//
du liest...

Chick Lit

{Rezension} Nicht schon wieder ein Vampir von Tate Hallaway

*WERBUNG*


Titel: Nicht schon wieder ein Vampir
Originaltitel: Tall, Dark & Dead
Autorin: Tate Hallaway
Genre: Fantasy
Verlag: Egmont Lyx
ISBN-13: 9783802582844
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 351 Seiten
Preis: 9,95 €

bei amazon kaufen

Tate Hallaway's Debütroman "Nicht schon wieder ein Vampir" ist der Auftakt zu einer humorvollen, paranormalen Romanreihe. In dieser neuen Fantasy-Romance Reihe dreht sich alles um die Hexe Garnet Lacey.

Verfolgt von der Kongretation des Vatikans, die ihren gesamten Zirkel vernichtet hat, flüchtet Garnet in das Städtchen Madinson. Dort baut sie sich unter neuem Namen und neuem Aussehen ein neues Leben auf. Eines Tages taucht in Ihrem astrologischen Kuriositätenladen ein äußerst attraktiver Vampir auf, der nach Alraunen verlangt. Hals über Kopf stürzt sich Garnet in eine Affäre mit dem gut aussehenden Sebastian. Die Beziehung scheint unter keinem guten Stern zu stehen, denn Lilith bemächtigt sich immer öfters Garnets Körper um eine geheimnisvolle Formel zu kommen, die sich in Sebastians Besitz befindet. Als Lilith das Grimoire mit der Formel an sich genommen hat landet es in Garnets Wohnung.

Garnet ist vollkommen verzweifelt, sie weiß nicht wie sie ihrem neuen Geliebten beigringen soll, dass Lilith und nicht sie das Grimoire gestohlen hat. Doch sie hat keine Zeit sich groß damit zu beschäftigen, denn ihr Ex-Vampir-Freund steht vor ihrer Tür und bittet sie um eine Übernachtungsmöglichkeit. Garnet's Ex-Freund nimmt das Grimoire an sich, und als die Jäger des Vatikans vor ihrer Tür stehen versucht Garnet verzweifelt das Leben von Sebastian zu retten…

Tate Hallway die sich selbst gerne mit Astrologie beschäfigt versteht es ihren Charakteren eine ordentliche Portion Charisma zu verleihen. Schon von Beginn an mag ich die etwas chaotische Goth-Hexe Garnet, die von der Göttin Lilith besessen ist. Als dann auch noch der attraktive Vampir Sebastian und Garnets Ex-Vampir-Freund und Biss-Stricher auf die Bildfläche treten, hat man eine Auswahl an den verschiedensten Charakteren beisammen. Das gepaart mit der erfrischenden Schreibweise von Tate Hallaway, macht den Roman zu einem Schmöcker den man einfach zwischendurch lesen kann,  um auf andere Gedanken zu kommen. Natürlich spart die Autorin auch nicht mit erotikgeladenen Szenen die sich zwischen der Hexe Garnet und Sebastian abspielen. Da die Geschichte am Anfang ziemlich unspektakulär beginnt und ziemlich lange braucht um Spannung zu entwickeln gebe ich einen Stern Abzug. 

Mein Fazit:

 Ein humorvoller und erotisch aufgeladener Auftakt zu Tate Hallaway's Debütreihe!

★★★★☆






 

Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für das Bereitstellen eines Rezensionsexemplars bedanken!

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: