{Rezension} Das letzte Einhorn von Peter S. Beagle, Peter B. Gillis & Renae De Liz

Das Einhorn lebt alleine und zufrieden in seinem verzauberten Wald. Dann jedoch erfährt das edle Zauberwesen, dass es das letzte seiner Art sein könnte. Also macht sich das magische Geschöpf auf die Suche nach seinen Artgenossen und bereits eine Welt, in der Gier und Finsternis vorherrschen, sich aber auch Mut und Freundschaft finden. Gemeinsam mit den Zauberer Schmendrick und der Räuberbraut Molly Grue stellt sich das Einhorn schließlich sogar dem kaltherzigen König Haggard und dem feurigen roten Stier…

Gerade in der kalten Jahreszeit gibt es nichts Schöneres als legendäre Geschichten über Mythen, Märchen und Sagengestalten zu lesen. Vielleicht ist auch dies ein Grund, warum in der (Vor)Weihnachtszeit auch so viele Filme aus diesem Bereich im Fernsehprogramm gezeigt werden und so flimmert jedes Jahr aufs neue die animierte Filmadaption von Peter S. Beagles Roman »Das letzte Einhorn« über die Bildschirme. Dadurch ist fast jedermann die ergreifende Geschichte über das wunderschöne Tierwesen geläufig, dass auf der Suche nach seinen Artgenossen durch die Welt zieht und dabei nicht als das erkannt wird, was es eigentlich ist. Nur der Zauberer Schmendrick und Molly Grue können das wahre Wesen des letzten Einhorns erkennen und schließen sich ihm auf dem Weg zu König Haggard und seinem roten Stier an.

Zu dem zauberhaften Romanstoff gibt es auch eine Comic-Adaption, die 2011 zum ersten Mal in Deutschland erschien und nun in einer besonders edlen Hardcoverausgabe durch den Panini Verlag neu aufgelegt wurde. Schon alleine bei dem märchenhaft-schönen Cover werden nostalgische Gefühle wach und im Kopf springt automatisch Amercias Song »The Last Unicorn« an.

Die Illustrationen der Künstlerin Renae De Liz sind zwar stark an das Erscheinungsbild des Filmes angelehnt und dennoch ist der Zeichnerin gelungen auch ihren eigenen Stil in ihren eindrucksvollen Bildern einfließen zu lassen. Bereits nach wenigen Panels beginnt sich der Zauber der märchenhaft-melancholischen Geschichte zu entfalten und nimmt die Leser*innen mit auf eine Reise durch die düsteren Täler der menschlichen Abgründe bis hin zu dem Mut und der Liebe, die es zwischen all der Düsternis dennoch gibt.


Der Comic zu Peter S. Beagles erfolgreichem Roman »Das letzte Einhorn« umgesetzt von Peter B. Gillis & Renae De Liz ist auch die perfekte Gelegenheit für Comic-Einsteiger in die phantastische Welt der Bilder einzutauchen und sich von der speziellen Magie dieser Geschichte verzaubern zu lassen.


Die ganze Magie der märchenhaften Geschichte über das letzte Einhorn wurde hier im edlen Comic-Format eingefangen.

★★★★★

*WERBUNG*


Titel: Das letzte Einhorn
Originaltitel (Originalstorys): The Last Unicorn 1-6
Autoren: Peter S. Beagle, Peter B. Gillis
Übersetzer: Claudia Fliege
Zeichnerin: Renae De Liz
Genre: Comic
Verlag: Panini Verlag
ISBN-13: 978-3741614477
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 180 Seiten
Preis: 25,00 €
Erschienen: 22. Oktober 2019

bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel


Die Comic-Adaption der bekannten Geschichte könnte nicht schöner sein.
Buchperlenblog

Du hast den Comic auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

3 Kommentare

  1. Pingback: 3 Buchempfehlungen zur Weihnachtszeit | Bella's Wonderworld

  2. Liebe Stefanie,

    ich sehe deinen Beitrag und natürlich hab ich den Titelsong im Kopf. Ich bin damit groß geworden und bin gerade sehr verzückt über diese schöne Comicvariante. Danke für die Vorstellung :-)

    Liebe Grüße
    Tina

    • Liebe Tina,

      sehr gerne habe ich diese tolle Comic-Adaption vorgestellt und der Titelsong ist einfach ein wunderbarer Ohrwurm!

      Liebe Grüße
      Stefanie

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.