{Rezension} Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O. von Neal Stephenson und Nicole Galland

*WERBUNG*

Titel: Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.
Originaltitel: The Rise and Fall of D.O.D.O.
Autoren: Neal Stephenson und Nicole Galland
Übersetzerin: Juliane Gräbener-Müller
Genre: Urban Fantasy, Zeitreise
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN-13: 978-3442314904
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 864 Seiten
Preis: 30,00 €
Erschienen: 10. Dezember 2018

bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Beschreibung

Im Jahr 1851 verschwand die Magie aus der Welt. Das Department of Diachronik Operations, kurz D.O.D.O., ist eine Geheimorganisation der amerikanischen Regierung, die mit Quantenphysik, Linguisten und nicht zuletzt Hexen, sich zum Ziel gesetzt hat, die Zauberei zurück zu holen. Tatsächlich ist dieses Unterfangen ein gefährlicher Job, denn um ihr Ziel zu erreichen müssen sich der Agent Tristan Lyons und die Linguistin Melisande Stokes auf gefährliche Zeitreisen begeben, welche jede Menge Unerwartetes und riskante Abenteuer bergen.

Meine Meinung

Ich gebe es zu, schon alleine das Cover dieses 860 Seiten starken Fantasy-Wälzers mit dem wohlklingenden Titel “Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.” hat mich für sich eingenommen. Neal Stephenson ist mir durch seine Science-Fiction Bücher, mit denen er zu den Hauptvertretern des Cyberpunk zählt, auf jeden Fall ein Begriff und dennoch habe ich es bisher nicht geschafft etwas aus seiner Feder zu lesen. Das musste natürlich schleunigst geändert werden und so kam es mir ganz gelegen, dass sein Gemeinschaftswerk mit Nicole Galland vom Goldmann Verlag Ende 2018 in der deutschen Übersetzung publiziert wurde.

Bereits der Aufbau des Romans verspricht ein ganz abgefahrenes besonderes Leseerlebnis. Ein großer Teil der Handlung wird aus der Perspektive der Linguistin Melisande Stokes erzählt und je weiter man in der Geschichte vorankommt desto mehr Ebenen werden hinzugefügt. So gibt es Tagebucheinträge von der Frau des Wissenschaftlers Rebecca East-Oda, Briefe der Hexe Gráinne aus dem 19. Jahrhundert, Einträge im Intranet des D.O.D.O. sowie Personalakten, Chatverläufe, Einsatzberichte und diverse Briefverkehre ebenso wie heroische Verse zu entdecken.

Besonders der humorvolle Zungenschlag von Melisande Stokes machte den Roman für mich zu einem unterhaltsamen Pageturner, den ich einfach nicht mehr aus der Hand legen wollte. Schmunzler und Lacher sind also garantiert und ein leichter Einstieg in die komplexe Materie des Romans ist dadurch auch noch gegeben. Gemeinsam mit Melisande lernen wir den Agenten Tristan Lyons kennen, der sich zu Beginn der Geschichte vor allem durch seine Geheimniskrämerei und dem Ausdruck »Verschlusssache« auszeichnet. Mit einer zunehmender Vertrauensbasis erhält Melisande jedoch nach und nach einen tieferen Einblick in die Mission von Tristan und schon bald befinden sich die beiden mitten in einem aufstrebenden Unternehmen, dem Department of Diachronik Operations (D.O.D.O.), das von der Regierung streng geheim gehalten wird und dessen Ziele die Wiedererweckung und nutzbringende Einsetzung von Magie sind.

Ich kam mir vor wie am Set eines dilettantischen Low-Budget-Science-Fiction-Streifens.Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O., Seite 122

Äußerst gut gefallen hat mir die Darstellung der Hexen in diesem Roman. Sie sind allesamt selbtsbewusste und taffe Frauen die soweit dies zu ihrer jeweiligen Lebenszeit möglich ist, ein selbstbestimmtes Leben führen. In der Gegenwart bekommen wir es vor allem mit der Hexe Erzebet zu tun, die ihr Leben kurz vor der Vernichtung der Magie durch einen Zauberspruch verlängerte um schließlich dabei zu helfen die Magie wieder zurück zu holen. Durch die jahrzehnte währende Wartezeit ist Erzebet zu einer recht miesepetrigen Frau herangereift die man durch ihre schrullige Art und Weise einfach nur lieb haben kann.

Eine Hexe sagt im Allgemeinen offen ihre Meinung, wenn sie damit durchkommt, schert sich nicht besonders um das, was Männer denken, und ist entschlossen, selbst über das eigene Schicksal zu bestimmen, auch in einer Zeit un an einem Ort, wo so etwas schwer zu verwirklichen war (was, wie Erzebet hinzufügte, für den größten Teil der Geschichte der Menschheit galt).Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O., Seite 252

Jede Ecke und jeden Winkel der komplexen Geschichte von Neal Stephenson und Nicole Galland zu entdecken bereitete mir unglaublichen Spaß. Leider lässt sich für mich jedoch schwer feststellen welche Passagen von welchem Autor stammen. Aufgrund der Vita der beiden Schreiber kann man davon ausgehen, dass Neal Stephenson sich um den Science Fiction Part kümmerte und Nicole Galland für die historischen Hintergründe verantwortlich ist. Für mich machte der Erzählstil einen in sich stimmigen Eindruck der durch die verschiedenen Darstellungsweisen (Berichte, Chatprotokolle, Tagebucheinträge, Briefe) aufgewertet wurde.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass sich das Autorenduo zwischendurch zu ausschweifenden Erzählungen hinreisen ließ, die man bestimmt etwas knackiger einbringen hätte können um die dadurch entstandenen Längen zu vermeiden.

Fazit

Ein originelles Fantasy-Abenteuer das durch wissenschaftliche und historische Einflüsse polarisiert und mit einem heiteren Augenzwinkern daher kommt.

★★★★☆


Über die Autoren

Neal Stephenson gilt seit seinem frühen Roman »Snow Crash« als eines der größten Genies der amerikanischen Gegenwartsliteratur. »Cryptonomicon«, seine Barock-Trilogie sowie »Anathem«, »Error«, »Amalthea« und sein jüngstes, mit Nicole Galland zusammen geschriebenes Werk »Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.« sind internationale Bestseller.

Nicole Galland hat sich in den USA als Autorin historischer Romane einen Namen gemacht und bereits mehrfach mit Neal Stephenson zusammengearbeitet. Sie lebt mit ihrem Mann, dem Schauspieler Billy Meleady, in Martha’s Vineyard.

Quelle: Randomhouse/Foto Neal Stephenson: © Peter von Felbert und Foto Nicole Galland: © Eli Dagostino


Weitere Rezensionen

Ein absolutes Must-Read für Connaisseure hochwertiger Science Fiction und Fantasy, aber auch wissenschafltlich und historisch interessierte Leser*innen werden bestens bedient.
Feiner reiner Buchstoff

Die nachvollziehbare wissenschaftliche Herangehensweise, der gelungene Erzählstil und vor allem die ungewöhnliche Struktur haben mich sehr gefesselt.
Bücherkaffee

Verrückt, interessant und clever.
jeanyjanez

Toller Schreibstil, geniale Grundidee und witzige Charaktere lassen über kleine Schwachstellen gerne hinweg sehen.
Happy Booktime

Auch wenn das Buch über 800 Seiten hat, es hätte ruhig noch etwas länger sein können.
Appledore

Amüsantes Lesevergnügen!
Barbaras Paradies

Nach dem lahmen Beginn konnte mich das Buch einfach nicht mehr packen.
wortmax

Die Grundidee der Story ist wirklich TOLL und wurde anfänglich auch gut umgesetzt, nur hätten dem Buch 300 Seiten weniger gut getan.
Nici’s Wort & Totschlag

Wäre das Buch ein ganzes Stück kürzer gewesen und hätte mir eine Chance gegeben, den Charakteren irgendwie nah zu sein, dann hätte es mir garantiert um einiges besser gefallen.
Be nerdy

11 Kommentare

  1. Liebe Bella!
    Wie soll es anders sein, das Buch hab ich mir auch schin lange vorgemerkt und deine positive Meinung bestärkt mich darin nur wieder. Mal schauen, wann der D. O. D. O. bei mir einziehen wird :)

    Sonnigste Grüße! ❤️
    Gabriela

    • Hallo liebste Gabriela,
      das Buch wird dir garantiert gefallen! Schon alleine wegen der besonderen Konstruktion aus den verschiedenen Erzählarten. Wenn du es lesen solltest, musst du mir unbedingt berichten :)
      Ich wünsche Dir und deiner Family frohe Ostern!
      Liebe Grüße
      Bella

  2. kleinewelle

    Hallo Bella,
    ich habe das Buch jetzt schon öfter gesehen und die Idee und das Cover sind mir schon ins Auge gesprungen und nun hat mir deine Rezension den letzten Schubs gegeben. Ich werde das Buch unbedingt mal auf meine Zu-Lesen-Liste setzen müssen. Das klingt ja wirklich außergewöhnlich. :)
    Danke für den netten schubser in die richtige Richtung. ;)
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    • Hallo liebe Diana,

      ich freue mich riesig, dass ich Dir mit meiner Rezension einen Schubs in die Richtung geben konnte. Für mich hat sich das Buch auf jeden Fall gelohnt – ich mag es einfach solch außergewöhnliche Leseabenteuer zu bestreiten! Wenn du das Buch liest, berichte mir unbedingt darüber.

      Ich wünsche Dir und deinen Lieben frohe Ostern!

      Liebe Grüße
      Bella

  3. Hallo,

    das erinnert mich daran, dass ich dieses Buch doch eigentlich direkt lesen wollte… Bzw. hören, ich habe ein Bookbeat-Abo und die haben das englische Hörbuch im Angebot.

    Aber wenn ich mir die Fotos so anschaue, hätte ich doch gerne das gedruckte Buch! Ich muss mal gucken, ob das englische Buch innen ähnlich aufgemacht ist, eigentlich lese ich ja auch gerne im Original.

    Jedenfalls klingt das richtig gut!

    LG,
    Mikka

    • Hallo liebe Mikka,

      ich kann dir die Geschichte nur ans Herz legen – ich fand es wirklich sehr mitreißend! Mich würde ja interessieren wie sie die verschiedenen Erzählarten in der Hörbuchfassung umgesetzt haben. Vielleicht kannst du ja mal berichten, wenn du es als Hörbuch hörst?

      Ich wünsche Dir frohe Ostern!

      Liebe Grüße
      Bella

  4. federecke

    Oh! Das Cover ist ja schon mega. Mal sehen wann nach meinem Geburtstag ein Buch gekauft werden darf. Dieses steht jetzt ganz weit oben auf der WuLi.
    Vielen Dank für deinen Tipp.

    beste Grüße
    Chrissi
    #litnetzwerk

    • Hallo liebe Chrissi,

      dann erstmal nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag! Hast du viele Bücher geschenkt bekommen – oder warum darfst du gerade keine Bücher kaufen?

      Wenn du Dir das Buch dann gönnst, hoffe ich sehr, dass es dich genauso gut unterhält wie mich.

      Liebe Grüße
      Bella

        • Hi Chrissi, sorry – dann war ich jetzt zu früh (notier mir das nun gleich richtig!)
          Zumindest kannst du dir dann ja bald das Buch zulegen :)

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.