{Rezension} Der Ozean am Ende der Straße von Neil Gaiman


Lesedauer: 4 Minuten

Ein Trauerfall führt einen Mann zurück in seinen Heimatort in Sussex. Dort fühlt er sich von einer Farm am Ende der Straße magnetisch angezogen. Die Umgebung ist ihm vertraut, genauso wie die alte Dame von der Farm, aber erst als er auf einer Bank am Teich sitzt werden Erinnerungen an seine Kindheit und das außergewöhnliche Mädchen Lettie Hemptstock wieder wach. Lettie nannte den Teich immer Ozean und Stück für Stück erinnert sich der Mann an die düsteren Monster seiner Kindheit…

Neil Gaiman ist für mich zu einem Garanten für phantasievolle und mystische Geschichten avanciert, die mich immer mehr begeistern. »Der Ozean am Ende der Straße« ist eine märchenhafte, aber auch düstere Geschichte über die Kindheit eines namenlosen Protagonisten, welche bereits 2014 in der deutschen Übersetzung publiziert wurde. Die edle Neuauflage des Buchs ist mit stimmungsvollen Tuschezeichnungen von Elise Hurst versehen, welche einen noch tiefer in die Geschichte eintauchen lassen.

Gaiman berichtet in seinem Nachwort, dass die Geschichte zunächst nur als Kurzgeschichte geplant war, sich dann aber zu einem Roman auswuchs und genau dieses Gefühl überkommt einen auch beim Lesen, denn die Story greift und umfängt einen mit ihren langen düsteren Armen und entfaltet einen mächtigen Sog, dem ich mich nicht mehr entziehen konnte.

»Der Ozean am anderen Ende der Straße« kommt einem Ausflug zurück in eine Zeit gleich, in der man die Welt noch mit ganz anderen Augen betrachtete, denn in der Kindheit sind der Fantasie noch keine Grenzen gesetzt und an jeder Ecke lauert Magisches, Phantastisches, aber auch Monster in der Dunkelheit, in Schränken und unter dem Bett. Diese magische Atmosphäre des Kindseins hat Neil Gaiman in seiner Geschichte eingefangen und für die Ewigkeit verkorkt.

Da der Romanheld (als Junge und als Mann) ohne Namen bleibt, macht die Geschichte anonymer und zu einer Art Blaupause für eine beliebige Kindheit mit all ihren Ängsten und Vorstellungen. Die kindliche Wahrnehmung von Mensch und Umwelt ist in dieser Zeit noch fast völlig losgelöst von gesellschaftlichen Normen. Der Junge in Neil Gaimans Geschichte mit seinem sensiblen und introvertierten Charakter, liest lieber zu Hause Bücher als sich Freunde zu suchen und als er dann eines Tages der selbstbewussten Lettie Hempstock begegnet, kommt sie ihm wie ein übernatürliches Wesen vor.

Gemeinsam mit Lettie spürt er unheimlichen Mächten nach, die sich schließlich direkt in seiner Familie in Form eines Kindermädchens manifestieren. Während seine Schwester begeistert von der hübschen neuen Nanny ist und seine Eltern keinen Verdacht schöpfen, kann der Junge die wahre Gestalt des Wesens spüren und versucht zusammen mit Lettie das Böse loszuwerden.

Weiteres über die Handlung möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, denn das liest man doch am besten selbst! Mich konnte Neil Gaiman mit seiner mysteriösen Story über die düstere Fantasiewelt der Kindheit vollkommen verzaubern.


Ein wunderschönes Märchen, dass noch einmal das Gefühl der Kindheit mit seinen düsteren Ungetümen zurückbringt.

★★★★★

*WERBUNG*


Titel: Der Ozean am Ende der Straße
Originaltitel: The Ocean at the End of the Lane
Autor: Neil Gaiman
Übersetzer: Hannes Riffel
Illustratorin: Elise Hurst
Genre: Fantasy
Verlag: Eichborn Verlag (Bastei Lübbe)
ISBN-13: 978-3847900719
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 336 Seiten
Preis: 24,00 €
Erschienen: 30. April 2021

bei amazon bestellen

Neil Gaiman schreibt Bücher, Graphic Novels, Kurzgeschichten und Drehbücher, viele davon wurden Bestseller und gelten als Meilensteine fantastischer Literatur. Mittlerweile ist er mit fast jedem namhaften Preis ausgezeichnet worden, der in der englischen und amerikanischen Literatur- und Comicszene existiert. Geboren und aufgewachsen in England, lebt er inzwischen in Cambridge, Massachusetts und träumt von einer unendlichen Bibliothek.

Quelle: Bastei Lübbe


Märchenhaft und doch brutal.
Buchperlenblog

Ich wurde überrascht, schockiert und durch Fantasie bezaubert.
read books and fall in love

Ein lesenswertes Gruselmärchen für Erwachsene mit fantasievollen Elementen, jedoch nicht eines der stärksten Bücher von Neil Gaiman.
Buchhexe

Eine Gänsehautgeschichte für Erwachsene!
Literaturen

Mit Der Ozean am Ende der Straße schafft Neil Gaiman eine weitere, ungemein stimmig und märchenhaft wirkende Story voller prosaischer Miniaturen und einfallsreicher Begebenheiten […].
Medienjournal

Literarische Komposition mit pompösem Fantasy-Register
edition ars

Weltenwanderer

Du hast das Buch auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

10 Kommentare

  1. Meine liebe Bella
    Ich find es so so schön, dass du dich auch immer mehr für Neil Gaiman begeistern kannst! Und der Ozean ist auch einfach eine ganz ganz wundervolle Geschichte. Ich freue mich auch sehr, dass diese Ausgabe es auch nochmal auf den deutschsprachigen Markt geschafft hat, Elise Hursts Zeichnungen sind einfach so passend dazu

    Einen sonnigen Sonntag dir!
    Gabriela

    • Liebste Gabriela, eigentlich war mir das schon irgendwie klar, dass ich diese Ausgabe (und natürlich die GESCHICHTE) so sehr lieben werde wie du. Da ticken wir einfach so perfekt gleich Muss glaube ich auch bald mal „Niemansland“ vom SuB befreien.

      Ic hoffe, du hattest einen guten Start die Woche. (Ich habe bis gerade eben unseren heute eingetroffenen neuen Fernseher, oder sagt man heute Smart-TV?, eingerichtet und bin jetzt fix und fertig )

      Liebe Grüße
      Bella

      • Das stimmt, da sind wir uns immer wieder so ähnlich ❤️ Niemandsland fand ich auch super, das ist ziemlich flott =) evtl schließe ich mich da einfach an, wenns is xD

        Ohooo ein neuer Smart Tv, nobel nobel solche Einrichtungen überlasse ich gern anderen, ich setz mich dann nur davor ❤️

        • Sehr gerne :) (Bis es drankommt, wird es aber wohl noch ein bisschen dauern, wenn ich mir meine Stapel hier so anschaue XD) Ich melde mich dann einfach bei dir!

          Die Einrichtung solcher Geräte anderen zu überlassen ist eine weiße Entscheidung. Was heute alles eingestellt werden muss, der reine WAHNSINN. Aber es hat sich gelohnt :)

          Fühl dich gedrückt!

    • Hallo David,
      vielen Dank für deinen Kommentar – habe deine Rezension soeben bei mir verlinkt und Danke auch für die Verlinkung auf deiner Seite.

      Herzliche Grüße
      Bella

Schreibe eine Antwort zu Ententeich mit unglücklicher Kindheit - edition ars Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.