//
du liest...

Follow Friday (FF)

{Follow-Friday} Bewertungssystem




Bei Patricia von „FiktiveWelten“ findet Freitags der „Follow Friday“ statt, bei dem es eine Frage zu beantworten gilt.

Dabei liegt der Fokus darauf mit anderen Bloggern ins Gespräch zu kommen, einfach mal „Hallo“ zu sagen, und dadurch evt. bisher unbekannte Blogs zu entdecken. Im Grunde ist dies eine tolle Möglichkeit neue Blogger kennen zu lernen und mit alt bekannten Bloggern im Gespräch zu bleiben.

Heute geht es um folgende Frage:

Sternevergabe bei Rezensionen – Sinn oder Unsinn?

Zu Beginn meiner Bloggerzeit empfand ich die Sternvergabe, bzw. bei mir sind es passend zum Wunderland der Bücher Grinsekatzen, sehr hilfreich und auch sinnvoll. Das hängt wohl damit zusammen, dass ich noch vor meiner Bloggerzeit auf der Literaturplattform Lovelybooks sehr aktiv war und es da eben eine Bewertungsskala von 1-5 Sternen gibt (wie bei eigentlich allen Buchportalen und Buchseiten.)

Auch heute teile ich meine Rezensionen zusätzlich auf diversen Internetplattformen, da fällt es mir unweigerlich zu, das Gelesene auch in ein Bewertungsraster zu packen. Daher bin ich dem System bis heute treu geblieben.

Denke ich aber jetzt über dieses Thema nach, wird schnell klar, dass die Einordnung in dieses enge Raster von 5 möglichen Punkten den meisten Büchern einfach nicht gerecht wird. Das ist mir in den letzten Monaten verschärft aufgefallen. Vor allem aber auch dann wenn mir Bücher über den Weg laufen die ich vor mehreren Jahren gelesen habe und heute wahrscheinlich anders bewerten würde. Deshalb steht für mich mittlerweile fest, dass dieses Bewertungssystem für einen schnellen Eindruck in Ordnung ist, ansonsten aber überhaupt keinen Sinn ergibt.

Ich hoffe deshalb sehr, dass meine Leserinnen und Leser auch immer den geschriebenen Text meiner Buchbesprechungen beherzigen.


Wie ist eure Einstellung zum Sterne-Bewertungssystem?

Deine Meinung dazu...

3 Kommentare to “{Follow-Friday} Bewertungssystem”

  1. Hallo Bella,
    ich stehe nach wie vor voll und ganz hinter dem Sterne-System mit 5 Sternen. Für mich ist die Einordnung in dieses System das, was ich mir auch als ersten Eindruck auf Blogs, beim großen A oder bei anderen Plattformen anschaue.ich habe auch meistens keinerlei Schwierigkeiten, mich für eine Sternebewertung zu entscheiden. Klar mag man dem einen oder anderen Buch im Vergleich zu einem anderen Buch mal Unrecht tun, aber im Großen und Ganzen denke ich, dass es gut hinkommt. Ich persönlich würde darauf nicht verzichten wollen und lese Blogs, auf denen es keine Bewertung in Form von Punkten gibt, auch nicht ganz so gerne, da ich mir als erstes den Eindruck über die Punkte verschaffe, bevor ich entscheide, ob ich auch die zugehörige Rezension lese.
    LG
    Yvonne

    Posted by Buchbahnhof | 2. September 2017, 19:05
    • Hallo liebe Yvonne,

      vielen Dank für deine Meinung. Ich finde deine Ausführung wirklich spannend und hatte den Aspekt des “Orientierens” an den Sternen gar nicht in betracht gezogen. Diesen positiven Aspekt kann ich auf jeden Fall nachvollziehen.

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 3. September 2017, 11:53
  2. Auch in Sterne-Hinsicht, oder Bücher- bzw Grinsekatzenvergabe, ticken wir wieder mal sehr ähnlich! :o)

    Posted by FiktiveWelten | 1. Oktober 2017, 18:36

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: