//
du liest...

Blogparaden

Blogparade | “Harry Potter und die Magie des Lesens”

Erst kürzlich habe ich einen Beitrag zum 20-jährigen Jubiläum der deutschen Harry Potter Bücher verfasst, in dem ich über die neu gewandeten Jubiläumsausgaben und die Magie, die Harry Potter auf mich ausübt, berichtet habe. Der Carlsen Verlag hat zu einer Blogparade mit dem Titel “Harry Potter und die Magie des Lesens” aufgerufen, an der ich mich hiermit gerne beteiligen möchte.

Bisher habe ich noch keine Kinder, daher kann ich in meinem Beitrag nur davon berichten wie Harry Potter meine Welt erfüllte und mich zu einem Entdecker phantastischer Welten (und zu einer Vielleserin) machte.

Harry Potter und die Verzauberung meines Lebens

In der Zeit vor Harry Potter habe ich lediglich ab und zu ein Buch zur Hand genommen. Darunter waren die typischen Kinderbücher von Ottfried Preußler (Die kleine Hexe, Der Räuber Hotzenplotz, Das kleine Gespenst, etc.), die Abenteuer der Fünf Freude aus der Feder Enid Blyton oder die Bücher von Astrid Lindgren (Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Wir Kinder aus Bullerbü). Als ich die Harry Potter Bücher zu lesen begann war ich ein ziemlich schüchternes zwölfjähriges Mädchen und konnte mich zum ersten Mal überhaupt mit Buchcharakteren, die mir wie Freunde vorkamen, identifizieren. Das Eintauchen in die Seiten voller magischer Kreaturen und besonderer Orte hat sich für mich immer angefühlt wie ein nach Hause kommen.

Die Aufregung wenn Harry unter den Erstklässlern zum ersten Mal die Große Halle betritt, die Stärke die Hermine aufgrund ihrer Herkunft und ihres wachsenden Selbstbewusstseins entwickelt und die Tatsache, dass sie als totale Nerd-Streberin akzeptiert wird, wecken jedes Mal aufs neue ein ganz besonders Gefühl in mir. Mein Herz läuft vor Wärme über, wenn Ron für Hermine eintritt und die bunt gemischte Familie der Weaslys im Fuchsbau zusammen kommt. Harry Potter ist für mich nicht nur einfach eine Geschichte – die Figuren sind Weg- und Lebensbegleiter zugleich.

Die wahre Freude am Lesen und vor allem die Neugier auf Neues hat bei mir dieses einmalige Harry-Potter-Leseerlebnis geweckt. Vorher kannte ich diese kribellige Vorfreude auf ein neu erscheinendes Buch überhaupt nicht – und dabei ist diese ungebändigte Neugier oft genauso aufregend wie das Erleben der Geschichte selbst. Schließlich hat mich Harry Potter auch in den Pausen zwischen den Büchern nie losgelassen – so sehr hat J. K. Rowling meine Fantasie beflügelt.

Harry Potter war für mich außerdem ein Türöffner in eine Welt voller phantastischer Geschichten, denn erst durch J. K. Rowling wurde ich vollkommen von der Magie der Fantasyliteratur verzaubert. Danach habe ich mich weiter in dieses Genre vorgewagt und z. B. Philip Pullmans His-Dark-Materials Trilogie sowie einige Bücher von Wolfgang Hohlbein (z. B. die Anders Reihe) für mich entdeckt. Die Reise hält seit meiner Jugend an und hat mich auf bunten Schwingen bis ins Erwachsenenalter gebracht. Harry Potter hat mich zu der Leserin gemacht die ich heute bin, nämlich allen Geschichten gegenüber aufgeschlossen und immer bereit für ein gutes Buch!

Harry Potter und wie er (hoffentlich) die Zukunft verzaubert

Kürzlich habe ich in den Nachrichten eine Meldung darüber verfolgt, dass Jugendliche immer weniger zu Büchern greifen und ihre Zeit anstatt etwas zu lesen lieber online bei den Social Media Kanälen verbringen, wodurch sich ihr Wortschatz immer deutlicher verringert. Es wäre doch schön und sehr wünschenswert, wenn die Jugendlichen von heute auch Zugang in die Welt der Literatur finden – vielleicht könnte für sie Harry Potter ja auch zu einem Türöffner werden? Oder ist es schon an der Zeit für einen Nachfolger, der das Erbe antritt um die Jugend mit dem Lesevirus zu infizieren wie Harry Potter damals vor 20 Jahren?

Die Präzens von Harry Potter ist zumindest weiterhin gegeben, denn es gibt immer mal wieder etwas neues aus der magischen Welt. Entweder eine schicke Schmuckausgabe, tolles Fanmerch oder sogar ein Theaterstück und das dazugehörige Script (Harry Potter und das verwunschene Kind – ab 2020 in Hamburg). Aber auch die Filme kommen immer mal wieder im Free-TV (z. B. zur Zeit auf Sat. 1) und halten so die Erinnerung an den Jungen der überlebte wach.

Eines steht für mich jedoch jetzt schon fest: Sobald ich Kinder habe und diese in einem passenden Alter sind, werde ich damit beginnen, ihnen von dem mutigen Waisenjungen Harry und seiner schlauen Freundin Hermine sowie seinem treuen Freund Ron vorzulesen. Dabei hege ich natürlich die feste Hoffnung, dass meine Kinder genauso aufgeregt auf eine Einladung aus Hogwarts warten werden wie ich um gemeinsam mit Harry in das wuselige Treiben in der Winkelgasse einzutauchen, schließlich auf Gleis 9 ¾ den Hogwarts-Express zu besteigen und dem tristen und bedrückenden Alltag bei den Dursleys zu entfliehen.

Seit über 18 Jahren mein täglicher Begleiter. Hedwig (als Schlüsselanhänger)...
Seit über 18 Jahren mein täglicher Begleiter. Hedwig (als Schlüsselanhänger)...

Harry Potter und die Magie der englischen Originale

An die Herausforderung die sieben Harry Potter Bücher im englischen Original zu lesen möchte ich mich endlich noch einmal heranwagen. Vor ungefähr neun Jahren habe ich mir zum Ziel gesetzt englische Bücher zu lesen um die Sprache zu vertiefen und so habe ich mich daran versucht “Harry Potter and the philosopher’s stone” zu lesen. Damals habe ich mich recht schwer damit getan, sehr viele Wörter nachgeschlagen und den Versuch irgendwann abgebrochen. Seither habe ich gute Erfahrungen mit dem Jugendroman “Wings”, “The Fault in Our Stars” und dem Science Fiction Roman “Doctor Who: The Stone Rose” gemacht. Nun bin ich also guter Dinge und freue mich schon riesig auf meinen Reread. Sehr neugierg bin ich vor allem darauf, ob sich die Atmosphäre genau wie bei der Deutschen Ausgabe entfaltet. Ein Butterbier werde ich dafür auf jeden Fall schonmal bereit stellen!

Informationen zur Blogparade

Zeitraum: 1. September bis 30. September 2018

So kannst Du teilnehmen:

  • Du hast einen eigenen Kanal und schreibst/drehst einen Beitrag zum genannten Thema
  • Du nennst und verlinkst diese Seite in Deinem Beitrag
  • Du nutzt eine der beiden in diesem Beitrag aufgeführten Grafiken in Deinem Beitrag
  • Du verwendest den Hashtag #20yearsofmagicde
  • Du meldest Deinen Beitrag an blogger@carlsen.de
  • Wir sammeln und verlinken alle Beiträge und werden diese auf 20yearsofmagic.de veröffentlichen.

Hier gibt es eine Sammlung aller Beiträge zur Blogparade.

20 Jahre Harry Potter

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: