{Rezension} Die Sonnenwächterin von Maja Lunde


Lesedauer: 4 Minuten

Lilja hat nur eine vage Erinnerung an die Sonne. Sie lebt mit ihrem Großvater in einer Welt, in der es immer nur regnerisch und trübe ist. Der Großvater versorgt das Dorf mit Gemüse, doch der Boden ist so feucht, dass sich kaum etwas anpflanzen lässt. Eines Tages entdeckt Lilja einen geheimen Pfad in den Wald, in den die Kinder eigentlich nicht gehen dürfen. Aber Lilja ist nicht wie andere Kinder, sie schluckt die Furcht herunter und folgt dem Pfad in die Dunkelheit. Im Inneren des Waldes wartet eine ganz neue Welt auf sie, und das Abenteuer beginnt: Lilja muss sich ihren größten Ängsten stellen, findet aber auch Liebe und Freude. Und schließlich auch die Hoffnung auf einen neuen Frühling. Nach „Die Schneeschwester“: ein neuer Band im großen Jahreszeitenquartett von Maja Lunde und Lisa Aisato.

Quelle: btb Verlag

Die norwegische Autorin Maja Lunde ist für ihre Geschichten mit Klimahintergrund für Kinder und Erwachsene bekannt und hat nun, nach »Die Schneeschwestern«, mit der Illustratorin Lisa Aisato eine zweite zauberhafte Geschichte für kleine und große Leserinnen und Leser herausgebracht.

In »Die Sonnenwächterin« erwartet einen eine düstere Welt ohne das Licht und die Wärme der Sonne, welche doch lebensnotwendig für alles Leben auf der Erde ist. Lilja wächst in dieser trostlosen, verregneten Welt auf, in der Nahrungsmittel knapp und der Hunger ständiger Begleiter sind. Doch ihr Großvater versorgt das Dorf mit Obst und Gemüse aus seinem Gewächshaus.

Eines Tages folgt Lilja ihrem Großvater und entdeckt tief verborgen im Wald sein Geheimnis, denn das Essen stammt nicht aus seinem Gewächshaus, in dem nur noch verschrumpelte Setzlinge zu finden sind, sondern aus einem lichterfüllten Spalt in den Felsen. Von Neugier getrieben taucht Lilja immer tiefer in den Wald ein und entdeckt tief in der Dunkelheit eine völlig neue Welt, in der es Leben und Nahrung im Überfluss zu geben scheint und die Sonne in Gefangenschaft gehalten wird.

Das Reich der Sonnenwächterin wird jedoch gut behütet und schon bald muss sich Lilja dem Abenteuer ihres Lebens stellen, denn sie will allen Menschen in ihrem Dorf zu einem besseren Leben verhelfen. Dafür muss sie jedoch gegen die Sonnenwächterin bestehen und die Sonne befreien.

Maja Lunde ist mit »Die Sonnenwächterin« eine bezaubernde und bestechend moderne Märchengeschichte gelungen, die trotz der bedrückenden Dunkelheit und den trostlosen Zukunftsaussichten einen wärmenden Hoffnungsstrahl vermittelt und die große Bedeutung von Familie, Freundschaft und Liebe mit einem kritischen Blick auf den Klimawandel verknüpft.

Die zauberhaft kolorierten Zeichnungen von Lisa Aisato laden zum in die Geschichte hineinträumen ein, überraschen mit tiefen Emotionen und einem wahrhaft wohligen Gefühl, das dem Untertitel ›Eine Frühlingsgeschichte‹ alle Ehre macht. »Die Sonnenwächterin« ist die perfekte Lektüre für große und kleine Freunde märchenhafter Geschichten, und eignet sich um in Frühlingsstimmung zu kommen. Dank der hochwertigen Aufmachung ist das Buch auch ideal als Geschenk.


Ein herzerwärmendes Märchen vor dem wichtigen Hintergrund unserer Natur, welches nicht nur mit seiner Botschaft, sondern auch mit zauberhaften Illustrationen besticht.

★★★★★

*WERBUNG*

Titel: Die Sonnenwächterin
Originaltitel: Solvokteren
Autorin: Maja Lunde
Illustratorin: Lisa Aisato
Übersetzerin: Ina Kronenberger
Genre: Kinder- und Jugendliteratur
Verlag: btb Verlag
ISBN-13: 978-3442759330
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 208 Seiten
Preis: 15,00 €
Erschienen: 9. November 2021

bei amazon bestellen

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Sie ist eine bekannte Drehbuch- sowie Kinder- und Jugendbuchautorin. Die Geschichte der Bienen ist ihr erster Roman für Erwachsene, der zunächst national und schließlich auch international für Furore sorgte. Er stand monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste und wurde mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet.

Quelle: Penguin Random House


Diese traumhaft illustrierte Geschichte hat einen märchenhaften Zauber inne, und dass, obwohl sie ein Horrorszenario ohne Sonne und Licht beschreibt.
Sommerleses Bücherkiste

Ein zauberhaftes und wunderschönes Buch für Groß und Klein, da kann ich nicht anders als eine klare Leseempfehlung auszusprechen.
Fuddelknuddels Bücherregal

Du hast das Buch auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

2 Kommentare

  1. Hallöchen Bella,

    ach, das werden wirklich 4 Bücher? Eines für jede Jahreszeit. Okkkaaay. Schneeschwester liebe ich, das hat mich emotional sehr eingenommen. Um den Frühling bin ich bislang noch herum getänzelt.

    Liebe Grüße
    Tina

    • Hallo Tina,

      ja genau – es wird für jede Jahreszeit ein Buch geben. „Die Schneeschwester“ habe ich auch sehr geliebt und kann dir daher auf jeden Fall auch dieses Frühlings-Buch sehr ans Herz legen.

      Ich musste das einfach lesen, da der Frühling meine liebste Jahreszeit ist! Und nun bin ich noch sehr gespannt, was Maja Lunde aus Sommer und Herbst zaubern wird.

      Ich wünsche Dir ein schönes und sonniges Wochenende!

      Herzliche Grüße
      Bella

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.