//
du liest...

Parodie/Satire

{Rezension} Bis(s) einer weint von Frau Meier

*WERBUNG*



Titel:
Bis(s) einer weint
Originaltitel: Nightlight
Autorin: Frau Meier
Genre: Humor/Fantasy/Satire
Verlag: Heyne
ISBN-13: 9783453527065
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 206 Seiten
Preis: 8,95 €

bei amazon kaufen

 

"Bis(s) einer weint"  ist wie der Titel schon vermuten lässt, eine Parodie zu Stephenie Meyers Bestseller "Bis(s) zum Morgengrauen". Frau Meier lässt die Liebesgeschichte zwischen Edwarz und Belle in einem völlig neuen Licht erscheinen.

An Belles erstem Schultag lernt sie den mysteriösen Edwarz kennen, sofort sieht sie in ihm etwas besonderes und entscheidet, damit er perfekt in ihr Beuteschema "Vampir" passt. An allen Ecken und Enden sieht sie in ihm übernatürliche Eigenschaften und versucht mit allen Mitteln mit ihm zusammen zu kommen.

Edwarz und Belle verbringen immer mehr Zeit gemeinsam, so das in Belle schnell der Wunsch heranwächst von Edwarz gebissen zu werden. Doch dieser ahnt weder von Belles Vorhaben noch von ihren Gedanken das er ein Vampir ist etwas…

Da ich selbst ein großer Fan von Stephenie Meyers Twilight Saga bin, habe ich mich schwer getan mit der Entscheidung ob ich Frau Meiers Parodie lesen soll. Doch nachdem ich in der Leseprobe geschmöckert hatte, wollte ich unbedingt wissen was sich die Autorin noch so alles in Hinsicht auf die Twilight-Vampire hat einfallen lassen. Eines kann ich schonmal vorab sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Frau Meier stellt die Handlung aus der Bestsellersaga wunderbar überspitzt dar und gibt dem ganzen mit Ihren lustigen Charakteren den letzten Schliff. Wie es oftmals in solchen Parodien der Fall ist, wird auch bei "Bis(s) einer weint"  die Originalvorlage "Bis(s) zum Morgengrauen" zynisch betrachtet und vollkommen überzogen wiedergegeben.

Die Autorin bindet in ihr Werk viele Anspielungen auf Charaktere und Handlungzüge mit ein, die verzerrt und teilweise total verkehrt wiedergegeben werden. So spricht Frau Meier das an was auch schon Kritiker bemängelt haben wie z. B. Widersprüchlichkeiten, Schlichtheit der Charakterzüge, Antifeminismus, leicht vorhersehbares Ende etc.

Da ich das Buch von Frau Meyer kenne, musste ich beim lesen der Parodie fast unentwegt grinsen (bzw. schmunzeln). "Bis(s) einer weint" ist für jeden Bis(s)-Fan, der auch mal über seine geliebten Charaktere lachen möchte, eine wunderbar unterhaltsame Lektüre!

Mein Fazit:

Übertrieben witzig und zynisch. Eine gelungene Parodie mit Lachgarantie!

★★★★☆




An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Deine Meinung dazu...

Ein Kommentar to “{Rezension} Bis(s) einer weint von Frau Meier”

  1. Herrlich :) Auch ich habe mich köstlich amüsiert bei der kleinen Lektüre. Die Biss-Reihe habe ich damals regelrecht verschlungen, konnte mich der Parodie von Frau Meier und auch diverser Verfilmungen nicht entziehen.

    Posted by Lese Liebe | 8. April 2017, 17:16

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: