Kategorie: Comic

{Rezension} Der Speichermann von Kai Meyer & Jana Heidersdorf

»Unten im Haus mühten sich die Träger mit dem Sarg ab, doch ich wollte nicht zusehen, und so kam es, dass ich auf dem Speicher umherirrte und dabei den alten Mann entdeckte. Er lebte ganz allein dort oben.« Ein uralter Landsitz hinter schneebedeckten Hügeln. Ein verwunschener Dachboden voller Wunder und Schrecken. Und ein kleiner Junge, der bei seinen Expeditionen in die verwinkelte Speicherlandschaft eine unheimliche Entdeckung macht: Die Familie war nie allein im Haus. Ein rätselhafter Mann haust seit Generationen hinter einer Wand aus Ölgemälden, und er lockt mit Schokolade …

Die winterliche Schauergeschichte von Spiegel-Bestsellerautor Kai Meyer (»Die Seiten der Welt«) als Graphic Novel, brillant adaptiert von Jana Heiderdorf (»Stephen Kings Sleeping Beauties«)

[Weiterlesen…]

{Rezension} Vampire State Building (Band 2) von Ange, Patrick Renault & Charlie Adlard

Das Geheimprojekt des »The Walking Dead«-Zeichners! Ein Blutbad im berühmtesten Wolkenkratzer der Welt, der nun von Vampirhorden überrannt wird! Wird jemand diese Todesfalle lebend verlassen? Während die untote Horde die Menschen im Gebäude einen nach dem anderen reanimieren und in ihre Reihen eingliedern, kämpfen die Ordnungskräfte draußen verzweifelt darum, die Monster auszumerzen und New York City zu retten. Terry und Mary sind immer noch im Empire State Building gefangen, und die Uhr tickt! Charlie Adlard meldet sich mit einem neuen Horror-Kracher zurück! Nach dem Finale von »The Walking Dead« erobert der Comic-Superstar den französischen Comicmarkt. Das Ergebnis ist eine packende Mischung aus »Blade« und »Stirb Langsam«, die ab der ersten Seite fesselt. Abschlussband der Miniserie.

[Weiterlesen…]

{Rezension} Frankenstein nach Mary Shelley von Ralf König

Ralf König ist hierzulande der Großmeister des humoristischen Comics! Seit Jahrzehnten gelingt ihm ein hochkomisches Buch nach dem anderen. Ihren enormen Erfolg verdanken seine Werke aber der Tatsache, dass sie zwar vordergründig lustig ist, aber immer auch vielschichtig.

Dass König wirklich sehr gruselig erzählen kann, hat sein „Kondom des Grauens“ gezeigt, das einigen Männer den Angstschweiß auf die Stirn getrieben hat. Seine „Frankenstein“-Adaption wird sicher das Highlight der Reihe „Die Unheimlichen“.

[Weiterlesen…]