charakter näher kennen gelernt habe waren die anfänglichen Schwierigkeiten schon wieder vergessen.

In Jennifer Schreiners erotischem Fantasyroman geht es um die erloschene Unsterblichkeit der Vampire und den Kampf zwischen den verschiedenen Fronten. Im Vordergrund stehen zwei Handlungsstränge, die sich abwechselnd mit Königin Maeve und Husdrubal so wie mit Joel und Judith befassen. Beide Paare haben jedoch das selbe Ziel, sie sind auf der Suche nach dem Schlüssel zur Wiederherstellung der Unsterblichkeit.

Die rasanten Wechsel zwischen den beiden Handlungssträngen haben mir besonders gut gefallen, da sie die Spannung ins unermessliche treiben. Außerdem hat mir Jennifer Schreiners Erzählstil gut gefallen. Gekonnt verwebt sie den spannenden Handlungsverlauf mit äußerst erotischen Szenen. Eine prickelnde Mischung die dem Roman etwas besonderes verleiht.

Das Ende ist dramatisch und schön zugleich, denn Maeve und Hasdrubal kommen sich näher und gestehen sich ihre Liebe. Leider soll dieses Glück nich von langer Dauer sein denn die Maeve erfährt mehr über ihre Vergangenheit und den Schlüssel zur Unsterblichkeit als ihr lieb ist. Aber lest doch selbst wie fesselnd und packend der Abschluss dieser Reihe ist.

>>Venusblut<< hat mir richtig gut gefallen, deshalb werde ich auf jeden Fall auch noch die ersten zwei Teile dieser Reihe lesen.

Fazit

Knisternde Erotik trifft auf spannende Vampiraction. >>Venusblut<< macht Lust auf mehr solcher Vampirromane!

Information zur Reihe

2007 Zwillingsblut
2008 Honigblut
2011 Venusblut

★★★★☆




Ich möchte mich ganz herzlich bei Jenni Schreiner und dem Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: