{Bilderbuch-Empfehlung} Kunterbunte und lehrreiche Mutmach-Geschichten für Kinder von Rachel Bright

Die absolut zauberhaften Bilderbücher von Rachel Bright haben kürzlich meine Aufmerksamkeit erregt. Denn ihre gereimten Geschichten schenken Kindern mit ihren Sorgen und Ängsten auf herzerwärmde Weise Zuspruch. Im Bamberger Magellan Verlag sind in Zusammenarbeit mit den Illustratoren Jim Field und Chris Chatterton bereits eine ganze Reihe ihrer Bücher erschienen. Diese möchte ich euch heute vorstellen und wärmstens ans Herz legen.

Lesedauer: 11 Minuten

Mein absolutes Highlight ist die großformatige Tier-Reihe. Seit 2016 entführen die optimistische Autorin und Grafikerin Rachel Bright und der freiberufliche Illustrator Jim Field mit liebevoll bebilderten Geschichten durch die bunte weite (Tier)Welt, greifen Themen auf die Mut machen und bei denen auf märchenhafte Art etwas dazugelernt werden kann.

Mit »Der Löwe in dir« geht es mit Selbsterkenntnis in die afrikanische Savanne oder mit »Trau dich, Koalabär« und einem Schuss Selbstvertrauen in den australischen Busch. Im heimischen Wald zanken sich »Die Streithörnchen«, die das große Freudenfest des Teilens erfahren und in »Kleiner Wolf in weiter Welt« geht die Reise bis zum weit entfernten Nordpol, wo man durch Zusammenhalt stärker ist. Die brandaktuellen Geschichte »Der Wal, der immer mehr wollte«, entführt zum ersten Mal in die magische Unterwasserwelt und erzählt davon, was wirklich glücklich macht.

Die Bilderbücher des Erfolg-Duos Rachel Bright und Jim Field bieten eine abwechslungsreiche Reise mit fabelhaften Reim-Geschichten, die sich prima für Vorleserinnen und Vorleser von Kindern ab 3 Jahren eignet.

Der Löwe in dir

Das strahlend gelbe Cover mit einer verunsicherten kleinen Maus auf einem riesengroßen Löwenkopf ist ein richtiger Blickfang und gibt gleich einen ersten Vorgeschmack auf die liebevoll gereimte Geschichte von Rachel Bright.

In der afrikanischen Savanne lebt in einem Häuschen unter einem Fels die kleine Maus, die aufgrund ihrer unscheinbaren Größe von keinem wahrgenommen wird. Schnell wird der Maus klar, dass sie etwas an sich selbst ändern muss, um wahrgenommen zu werden und Freunde zu finden. Der Löwe wird von allen Tieren bewundert und wie könnte das Mäuschen besser die Aufmerksamkeit auf sich lenken, als mit einem lauten Gebrüll?

Es kostet die Maus einiges an Mut, direkt zum Löwen zu gehen und um Brüll-Nachhilfe zu bitten. Seine Ängste zu überwinden kann sich auszahlen, und genau das zeigt Rachel Bright auf unglaublich erwärmende Weise.

Das großartige Artwork von Jim Field zeigt Mal in kleinen Ausschnitten Szenen auf und erstreckt sich dann wieder auf einer ganze Seite. Besonders beeindruckend sind die großflächigen Zeichnungen, die sogar über eine ganze Doppelseite reichen, z. B. wenn der Löwe sein beeindruckend großes Maul aufreißt und ein ROARRRR über die Steppe schallt. Außer Maus und Löwe gibt es auch noch zahlreiche tierische Bewohner Afrikas zu entdecken, die das Setting abrunden und zum längeren Betrachten und Erklären einladen.


»Der Löwe in dir« bestärkt darin, dass es sich lohnt über sich hinauszuwachsen und dadurch Neues zu entdecken.

*WERBUNG*

Titel: Der Löwe in dir
Originaltitel: The Lion Inside
Autorin: Rachel Bright
Illustrator: Jim Field
Übersetzerin: Pia Jüngert
Genre: Bilderbuch, Kinderbuch
Verlag: Magellan Verlag
ISBN-13: 978-3734820212
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 32 Seiten
Preis: 14,00 €
Erschienen: 25. Januar 2016

bei amazon bestellen

Trau dich, Koalabär

Kimi Koalabär lebt an einem ganz und gar traumhaften Ort im australischen Busch, doch er hat Angst vor Neuem und bleibt lieber für sich alleine in seinem vertrauten Eukalyptusbaum hängen, als mit den anderen Tieren Abenteuer zu erleben und fröhlich zu sein.

Das lärmende Treiben der Dingos, Kängurus und Wombats ist Kimi zu laut und Neues zu erleben flößt ihm große Furcht ein. Auch mehrfache Angebote der Tiere lößen die feste Umklammerung von Kimi um dessen Baum nicht, obwohl er sich manchmal auch wünschte mit dabei zu sein.

Welch ein Unglück für Kimi, als sein Baum von einem Specht zu Fall gebracht wird und sich der scheue Koalbär seinem bekannten und sicheren Raum beraubt sieht. Doch ohne diesen Zufall, hätte Kimi wohl nie erkannt, dass er auch loslassen kann und es sogar schön und spaßig ist, etwas Anderes auszuprobieren.

Jim Field weiß auch in »Trau dich, Koalabär« mit seinen zauberhaften Illustrationen von Koalas, Wombats und Co. vor der wunderschönen Kulisse Australiens zu verzaubern. Richtig schön finde ich die Abbildung der zahlreichen Tierarten. Natürlich hat der flauschige Koalabär die Hauptrolle inne, aber besonders herzig anzusehen ist auch das Lagerfeuer mit seinen liebevollen Details wie der Didgeridoospielende Ameisenigel. Für optische Abwechslung ist durch immer wieder wechselnde Abbildungsgrößen gesorgt, die die eigene Aufmerksamkeit steigert und einen noch tiefer in die gereimten Sätze eintauchen lässt.


»Trau dich, Koalabär« macht Mut, die eigenen Schüchternheit gegenüber dem Fremden und Unvertrauten abzulegen und die Schönheit von unbekannten Erlebnissen zu entdecken.

★★★★★

*WERBUNG*

Titel: Trau dich, Koalabär
Originaltitel: The Koala Who Could
Autorin: Rachel Bright
Illustrator: Jim Field
Übersetzerin: Pia Jüngert
Genre: Bilderbuch, Kinderbuch
Verlag: Magellan Verlag
ISBN-13: ‎ 978-3734820281
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 32 Seiten
Preis: 14,00 €
Erschienen: 18. Januar 2017

bei amazon bestellen

Die Streithörnchen

Rachel Bright und Jim Field entführen in ihrem Bilderbuch »Die Streithörnchen« in einen farbenprächtigen Herbstwald, dessen Illustration eine harmonische Wirkung ausübt und auch gleich das sorglose Naturell eines der titelgebenden Eichhörnchen spiegelt.

Lenni sollte eigentlich, wie die anderen Waldbewohner auch, einen ausreichenden Essensvorrat für den Winter sammeln, doch Lenni feiert lieber und verschwendet keine Gedanken an Morgen. Doch so langsam wird auch Lenni bewusst, dass die Zeit knapp wird und er nichts mehr zum futtern hat. Mit seinem hungrigen Blick entdeckt er einen einzelnen Zapfen, der auch schon in den Fokus des gut vorbereiteten Eichhörnchens Finn gerückt ist.

So startet unter den Eichhörnchen eine erbitterte Jagd um den einsamen Zapfen, über Stock und Stein, am Bären vorbei bis hin zum strömenden Fluss. Die abenteuerliche Zankerei von Lenni und Finn beansprucht die Lachmuskeln. Außerdem liebe ich die Botschaft dieses Bilderbuch-Bandes, denn anhand dieser Geschichte wird herrlich verdeutlicht, dass Teilen noch viel schöner sein kann, als etwas nur für sich zu behalten.

Besonders erwähnenswert sind die intilligent eingesetzen Illustrationen von Jim Field, die in bewegungsreichen Bildern ein Festschmaus für die Augen bieten. So gibt es neben den gereimten Sätzen von Rachel Bright auch wieder einige Details im Artwork zu entdecken, wie z. B. einen riesigen Bären, der sich zunächst vollkommen unbemerkt von den Zankenden zwischen den Bäumen bewegt.


»Die Streithörnchen« machen auf amüsante Art und Weise klar, wie schön Teilen doch sein kann.

★★★★★

*WERBUNG*

Titel: Die Streithörnchen
Originaltitel: The Squirrels Who Squabbled
Autorin: Rachel Bright
Illustrator: Jim Field
Übersetzerin: Pia Jüngert
Genre: Bilderbuch, Kinderbuch
Verlag: Magellan Verlag
ISBN-13: 978-3734820427
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 32 Seiten
Preis: 14,00 €
Erschienen: 17. Juli 2018

bei amazon bestellen

Kleiner Wolf in weiter Welt

Als Setting für »Kleiner Wolf in weiter Welt« hat sich das Kreativ-Dream-Team Bright & Field den weit entfernten Nordpol auserkoren. Gleich auf der ersten Doppelseite enfaltet sich die magische Anziehungskraft der einsamen Schönheit der in Polarlichter und Mondschein getauchten Landschaft der Antarktis.

Held der Geschichte ist der kleine Wolf Wido, der sich schon viel größer und erwachsener fühlt, als er es eigentlich ist. Als sich das Wolfsrudel eines Nachts nach einem neuen Unterschlupf umsehen muss, will Wido die Führung übernehmen. Doch dem Schneesturm und der großen Anstrengung des langen Marsches ist der Welpe noch nicht gewachsen und er fällt zurück. Plötzlich ist Wido alleine den Gefahren des weiten antarktischen Geländes ausgeliefert.

Auf der Suche nach seiner Familie begegnet der stolze Wido freundlichen Tieren, durch die man zahlreiche am Nordpol lebender Arten kennenlernt und die ihn voller Hilfsbereitschaft alle einen Stück des Weges weisen und begleiten. So lernt der Wolfswelpe, wie wichtig es ist einander zu helfen und dass man mit Zusammenhalt und Freundschaft mehr erreicht und niemals alleine ist.

Das Hightlight sind die eindrucksvollen Illustrationen von Jim Bright, die vor dem einmaligen Hintergrund des Nordpols eine tierisch-gute Geschichte von Rachel Bright zum Leben erweckt. Am liebsten würde man sich im Schneegestöber verlieren und zusammen mit Wido unter dem Sternenhimmel sitzen.


In »Kleiner Wolf in weiter Welt« wird die Stärke von Gemeinschaft und Freundschaft kindgerecht präsentiert.

★★★★★

*WERBUNG*

Titel: Kleiner Wolf in weiter Welt
Originaltitel: The Way Home For Wolf
Autorin: Rachel Bright
Illustrator: Jim Field
Übersetzerin: Pia Jüngert
Genre: Bilderbuch, Kinderbuch
Verlag: Magellan Verlag
ISBN-13: ‎ 978-3734820656
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 32 Seiten
Preis: 14,00 €
Erschienen: 17. Juli 2019

bei amazon bestellen

Der Wal, der immer mehr wollte

Wendelin sorgt mit seiner mächtigen Walgestalt bei den Fischen, Krebsen und Seeigeln für sorgenvolle Unruhe. Denn Wendelin ist ein Schatzjäger und häuft immer mehr Besitztümer an, die ihn aber alle nur für kurze Zeit durch ihre Schönheit und Glanz erfreuen. Auf der Suche nach neuen schönen Dingen landet der Wal bei einem farbenprächtigen Korallenriff, dessen zahlreiche Bewohner so miteinander beschäftigt sind, dass sie den Eidringling zunächst überhaupt nicht bemerken.

Nur die Krabbe Krissy ist aufmerksam und beschließt den nimmersatten Wendelin zur Rede zu stellen. Die Mut der kleinen Krissy ist bemerkenswert und durch ihre aufgeschlossene Nachfrage hilft sie nicht nur dem Wendelin, der schließlich begreift, dass Besitz nicht glücklich macht, sondern die Wärme von Freundschaft und Miteinander.

Rachel Bright und Jim Field haben mit »Der Wal, der immer mehr wollte« eine herzerwärmende Geschichte zu Papier gebracht, die das wirklich Wichtige im Leben in der farbenprächtigen Unterwasserwelt erlebbar macht. Dieser Band mit den vielfältigen und faszinierenden Fischchen und Unterwassertieren ist mein absolutes Highlight aus der Reihe (vielleicht auch gerade weil ich schon als Kind stundenlang gebannt vor Aquarien ausharren konnte). Außerdem ist die Botschaft der Geschichte für junge Zuhörerinnen und Zuhörer genauso wichtig, wie für ihre Vorleserinnen und Vorleser.


Mit »Der Wal, der immer mehr wollte« werden die wahren Glücklichmacher der Seele in einer farbenprächtigen Unterwassergeschichte verpackt.

★★★★★

*WERBUNG*

Titel: Der Wal, der immer mehr wollte
Originaltitel: The Whale Who Wanted More
Autorin: Rachel Bright
Illustrator: Jim Field
Übersetzerin: Pia Jüngert
Genre: Bilderbuch, Kinderbuch
Verlag: Magellan Verlag
ISBN-13: 978-3734820755‎
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 32 Seiten
Preis: 14,00 €
Erschienen: 13. Juli 2021

bei amazon bestellen

Rachel Bright ist Autorin, Illustratorin, Grafikerin und überzeugte Optimistin. Sie hat bereits zahlreiche Kinderbücher geschrieben und illustriert. Bright lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrer kleinen Tochter auf einem Bauernhof an der Küste Englands.

Quelle: Magellan Verlag

Jim Field hat bereits in jungen Jahren mit dem Zeichnen begonnen und seine Leidenschaft für Cartoons entdeckt. Seit seinem Studienabschluss an der Hull School of Art and Design arbeitet er als Regisseur in der Animationsbranche und als freiberuflicher Illustrator.

Quelle: Magellan Verlag


Eine weitere zauberhafte Bilderbuch-Reihe ist genau das richtige für kleine Dinoliebhaberinnen und Dinoliebhaber ab drei Jahren, die Rachel Bright in Zusammenarbeit mit Chris Chatterton zu Papier bingt. Bisher sind die zwei Bände »Der Sorgosaurus« und der »Knuddelsaurus« im Magellan Verlag, in einem etwas kleineren Format als die zuvor vorgestellten Bücher, erschienen.

Der Sorgosaurus

In »Der Sorgosaurus« von Rachel Bright begleitet man einen kleinen roten Dinosaurier dabei, wie er seinen Tag beginnt und sich auf einen Ausflug vorbereitet. Doch der kleine Dino macht sich über so vieles Gedanken und sorgt sich um jede Kleinigkeit, dass seine Pläne schnell ins Wanken geraten können.

Da hat der kleine Dinosaurier alles so gut durchgeplant, da versetzt ihm die schlechte Wettervorhersage einer Echse in Angst und Schrecken. Der flatternde Angst-Schmetterling umfängt ihn mit Dunkelheit, da erinnert sich der kleine Sorgosaurus an einen guten Ratschlag seiner Mama und macht sich mit dem Drücken seiner größten Schätzen frei von den Sorgenfaltern.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Die knubbeligen Illustrationen von Chris Chatterton wirken wie Wachsstiftbilder und ziehen mit leuchtenden Farben den Blick auf sich. Besonders die bunten Schmetterlinge sind wunderbar anzusehen und zugleich eine wundervolle Metapher für das flatternde Gefühl von Angst im Bauch. Rachel Bright und Chris Chatterton haben mit dem Sorgosaurus eine tolle Mutmach-Geschichte für Kinder geschaffen, die sich in den gereimten Versen gut zum Vorlesen und alle, die sich zu viele Sorgen machen, eignet.


Eine liebevolle Bildergeschichte, die zeigt, wie sehr es sich lohnt unbegründete Sorgen fliegen zu lassen.

★★★★★

*WERBUNG*

Titel: Der Sorgosaurus
Originaltitel: The Worrysaurus
Autorin: Rachel Bright
Illustrator: Chris Chatterton
Übersetzerin: Pia Jüngert
Genre: Bilderbuch, Kinderbuch
Verlag: Magellan Verlag
ISBN-13: 978-3734821387
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 32 Seiten
Preis: 14,00 €
Erschienen: 19. Januar 2021

bei amazon bestellen

Der Knuddelsaurus

Der kleine Knuddelsaurus ist unterwegs und freut sich sehr, als er auf andere Dinokinder trifft, mit denen er spielen und jede Menge Spaß haben kann. Das Leben ist ein Fest, doch auch die schönste Spielerei birgt Konflikte in sich.

Beim Versteck-Spielen kommt es zu Unstimmigkeiten und der Knuddelsaurus erkennt seine Freunde nicht wieder. Er fragt sich, wie er die schlechte Laune und den Unmut vertreiben kann, da erinnert er sich an den Ratschlag seines Dinopapas und ist gar nicht mehr traurig.

Rachel Bright gelingt es mit der zuckersüßen Bilderbuch-Geschichte »Der Knuddelsaurus« die wohltuenden Kraft von liebevollen Umarmungen zu vermitteln. Bei den herzigen Illustrationen von Chris Chatterton, die veranschaulichen, wie der kleine Knuddelsaurus seine Freunde umarmt und damit die Welt ein Stückchen besser macht, geht einem einfach das Herz auf. Ist es nicht herrlich zu sehen, welch große Wirkung eine freundliche Geste in sich trägt?


Eine empathische Dinogeschichte zum Wohlfühlen, die mit herzigen Umarmungen glücklich macht.

★★★★★

*WERBUNG*

Titel: Der Knuddelsaurus
Originaltitel: The Hugasaurus
Autorin: Rachel Bright
Illustrator: Chris Chatterton
Übersetzerin: Pia Jüngert
Genre: Bilderbuch, Kinderbuch
Verlag: Magellan Verlag
ISBN-13: 978-3734821394
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 32 Seiten
Preis: 14,00 €
Erschienen: 13. Juli 2021

bei amazon bestellen

Rachel Bright ist Autorin, Illustratorin, Grafikerin und überzeugte Optimistin. Sie hat bereits zahlreiche Kinderbücher geschrieben und illustriert. Bright lebt mit ihrem Lebensgefährten und ihrer kleinen Tochter auf einem Bauernhof an der Küste Englands.

Quelle: Magellan Verlag

Chris Chatterton begann seine beruflichen Tätigkeiten im Bereich Grafikdesign und Animation und arbeitete an einer Vielzahl von Projekten mit, darunter die britische Serie Dr. Who. Seine Leidenschaft für Illustration führte ihn dann zu einer Karriere als freischaffender Künstler. Chatterton lebt und arbeitet im Keller-Atelier seines Hauses in Newcastle Upon Tyne und hat bereits eine Reihe von Kinderbüchern illustriert.

Quelle: Magellan Verlag

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Bella,

    ja….ja…die Mutmach-Bücher….jede Generation von Kids hat da seine eigene Serie/Reihe.

    Bei uns in der Familie waren es die Bücher aus dem Nord-Süd-Verlag ….der kleine Eisbär….der glückliche Mischka…Mats und die Wundersteine…..hm….wie schön…

    Heute gibt es andere Bücher und Verlage..wie den Magellan Verlag , der hier punkten kann….augenzwickern…

    LG…Karin..

    • Hallo liebe Karin,

      ich muss sagen, dass ich mich aus meinen Kindertagen an keine Bilderbuch-Reihe erinnere, sondern eher an die Geschichten und Märchen aus den großen Gebrüder Grimm Büchern und dem Wilhelm Busch Schinken, die mir mein Opa vorgelesen hat.

      Den kleinen Eisbären kenne ich zumindest aus dem Kinder-TV :)

      Liebe Grüße
      Bella

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.