{Rezension} Birthright 1: Heimkehr von Joshua Williamson & Andrei Bressan

Für die Rhodes-Familie war der Verlust ihres Sohns Mikey das Schlimmste, was ihnen je passieren konnte, aber das konnte sie nicht darauf vorbereiten, was passieren würde, als er zurückkehrte … Nur ein Jahr später erscheint ein erwachsener Hüne in Conan-Aufmachung und behauptet Mikey zu sein, der sein Leben damit zugebracht hat, in einer Welt namens Terrenos einen mächtigen Tyrannen bekämpft und schließlich niedergestreckt zu haben. Und nun ist er zurückgekehrt, um auch diese Welt vor einer drohenden Gefahr zu beschützen. Doch sind dies seine wahren Absichten?

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Egal ob Roman oder Comic, fantastische Geschichten sind genau mein Ding! Auf mehrfache Empfehlung hin habe ich den ersten Comic der »Birthright« Serie von Joshua Williamson und Andrei Bressan gelesen. Was soll ich sagen – ich bin sehr angetan von der teilweise bekannten aber dennoch erfrischend umgesetzten Fantasy-Story, die Autor und Zeichner zusammen in »Heimkehr« aufbereitet haben.

In der Geschichte geht es um die Familie Rhodes, deren idyllisches Leben ein jähes Ende erfährt, als Mikey, der jüngste Spross, an seinem Geburtstag im Wald verschwindet. Aaron war an diesem Tag gemeinsam mit seinem Sohn draußen, um ein paar Bälle zu werfen und ihn so von den Vorbereitungen für die Überraschungsparty fernzuhalten. Doch als ein Wurf zu weit geht, folgt Mikey dem Ball in den Wald und kehrt nicht wieder.


© Cross Cult

Die Familie zerbricht daran, Aaron der sogar des Mordes an seinem Jungen verdächtigt wird, rutscht in die Alkoholsucht. Als dann ein Jahr nach Mikeys Verschwinden ein muskelbepackter Heldenverschnitt auftaucht und trotz des nicht zu leugnenden Altersunterschiedes behauptet, genau jener vermisste Sohn zu sein, will Wendy nichts davon wissen und schon gar nicht von dessen unhaltbaren Behauptungen über eine Fantasie-Welt namens Terrenos. Doch Aaron und sein Bruder Brennan glauben ihm und sind bereit, ihm bei der Erfüllung seiner Prophezeiung zu unterstützen.


© Cross Cult

Besonders gut gefallen hat mir das Story-Telling, denn die Szenen wechseln sich in Zeit und Örtlichkeit des Geschehens ab, so dass ein unglaublich mitreißender Spannungsbogen entsteht. Zum einen begleitet man also den jungen Mikey, der aus einem ganz bestimmten Grund in die magische Welt von Terrenos gerät, in der es nicht nur Orcs, geflügelte Wesen, die sich Gideonen nennen und Klingenbiester gibt, sondern auch den schrecklichen Herrscher Lore, den er als auserwählter Held zur Strecke bringen soll.


© Cross Cult

Die Mischung aus blutigen Schlachten, einer kreativen Fantasy-Welt und den bedrückenden Problemen einer Familie in der „realen“ Welt ist unheimlich erfrischend und bietet einen hohen Unterhaltungswert. Während die leicht verständliche Realität einen etwas größeren Raum in diesem Auftakt-Band erhält, bleiben für mich noch einige Fragen bezüglich der phantastischen Welt Terrenos und der in ihre lebenden Geschöpfe offen. Dafür wird man jedoch mit heroischen Bildern, blutigen Schlachten und ausdrucksstarken Mienenspielen der Protagonisten belohnt. Die klassischen Zeichnungen von Andrei Bressan bekommen durch die kräftige Farbpalette von Adriano Lucas das richtige Feeling verpasst, und man glaubt tatsächlich durchs Kaninchenloch bzw. den Wald in eine schillernde Fantasy-Parallel-Welt gefallen zu sein.


© Cross Cult


Ein vielversprechender Auftakt zu einer Fantasy-Reihe, die trotz althergebrachter Ansätze auch mit erfrischenden Einflüssen zu unterhalten weiß.

★★★★☆

*WERBUNG*

Titel: Heimkehr
Original-Storys: Birthright 1-5
Reihe: Birthright (Band 1 von X)
Autor: Joshua Wiliamson
Illustrator: Andrei Bressan
Farben: Adriano Lucas
Übersetzer: Franz He
Genre: Comic
Verlag: Cross Cult
ISBN-13: 978-3864256790
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 128 Seiten
Preis: 20,00 €
Erschienen: 12. Oktober 2015

bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Dieser Comic ist auch im umfassenden Katalog der globalen Online-Comic-Plattform izneo enthalten. Dort findest Du ein breit gefächertes Angebot an Europäischen & Amerikanischen Comics, (Graphic Novels) und Mangas, welche über ein digitales Endgerät (Smartphone, Tablet oder Nintendo Switch) gelesen werden können. Mit dieser Leseprobe kannst Du in den vorgestellten Comic »Birthright 1: Heimkehr« schon einmal reinschnuppern.

1. 2015 Heimkehr
2. 2016 Der Ruf des Abenteuers
3. 2017 Verbündete und Feinde
4. 2018 Familiengeschichten
5. 2019 In der Höhle des Löwen
6. 2020 Vaterschaft
7. 2021 (ET: 17.02.) Blutsbrüder

Joshua Williamson ist ein großer Fan von Fantasy-Storys. In der langen Liste seiner Lieblingsgeschichten befinden sich neben Klassikern wie Der Herr der Ringe und Der Zauberer von Oz auch weniger bekannte Perlen wie Die Reise ins Labyrinth (mit David Bowie als singender Koboldkönig) oder Legende (mit dem noch ganz jungen Tom Cruise als heldenhafter Bauernlümmel).

Von nerdist.com auf den im popkulturellen Bereich in den letzten Jahren oft verwendeten Topos des „Auserwählten“ und das Thema „Schicksal“ allgemein angesprochen, gibt Williamson zu, nichts davon sonderlich reizvoll für das echte Leben zu finden. Zu sehr glaubt er, dass mit harter Arbeit und der nötigen Aufmerksamkeit die Zukunft selbst bestimmt werden kann. Und doch gibt er zu bedenken, dass mancher Zufall im Leben einer gewissen Poesie nicht entbehrt, einer Poesie, in der das Wörtchen „Schicksal“ mitschwingt?

Quelle: Cross Cult

Der Brasillianer Andrei Bressan hat zwar schon für DC diverse bekannte Superhelden bearbeitet, doch am bekanntesten dürfte Bressan momentan tatsächlich für seine Mitarbeit an Birthright sein, das ursprünglich von Robert Kirkmans Skybound verlegt wurde, nun aber in Deutschland von Cross Cult herausgebracht wird.

Birthright-Autor Joshua Williamson selbst beschreibt die Arbeit mit Bressan als absoluten Gewinn sowohl im künstlerischen Bereich als auch inhaltlich bereichernd. So empfand Williamson die Energie Bressans in jeder Hinsicht als „ansteckend“.

Quelle: Cross Cult


Wer auch mal eine brutalere Geschichte verträgt und mit viel Schmerz und Trauer umgehen kann, der sollte unbedingt zu dieser Reihe greifen!
Letterheart

Die Story, die Williamson entwickelt hat, erfindet das Fantasy-Rad zwar nicht unbedingt neu, hat mich aber bestens unterhalten und Lust auf mehr gemacht.
I Am Nerd!

Inhaltlich hat Birthright 1: Heimkehr so einiges zu bieten und konnte mich innerhalb weniger Seiten fesseln.
Comic-Newbie

Alles in allem ein angenehm ungewöhnlicher Mix aus Fantasy-Epos und Familiendrama
Zitronenhund

Birthright bietet mit seinen beiden parallel laufenden Erzählsträngen ein unglaublich großes Potenzial.
Nerdzig

Der Auftakt von „Birthright“ liefert spannende Fantasy-Action, die durch den regelmäßigen Wechsel von Zeit und Ort sowie die Stück-für-Stück-Enthüllungen gefällt, durch nachvollziehbare Charaktere überzeugt und von ansprechenden Zeichnungen abgerundet wird.
Phantastik-News

Überraschend, spannend und durch die zwei verschiedenen Zeitebenen äußerst packend in Szene gesetzt […]
Lazy Literature

Du hast den Comic auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.