Retrospektive | Vampire, Superreiche Asiaten, Crime-Mystery und abgespacte Comics – das war mein Juni 2020

Herzlich willkommen bei meiner »Retrospektive« zum vergangenen Juni! Welche Bücher und Comics ich gelesen habe, und was für einen Eindruck ich von ihnen gewonnen habe, gibt es hier kurz und bündig zusammengefasst.

Der Juni war ein großartiger Lese-Monat, denn ich hatte eine Woche Urlaub in den heimischen vier Wänden und konnte dadurch in so manche Buch- und Comic-Welt eintauchen. Zu Beginn meiner Bloggerei habe ich mich auch an YouTube-Videos probiert, dies dann aber wieder verworfen (da ich mich nicht so gerne sprechen höre) – doch nun habe ich eine Einladung erhalten und bin seit langer Zeit mal wieder in einem Video zu sehen. Tillmann Courth hat mit dem »Kollektiv der Comicköpfe« nämlich ein neues Format für Comic-Empfehlungen ins Leben gerufen und neben Andreas von Dein Antiheld, Stew & Timo von Illustrie war auch zu Gast bei der allerersten Runde. Das Ergebnis des spaßigen Comic-Geplauders gibt es auf YouTube zu bestaunen.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

In diesem Monat gab es die Buchempfehlungen der literarischen Musketiere auf meinem Blog, dieses Mal haben wir die besten Romane unserer »Lieblingsschriftstellerinnen« vorgestellt. Hier geht es zu den Empfehlungen: https://www.bellaswonderworld.de/buchempfehlungen/die-literarischen-musketiere-die-romane-ihrer-lieblingsschriftstellerinnen/

Einige interessante und mir bisher unbekannte Frauen der Geschichte bekommen in »Weltgeschichte für junge Leserinnen« von Kerstin Lücker & Ute Daenschel einen Platz. Allerdings muss ich sagen, dass ich auf das Werk mit gemischten Gefühlen zurück blicke. Die Autorinnen haben viele Aspekte angeschnitten dabei ging mir der Fokus aber zu sehr verloren, und ich hätte mir Illustrationen und Kartenabbildungen gewünscht, die den Text unterfüttern. Trotzdem für alle Geschichtsinteressierten Leserinnen (und auch Leser) einen Blick wert.

Die Blutsauger sind zurück – und das Mitten in New York City! Der Comic »Vampire State Building« von Ange, Patrick Renault & Charlie Adlard liefern einen schmalen Band mit kanibalistischen Untoten der hoffen lässt, dass im abschließenden Folgeband das vorhandene Potenzial mehr ausgeschöpft wird.

Mäuschen bei den Reichen und Schönen zu spielen hat einen unglaublichen Unterhaltungswert, und genau das beweist Kevin Kwan in seinen Romanen »Crazy Rich Asians« und »Crazy Rich Girlfriend« mit Bravour. Deshalb kann ich es auch kaum erwarten, mit in den dritten Band seiner Trilogie zu stürzen. Wirklich sehr lesenswert!

Humorvollen Comic-Spaß bekommt man mit dem Gott des Schabernaks geboten, der in »Loki: Der Gott, der zur Erde fiel« von Daniel Kibblesmith & Oscar Bazaldua, einen glanzvollen Auftritt hinlegt. Wer würde nicht selbst Geschichte schreiben, anstatt am Ende der Welt zu versauern?

Mein Comic-Highlight im Juni ist der feministische Space-Western »Space Bandits« von Mark Millar & Matteo Scalera. Hier bekommt man zwei ultracoole und knallharte Protagonistinnen geboten, die in der Galaxie mit Power und Köpfchen für Wirbel sorgen und die Männerwelt mal zeigen wie man das Raumschiff richtig fliegt.

Besonders gefreut hat mich die Nachricht von Mark Millar auf Twitter, in der er bestätigt, dass er nächstes Jahr an einem zweiten Band schreiben wird!

Mit »Ans andere Ende der Welt« liefert Philip Pullman endlich die lang ersehnte Fortsetzung seiner »His Dark Materials« Fantasy-Reihe. Fünundzwanzig Jahre nach der Veröffentlichung von »Der goldene Kompass« dürfen wir uns nun also wieder mit Lyra Belacqua, die sich nun Lyra Litenreich nennt, und ihrem Dæmon Pantalaimon ins Abenteuer stürzen. Das Buch ist, vor allem für Fans, ein absolutes Muss, auch wenn es meine hohen Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte. Übrigens: Bis zum Samstag, 5. Juli 2020 läuft noch ein Gewinnspiel auf meinem Blog, bei dem ihr mit etwas Glück ein Exemplar des Romans gewinnen könnt.

Meine Begeisterung zu »Das sternenlose Meer« von Erin Morgenstern würde den Rahmen sprengen. Ihre Geschichte hat mich mit Haut und Haar begeistert und ich bin so verliebt in dieses paradoxe, für mich einfach perfekte, Konstrukt einer Geschichte in einer Geschichte. Meine Verliebtheit geht sogar so weit, dass ich mir ein signiertes Exemplar in der englischen Originalausgabe bestellt habe, welches kürzlich bei mir eingetroffen ist. Wer märchenhafte Geschichten mit symbolträchtigen Einschlüssen und Metaphern mag, sollte bei diesem Buch unbedingt zuschlagen!

Die ersten vier Graphic Novel Ausgaben »Autowahn«, »Die Nachthexe«, »Schwarzer Schimmel« und »Detektivgeschichten«, basieren auf der Crime-Mystery Reihe »Die Flüsse von London« von Ben Aaronovitch. Als damals das erste Buch erschien, konnte mich die Geschichte nicht vollkommen in ihren Bann ziehen und so verlor ich Peter Grant und die mysteriösen Mordfälle in London wieder aus den Augen. Im Gegensatz dazu haben mich Comic-Abenteuer des magisch begabten Constables gut unterhalten und sogar wieder Lust darauf gemacht, der Buch-Reihe noch eine zweite Chance zu geben.

Meine Rezension zu den vier Comics gibt es hier: https://www.bellaswonderworld.de/rezensionen/comic/die-fluesse-von-london/.

Mordfälle beschäftigen auch den Logik Professor Arthur Seldom und Mathematik-Student G. in »Der Fall Alice im Wunderland« von Guillermo Martínez. Ein toller Rätselkrimi, der aufgrund seiner Machart etwas an Sherlock Holmes erinnert und dennoch auf seine eigene Weise zu faszinieren weiß.

Der mittlerweile vierte Band aus der Comic-Reihe »Mythen der Antike« von Luc Ferry & Clotilde Bruneau behandelt die wohl berühmteste Tragödie von »Ödipus«, welche mit den Illustrationen des Künstlers Diego Oddi Leben eingehaucht bekommt. In dem gewohnt kompakten Stil wird die Sage über eine Propezeihung, die sich im Unwissen des Titelhelden erfüllt, aufbereitet und mit zusätzlichen Informationen im Anhang erläutert.

Der historische Roman »Vardø« von Kiran Millwood Hargrave habe ich durch die Empfehlung von Gabriela von Buchperlenblog für mich entdeckt. Diese düstere und dennoch hoffnungsvolle Geschichte erzählt von einem schrecklichen Sturm der alle Männer mit sich reißt, Frauen die um ihr Überleben kämpfen, und Herrscher die den Klerus auch in die abgeschiedenen Winkel bringen, um dort indigene Völker der Hexerei zu bezichtigen. Zu diesem unglaublich lesenswerten Roman wird bald auch noch eine ausführliche Rezension folgen.

Mein erster Comic von Lukas Jüliger ist »Unfollow«. Dieses Werk hat einen wahren Klima-Guru zur Hauptfigur und lässt vor dem Auge der Leser*innen eine Utopie entstehen, die geprägt ist von Natur, Technik und dem Klimawandel ist. Die klar definierten Zeichnungen, welche mit einem Text aus dem Off abgetrennt sind, führen schon nach wenigen Kapiteln zu einem beklemmenden Gefühl.

Auch in diesem Monat gab es einen BuddyRead mit Anetts Bücherwelt, dieses Mal zu »Die Krone der Dunkelheit« von Laura Kneidl. Ein wirklich gelungener Fantasy-Roman, der mit einer Mischung aus »Game of Thrones« mit Elfen und der magischen Wirkung der Elemente sehr viel Lust auf den Folgeband gemacht hat.

Zum Abschluss des Monats habe ich es mir noch mit den Comics »Shanghai Dream« von Philippe Thirault & Jorge Miguel, »Bald sind wir wieder zu Hause« von Jessica Bab Bonde & Peter Bergting und »Schloss der Tiere Bd. 1: Miss Bengalore« von Xavier Dorison & Félix Delep, gemütlich gemacht. Jeder dieser Comics konnte mich auf seine Weise begeistern, wobei mich die fabelhafte Adaption von George Orwells »Tierfarm« in »Das Schloss der Tiere« am nachhaltigsten beeindrucken konnte.

Meine literarischen Reiseziele im Juni sind auf der folgenden Karte mit Pins in der Farbe PETROL markiert.

Empire State Building, New York City (USA) – »Vampire State Building« von Ange,Patrick Renault & Charlie Adlard

Singapur (Malaysia) – »Crazy Rich Asians« von Kevin Kwan

Hongkong (China) – »Crazy Rich Girlfriend« von Kevin Kwan

Oxford (England) – »Der Fall Alice im Wunderland« von Guillermo Martínez

Theben (Griechenland) – »Ödipus« von Luc Ferry, Clotilde Bruneau & Diego Oddi

Vardø (Norwegen) – »Vardø« von Kiran Millwood Hargrave

Shanghai (China) – »Shanghai Dream« von Philippe Thirault & Jorge Miguel

BÜCHER

  • »Gefährten der Hoffnung« von Jörg Krämer
  • »Jedes Mal, wenn wir uns in der Eisdiele treffen, explodiert dein verdammtes Gesicht« von Carlton Mellick III
  • »Zeit der Wildschweine« von Kai Wieland
  • »Tatacoa« von Thomas Zeller
  • »Die Geschichtensammlerin« von Jessica Kasper Cramer
  • »Das Gegenteil von Hasen« von Anne Freytag
  • »Die Krone der Dunkelheit. Magieflimmern« von Laura Kneidl

COMICS

  • »Birthright 1: Heimkehr« von Joshua Williamson & Andrei Bressan
  • »Isola (Band 1)« von Brenden Fletcher & Karl Kerschl
  • »Eine Studie in Smaragdgrün« von Neil Gaiman, Rafael Scavone, Rafael Albuquerque & Dave Stewart
  • »König Midas« von Luc Ferry, Clotilde Bruneau, Stefano Garau & Giuseppe Baiguera
  • »Locke & Key« von Joe Hill & Gabriel Rodriguez

Außerdem hat das »Dicke Bücher Camp« seine Pforten am 1. Juli 2020 wieder geöffnet. Das Camp für alle Dicke-Schmöker-Liebhaber, und solche die es noch werden wollen, wurde zum ersten Mal 2018 von Marina (Nordbreze) durchgeführt, somit geht die Aktion schon in die dritte Runde. Im sommerlichen Zeitraum vom 1. Juli bis zum 31. August findet man auf Instagram und Twitter unter dem Hashtag #DickeBücherCamp jede Menge Inspiration zu literarischen Wälzern ab 500 Seiten Umfang.

Dieses Jahr habe ich in meinen Camp-Koffer gepackt: »Crazy Rich Problems« von Kevin Kwan (608 Seiten), »Krone der Dunkelheit – Magieflimmern« von Laura Kneidl (608 Seiten) und »Queen of Air and Darkness« von Cassandra Clare (1.024 Seiten).

13 Kommentare

  1. Meine liebste Bella
    Du hast es ja schon selbst gesagt, deine Urlaubszeit im Juni hat dir auf jeden Fall so einige tolle Lesemomente beschert!

    Ich freu mich ja immer noch so sehr, dass Vardø dich so einnehmen konnte, diese zarte, düstere Geschichte hat es wirklich in sich. Von der Autorin ist danach auch direkt „The deathless Girls“ eingezogen, leider aktuell nur englisch erschienen, aber mit sensationell schönem Cover. Und es ist eine Dracula-Adaption. Na? NA?

    Musste übrigens lachen, dass ich es als Erwähnung in dein Video geschafft habe – Comics verbinden eben ❤️ und Moneymen ist einfach toll gemacht.

    Auf einen fantastischen Juli!
    Gabriela

    • Liebe Gabriela,

      ich bin sehr froh, dass du mich auf Vardø aufmerksam gemacht hast und ohhhhh das neue Buch mit von ihr klingt auch schon wieder sooooo verdammt gut und sieht dazu auch noch hinreißend aus! Ich bin schon sehr auf deine Meinung dazu gespannt.

      Da bleibt wirklich nur zu sagen – auf einen tollen neuen Lesemonat!

      Tausend Grüße
      Bella

  2. LeseWelle

    Hallo Bella!
    Da hast du ja einiges gelesen im letzten Monat. :D
    Bei deiner Leseplanung ist mir aufgefallen das du Locke & Key lesen möchtest, da bin ich selber auch schon länger am Überlegen ob ich es mal lesen möchte und bin deshalb ganz gespannt auf deine Meinung danach.
    Besonders ist mit natürlich ins Auge gesprungen, dass es von Joe Hill ist. ;)
    Liebe Grüße
    Diana

    • Hi Diana,

      ich bin auch schon so neugierig. Bisher habe ich nur Gutes dazu gehört/gelesen. Mal sehen, was Stephen Kings Sohnemann so drauf hat :D

      Hab einen guten Start in die Woche!

      Herzliche Grüße
      Bella

  3. Hey Bella,

    ja, „Space Bandits“ ist ein echter klasse Comic! Wie lustig, dass wir den einfach am selben Tag gelesen haben! Ansonsten freut es mich sehr, dass dir „Das sternenlose Meer“ auch gut gefallen hat. Zeigst du mal ein Bild von deiner englischen Ausgabe? Ich habe ja tatsächlich auch eine englische signierte Erstedition hier bei mir stehen =)

    Der musketierische Beitrag zu den Lieblingsautorinnen ist mir tatsächlich entgangen, da bin ich neugierig und schaue gleich mal nach, ob und wen ich kenne. Ansonsten finde ich, du hast einfach einen hervorragenden Buch- und Comicgeschmack und ich schaue immer sehr gern auf deinem Blog (und auf Twitter und auf Insta) bei dir vorbei.

    Hier mein Rückblick auf den Juni

    Viele liebe Grüße,
    Nico

    • Hi Nico,

      wirst du dir den Film zu den „Space Bandits“ auch ansehen? Ich hoffe ja sehr, dass sie das nicht versauen und gute Schauspieler*innen auswählen.

      Ich schick dir gleich Bilder auf Instagram zu meiner englischen „The starless sea“ Ausgabe. Ich kenne mich da nicht so gut aus – aber soweit ich das sehe ist es eine zweite oder dritte Auflage.

      Meine Empfehlung bei dem Musketier-Beitrag kennst du auf jeden Fall :)

      Vielen Dank für die lieben Worte – ich kann das genauso an dich zurückgeben. Folge dir auch sehr gerne und finde bei dir immer wieder tolle Buch- und Comic-Tipps

      Hab einen tollen Start in die Woche!

      Herzliche Grüße
      Bella

      • Hallo Bella,

        einen Film wird es davon ebenfalls geben? Das sind ja geniale Neuigkeiten! Wenn sie das nicht versauen, könnte es ein richtiger Spitzenfilm werden! Da freue ich mich aber drauf! Vielen Dank für deine Bilder, eine sehr schöne Ausgabe hast du dir da erworben =)

        Liebe Grüße,
        Nico

        • Hallo Nico,

          ich schätze, dass es noch eine Weile mit dem Film dauern wird – hoffentlich wird es genauso ein Knaller wie der Comic!

          Liebe Grüße
          Bella

  4. Liebe Bella,
    da hast du ja wieder zugeschlagen :-D Freue mich immer über solche Rückblicke, denn so kann ich gut einschätzen, ob der Lesestoff auch zu mir passt. Und ich mag es sehr, dass du so vielfältig liest. Da entdecke ich immer wieder auch interessante Tipps für mich!
    Auf deiner Planung steht „Die Zeit der Wildschweine“, da bin ich auf deine Meinung gespannt.
    „Das sternenlose Meer“ habe ich ja noch vor mir (und freue mich so drauf!) und der Millar … hm, da muss ich erstmal reinschauen. Mich hat Mark Millar durchaus zwischendurch enttäuscht, daher bin ich vorsichtig. Aber da er dir so gut gefallen hat, werde ich reinlesen :-)
    Außerdem hat er dir auf twitter geantwortet, wie cool ist das denn bitte!

    Hab‘ einen schönen Tag und liebe Grüße
    Sandra

    • Liebe Sandra,
      die Geschichten laufen mir gerade alle nur so runter. Fühle mich schon wie ein Geschichtenfresserchen :)

      Freut mich sehr, dass dir mein Queer-Beet-Geschmack entgegen kommt und du so auch immer ein paar Tipps für dich mitnehmen kannst.

      Zeit der Wildschweine hat mich wirklich gefesselt – und schon bald kommt meine Besprechung dazu ;)

      Ich bin schon so neugierig, wie dir „Das sternenlose Meer“ gefallen wird!

      Von Millar kenne ich bisher nur „The Magic Order“ und die „Space Bandits“ – werde dann demnächst bei dir stöbern kommen :) Aber da du ja gerne SciFi liest könnte ich mir vorstellen, dass es dir gefallen könnte. Bin immer noch platt, das er was auf meinen Tweet geschrieben hat XD

      Ich wünsche Dir einen tollen Abend und einen guten Start ins Wochenende!

      Für mich geht es heute Abend ins Autokino, hab von einer Freundin Freikarten bekommen, da wird von einem kleinen Theater bei uns in Zusammenarbeit mit dem Zirkus Flic Flac eine Musical-Show „Heart Rock“ aufgeführt. Mal sehen, ob das was kann.

      Herzliche Grüße
      Bella

  5. Das klingt toll, wenn du das hier liest, ist es aber wohl leider schon wieder vorbei.

    Das Meer muss noch etwas warten, weil mir etwas dazwischen gekommen ist. Aber bald dann
    Ich habe nicht all zuviel über Millar gebloggt, aber Reborn z. B. war eine Riesenenttäuschung. Jupiter’s Legacy und Starlight fand ich richtig gut.
    Liebe Grüße
    Sandra

    • Ja der Abend ging dann aber auch schnell vorüber. War richtig kurzweilig. Die Musik war echt gut und auch die Sachen vom Flic Flac Zirkus haben mir gefallen. Nur die Story war mir zu flach und klischeehaft.

      Aber es tut gut, wenn man mal ein bisschen rauskommt.

      Für das Meer muss man sich auch ein bisschen Zeit nehmen. Ist auf jeden Fall keine Lektüre die man mal so geschwind runterschlingt. Bin froh, dass ich das im Urlaub gelesen habe.

    • Bin mir nicht sicher, ob „Jupiter’s Legacy etwas für mich ist aber „Starlight“ hört sich total interessant an. Das habe ich mir gleich auf die Liste gesetzt. Jetzt gehe ich aber wirklich noch etwas bei dir stöbern ;)

      Liebe Grüße
      Bella

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.