Kategorie: Gegenwartsliteratur

{Rezension} Lady Churchill von Marie Benedict

Zu den weniger bekannten Frauen der Weltgeschichte zählt auch Clementine Churchill, die Ehefrau des erfolgreichen Politikers Winston Churchill. Als sich die beiden kennenlernen funkt es direkt, sie heiraten 1908 und der Weg für eine Ehe auf Augenhöhe nimmt ihren Lauf. Clementine ist politisch sehr interessiert und unterstützt auch noch nachdem sie fünf Kinder zur Welt gebracht hat, tatkräftig ihren wichtigen Mann. Zudem setzt sich für das Frauenwahlrecht sowie eigene Projekte ein. Prägende Zeiten für die außergewöhnliche Ehe der Churchills sind die beiden Weltkriege und es gibt auch einige familiäre Belastungsproben und Schicksalsschläge, die eine starke Frau fordern.

[Weiterlesen…]

{Rezension} Adults von Emma Jane Unsworth

Jenny McLaine steckt mitten in ihren 30ern, arbeitet für ein feministisches Onlinemagazin ›The Foof‹ und ist frisch getrennt von ihrem Künstlerüberflieger-Freund Art. Abhängig vom Zuspruch anderer und geplagt von ihrer obsessiven Instagram-Besessenheit stürzt Jenny ungebremst in eine Lebenskrise. Als ihr dann auch noch die Kündigung droht und ihre Mutter bei ihr einzieht, erreicht das Midlife-Crise-Drama seinen Höhepunkt.

[Weiterlesen…]

{Rezension} Die Töchter des Nordens von Sarah Hall

Umweltkatastrophen und Wirtschaftskrisen haben das Zusammenleben von Grund auf verändert. In England herrscht ein diktatorisches System, dass das Leben der Bevölkerung in enge Raster presst. Die Menschen leben auf engem Raum, haben keinerlei Privatsphäre und nur wenig zu Essen. ›Schwester‹, eine junge Frau, entflieht der Kontrolle des Staates und findet bei einer von Frauen geführten Rebellen-Gruppierung in den Bergen des Lake District ein neues Zuhause. Doch das Leben in der berüchtigten Gemeinschaft ist hart und geprägt von militärischem Drill, was die Frauen zur Waffe im Kampf gegen die repressive Politik schärft.

[Weiterlesen…]