{Rezension} Nordische Mythen und Sagen von Neil Gaiman

*WERBUNG*


Titel: Nordische Mythen und Sagen
Originaltitel: Norse Mythology
Autor: Neil Gaiman
Übersetzer: André Mumot
Genre: Erzählungen, Mythen, Legenden
Verlag: Eichborn Verlag (Bastei Lübbe)
ISBN-13: 978-3847906674
Format: Klabbbroschur
Seitenanzahl: 256 Seiten
Preis: 14,00 €
Erschienen: 30. September 2019


bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Warum bebt die Erde? Warum gibt es Ebbe und Flut? Was bedeuten Freyjas Tränen? Und wie kam die Poesie in unsere Welt?

Neil Gaiman nimmt uns mit auf eine Reise nach Asgard und erzählt die nordische Mythologie neu. Wir treffen den mächtigen Odin, reisen mit Thor und seinem Hammer durch die neun nordischen Welten, sind bezaubert von der Liebenswürdigkeit und entsetzt von der Grausamkeit der Götter, wir fürchten die Ragnarök, die letzten Tage. Doch sind es wirklich die letzten? Sinnlich, liebevoll und mit Witz erzählt Neil Gaiman aus einer lange vergangenen Zeit und von einer weit entfernten Welt.

Machen Sie sich die Sagen zu eigen, erzählen Sie sie weiter, an den endlosen, dunklen Winterabenden, in den lauen Sommernächten. Nach der Lektüre werden Sie sogar die Wolken mit anderen Augen betrachten.

Der bekannte und beliebte Buch- und Comicautor Neil Gaiman hat eine Schwäche für die nordische Mythologie und dies zum Anlass genommen, die legendären Geschichten des weisen Göttervaters Odin, seines mächtigen Sohnes Thor und des klugen und listigen Loki zu erzählen. Die Sammlung von Neil Gaimans mythologischen Erzählungen trägt den Titel »Nordische Mythen und Sagen«, ist bereits 2017 als Hardcover-Ausgabe im Eichborn Verlag erschienen und wurde nun in einer wunderschönen broschierten Ausgabe neu aufgelegt. Das Cover ziert eine große Abbildung von Thors Hammer Mjölnir auf dem neben zahlreichem Zierrat auch die Midgardschlange zu sehen ist.

Ein Vorwort des Autors, in der er über seine Leidenschaft zur nordischen Mythologie berichtet, bildet die perfekte Einstimmung auf die kommenden Geschichten und nachdem er noch die wichtigsten Gottheiten kurz vorgestellt hat, taucht man in eine magische Welt vollgepackt mit fabelhaften Legenden ein und träumt sich in die längst vergangene Zeit der Götter.

Die ursprünglichen Götter- und Heldensagen stammen aus der »Edda«, einem literarischen Werk aus dem 13. Jahrhundert, und seither leben die Geschichten durch ihre Weitererzählung. Die wichtigsten Charaktere habe sogar den Sprung in unsere heutige Popkultur durch Comics und die erfolgreichen Marvel-Verfilmungen geschafft.

Neil Gaiman eröffnet nun durch seine moderne und leicht verständliche Nacherzählung der altehrwürdigen Sagen ein ganz neues Tor zum Universum der Götter. Ein jeder der sich etwas mehr für Odin und Thor interessiert wird hier fündig werden, denn Gaiman geleitet die Leser*innen in einem sanften Strom durch die Ereignisse um die Götterwelt und beleuchtet die einzelnen Charakterbeschaffenheiten. Wir begleiten Odin auf seinem Weg zu Mimirs Brunnen und wie er eines seiner Augen opferte, um einen Schluck von dem Wasser zu kosten und zu seiner Weisheit zu gelangen. Wir erfahren wie Thor zu seinem Hammer kam, der immer wieder zu ihm zurückkehrt und werden Zeuge von Lokis Streichen, die die Götter ganz schön in die Bredouille bringen. Immer im Blickwinkel die »Ragnarök«, die das Schicksal der Götter einst ein Ende setzen wird.

Es war mir eine unglaubliche Freude die Götter mit all ihren Stärken und Schwächen auf ihrem Weg zu begleiten, dabei hat mich besonders die Persönlichkeit von Loki ungemein gefesselt, denn bei ihm konnte man sich nie sicher sein was er gerade wieder ausheckt, auf welcher Seite er steht und was er als Nächstes tun wird – das war unglaublich spannend und sorgte für schöne Überraschungsmomente.


Nordische Mythologie zum Eintauchen und Wegträumen – ganz großes Erzählkino!

★★★★★

Neil Gaiman hat über 20 Bücher geschrieben und ist mit jedem namhaften Preis ausgezeichnet worden, der in der englischen und amerikanischen Literatur- und Comicszene existiert. Geboren und aufgewachsen ist er in England. Inzwischen lebt er in Cambridge, Massachusetts, und träumt von einer unendlichen Bibliothek.

Quelle: Bastei Lübbe


[…]dieses Buch ist wirklich fantastisch, großartig!
Buchperlenblog

Mir persönlich hat dieses kleine Büchlein sehr viel Spaß gemacht […]
Der Büchernarr

Ein Buch das in meiner Mythen- und Sagensammlung herzlich willkommen ist und dort einen Platz zum Verweilen bekommt.
LeseWelle

Friedhof der vergessenen Bücher | Janetts Meinung

Du hast das Buch auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

10 Kommentare

  1. Liebste Bella,
    Ich kann dir gar nich sagen, wie froh ich bin, dass dir dieses Buch meines absoluten Lieblingsautors so gut gefallen hat. Ich liebe Gaimans Art, wie er die alten mythischen Stoffe nimmt und sie verständlich wiedergibt.

    Hast du eine Lieblingserzählung für dich gefunden?

    Alles Liebe!
    Gabriela

    • Liebe Gabriela,

      und wie es mir gefallen hat! Ich hätte am liebsten noch ein Dutzend mehr solcher Geschichten gelesen

      Schwierig zu sagen welche ich am liebsten mag. Ich glaube da sind gleich drei auf Platz 1! „Die Schätze der Götter“, „Der Met der Dichter“ und „Thors Reise ins Land der Riesen“.

      Viele Grüße
      Bella

  2. LeseWelle

    Hallo Bella,
    ich mochte das Buch auch sehr gerne. Generell bin ich auch ein Fan von Mythologie und fand es echt toll wie Gaiman diese Geschichten wieder zum Leben erweckt hat. Ich kann dir da nur zustimmen bei deiner Rezension. :)
    Mir persönlich hat das Cover vom Eichborn Verlag etwas besser gefallen, aber auch dieses Cover ist sehr schön. Aber das erste war etwas düsterer und hat meiner Meinung nach etwas besser zu der Sagenwelt gepasst.
    Ich habe dich mal bei mir verlinkt. :)
    Liebe Grüße
    Diana

    • Liebe Diana,

      mir hat das Buch so gut gefallen, dass ich auf jeden Fall noch mehr von Gaiman lesen möchte und meine Fühler auch in die Richtung der nordischen Mythologie ausstrecken möchte. Kannst du mir da vielleicht noch andere Bücher empfehlen?

      Deine Rezension werde ich auch gleich bei mir verlinken ;)

      Liebe Grüße
      Bella

      • Ich muss gestehen, von den nordischen Sagen, habe ich im Regal nur das von Gaiman stehen.

  3. Pingback: Nordische Mythen und Sagen von Neil Gaiman

  4. Liebe Bella,
    schön, dass dir dieses Buch von Neil Gaiman ähnlich gut gefallen hat, wie mir :) Ich mag die Nordische Mythologie sehr mit ihren unberechenbaren Göttern, den Riesen und der Magie. Ich glaube, in diese Welt lassen sich unglaublich viele eigene Geschichten mit einbinden, so wie bei Gaimans Kinderbuch „Der lächelnde Odd und die Reise nach Asgard“ zum Beispiel.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Nico

    • Lieber Nico,

      es hat mir soviel mehr als „nur“ gut gefallen – ich bin hin und weg! Die ganz besondere Magie der Geschichten hat mich verzaubert und in ihren Bann gesogen. Vielen Dank für den Kinderbuch-Tipp, das ist gleich auf meinem Wunschzettel gelandet!

      Liebe Grüße
      Bella

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.