Akku auftanken, Urlaubsimpressionen und was sonst noch ansteht

Hallo meine lieben Wunderweltler,

in den vergangen zwei Wochen war es hier etwas ruhiger. Der Grund hierfür war ganz simpel eine kleine Urlaubsauszeit, in der ich mir Zeit genommen habe um meine Akkus mal wieder richtig aufzuladen. Mir war gar nicht richtig bewusst, wie nötig ich so eine kleine Auszeit plus Tapetenwechsel hatte – aber die eine Woche auf dem Schiff, in der ich Sonne tanken und neue Eindrücke einsaugen konnte sowie eine Woche zum relaxen und Wellnessen – war genau das richtige. Natürlich habe ich euch ein paar Eindrücke von meiner (ersten) Kreuzfahrt auf den Kanaren mitgebracht.

Außerdem kann ich euch für einen spontanen Freizeit- und oder Wellnesstag das Europabad Karlsruhe und die Badewelt in Sinsheim empfehlen.

Im Europabad Karlsruhe habt ihr die Möglichkeit etwas Spaß mit den verschiedenen Rutschen zu haben. Da ist für wirklich jedermann etwas dabei, die Wildwasserfluss und die Reifenrutsche „AquaRacer“ sorgt auch bei den etwas jüngeren Kindern für Unterhaltung während es für große Actionfans die Erlebnisrutschen „Green Viper“ und „AquaRocket“ gibt. Für jede menge Erholung sorgt der schön gestaltete Saunabereich (hier haben es mir vor allem die Saunen im Außenbereich „Excalibur“, „Druiden“ und die „Kalevala“ Sauna angetan).

Die Badewelt Sinsheim lockt hingegen mit einem wahren Urlaubparadies, jeder Menge Palmen und der größten Sauna der Welt. Hier kann man sich bei südländischem Strandflair erholen und einfach mal genießen. Sehr zu empfehlen sind der „Kaffee-Aufguss“, der „Schmiedefeuer-Aufguss“, und für alle die es extrem heiß mögen der „ACDC-Aufguss“.

Meine kleine Erholungspause wurde natürlich von ein paar Geschichten begleitet. Auf dem Schiff habe ich den bewegenden Familien-Roman „Im Schatten des Granatapfelbaums“ von Tariq Ali gelesen und mich von dem atmosphärischen Hörbuch „Robin – Die Flucht“ von Rebecca Gablé verzaubern lassen. Letzte Woche habe ich dann noch den Jugendroman „Alles, was ich sehe“ von Marci Lyn Curtis aus dem Hause Königskinder zu Ende gelesen. Diesen ergreifenden Roman über ein junges Mädchen, dass durch eine Hirnhautentzündung von jetzt auf gleich erblindet, habe ich im Rahmen von Brösel’s Aktion „Jahr der Königskinder“ gelesen #JdKöKi.

Momentan plagt mich meine laufende Nase so sehr, dass ich kaum einen klaren Gedanken für die zu schreibenden Rezensionen fassen kann. Sobald der Kopf wieder frei ist, werden meine Buchbesprechungen folgen – Versprochen!

Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis in Sachen #TolkienYear. Schon bald steht die nächste Leserunde im Rahmen meiner Aktion „Das Tolkien Lesejahr“ an. Ab dem 6. März 2017 lesen wir Tolkiens Fantasy-Epos „Der Herr der Ringe“. Wer möchte kann sich der Runde gerne noch anschließen. Hierzu bitte einfach im Forum anmelden oder einen Kommentar unter folgendem Beitrag hinterlassen.

Kategorie Allgemein

Limited Edition 88, online unter dem Pseudonym „Bella“ o. „Froilein Wonder“ unterwegs. Liest leidenschaftlich gerne Klassiker, Fantasy, SciFi, Belletristik und Thriller. Bekennende Kaffee- und Teeliebhaberin, die gerne auch mal zur Stricknadel greift. 1⁄3 der literarischen Musketiere.

6 Kommentare

  1. Liebe Bella,
    kleine Auszeiten können so verdammt gut tun! ;)
    Hab mich noch gefragt ob Du schon die Wassertankpinsel ausprobiert hast?
    Eine Kreuzfahrt hab ich auch noch nie gemacht, bin mir aber auch nicht sicher ob das wirklich etwas für mich wäre.
    Ich wünsch Dir gute Besserung!
    Liebe Grüße
    Ela

  2. Hallo liebe Ela,

    das ist echt wahr – vor allem die Sonne habe ich regelrecht aufgesogen! Ich hoffe sehr dass es bei uns hier auch endlich Frühling wird und wir mehr Sonnenstunden genießen dürfen.

    Die Wassertankpinsel habe ich noch nicht ausprobiert. Ich werde berichten sobald ich das in Angriff nehme ;)

    Wir waren uns vor der Kreuzfahrt auch nicht sicher ob es etwas für uns ist. Deshalb haben wir uns für eine kleinere Kreuzfahrt von 7 Tagen entschieden. Jetzt sind wir so begeistert von dieser Reisemöglichkeit, dass wir bestimmt auch mal eine 14-tägige Kreuzfahrt planen.

    Danke und liebe Grüße
    Bella

  3. Hallo,
    bei deinen Reisefotos bekomme ich direkt Fernweh. So eine kleine Auszeit ist was Feines. Schön, dass du sie dir gegönnt hast.
    „Alles, was ich sehe “ ist wirklich toll. Mir hat es sehr gut gefallen.
    Liebe Grüße
    Nanni

  4. HibiscusFlower

    Bei den Bildern bekomme ich Fernweh, Bella. ;-)
    Vor mir liegt noch so viel Zeit bis zum Urlaub, dass es noch keinen Sinn macht, diese in Tagen zu zählen (ohne frustriert zu sein^^).
    Die Bäder sind leider viel zu weit weg. Aber was da geboten wird, hört sich gut an.
    Und während ich beim heutigen TTT nicht viel schreiben konnte, freue ich mich, dass dir „Alles, was ich sehe“ offensichtlich gefallen hat. Auf deine Rezi dazu bin ich gespannt. Ich mochte das Buch jedenfalls gern.
    Bleibt nur noch, dir eine gute Besserung zu wünschen. <3
    Liebste Grüße, Hibi

    • Hallo liebe Hibi,

      vielen Dank – mir geht es nun schon viel besser und somit werde ich auch bestimmt bald dazu kommen all meine Rezensionen zu schreiben.

      Liebe Grüße
      Bella

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.