//
du liest...

Rezensionen

{Rezension} Der Brief von Carolin Hagebölling

Titel: Der Brief
Autor: Carolin Hagebölling
Genre: Sonstige Belletristik
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
ISBN-13: 978-3423261463
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 224 Seiten
Preis: 14,90 €
Erschienen: Juni 2017

bei buecher.de bestellen | bei amazon bestellen

Beschreibung

Die Journalistin Marie ist Anfang dreißig und lebt zusammen mit ihrer Lebenspartnerin Johanna in Hamburg. Das Leben läuft gerade ganz gut, doch dann erhält Marie einen Brief der alles auf den Kopf stellt. Der Brief stammt allem Anschein nach von Maries Jugendfreundin Christine, ist jedoch an eine Anschrift in Paris adressiert und enthält einen verstörenden Text, der die Realität unterschiedlicher Leben ineinander verschwimmen lässt.

In dieser Realität lebt Marie mit ihrem Freund Victor in Paris, arbeitet in einer Kunstgalerie und leidet an einer schweren Krankheit. Um heraus zu finden was hinter den mysteriösen Briefen steckt reist Marie nach Paris…

Meine Meinung

Carolin Hageböllings Debütroman „Der Brief“ hat mich auf den ersten Blick angesprochen und die Kurzbeschreibung hat ihr Übriges getan um meine Neugierde vollends zu entfachen. Die Covergestaltung des broschierten Werkes gefällt mir sehr gut, da sie sogleich ein Gefühl von Fernweh und schönen Reiseerinnerungen wach werden lässt. Auch die weitere Aufmachung ist äußerst gelungen, die etwas stärker gehaltenen Seiten fühlen sich schön griffig an und durch die etwas größere Schrift fliegt man geradezu durch die Seiten und ein hübsches Anker-Eiffelturm-Symbol kündigt das jeweilige Kapitel an.

»Die Realität ist eine Frage der Wahrnehmung, nicht der Wahrheit.«

Seite 51

Im Mittelpunkt steht das beschauliche Leben der Journalistin Marie, die mit ihrer großen Liebe Johanna in Hamburg lebt und arbeitet. Als Marie einen mysteriösen Brief von ihrer ehemaligen Schulfreundin erhält, der an eine Anschrift in Paris adressiert ist und dessen Inhalt keinerlei Sinn ergibt, nimmt die Story zu einem frühen Zeitpunkt bereits an Fahrt auf.

Ich möchte euch gar nicht zuviel von dem Inhalt verraten, so dass euch die Spannung erhalten bleibt. Deshalb nur soviel: Marie lebt nicht in Paris, sondern in Hamburg, weiß nichts über ein Aneurysma und kennt keinen Victor. Um die Herkunft sowie den rätselhaften Inhalt des Briefes auf den Zahn zu fühlen nimmt Marie wieder Kontakt zu ihrer damaligen Schulfreundin auf und reist nach Paris.

Mit jedem Atemzug, jedem Augenaufschlag und jeder kleinen Bewegung geriet ich stärker in den Bann dieses pulsierenden Kosmos, der meine Einsamkeit umarmte und meine Sehnsucht verschlang. Paris hatte mich verzaubert

Seite 79

Im Laufe des Plots verschwimmen die Linien zwischen der Realität in Hamburg und der „fiktiven“ Realität in Paris immer mehr. Die Atmosphäre wirkt gerade während Maries Zeit in Paris regelrecht aufgeladen an, und sorgte bei mir für Gänsehaut! Die grundlegende Frage die Carolin Hageböllings Roman „Der Brief“ aufwirft, »Was wäre, wenn man an bestimmten Punkten des Lebens andere Entscheidungen getroffen hätte, und wie sähe das Leben dann jetzt aus?«

Die Protagonisten rücken bei diesem Gedankenexperiment eher in den Hintergrund. Marie, Johanna und Co. wirken wie Statisten die ihren Zweck erfüllen, austauschbar und konturlos. Leider ist es dadurch schwer, sich mit den Charakteren zu identifizieren um eine emotionale, tiefer gehende Bindung aufzubauen.

Das Ende der Geschichte wurde offen gelassen und bietet somit genügend Spielraum für eigene Gedanken, Wünsche und Phantasien. Mir persönlich hat diese Lösung sehr gut gefallen, da ich sie einfach sehr passend zu diesem spielerisch, experimentellen Roman fand.

»…wenn es nur eine Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder dazu malen.«

Seite 88

Die Kehrseite der Medaille ist, dass Fragen aufgeworfen und nicht beantwortet werden. Leser die einen logischen und runden Abschluss bevorzugen, könnten bei dieser Art von Roman den Buchdeckel unbefriedigt schließen.

Fazit

Ein Debütroman der die Gedanken fliegen lässt.

★★★★☆




Über die Autorin

Carolin Hagebölling lebt seit 2010 als freiberufliche Texterin, Konzeptionerin und Redakteurin in München und Düsseldorf. Sie liebt die Berge, das Reisen, das Schreiben und den Blick über den eigenen Horizont. (Quelle: dtv Verlagsgesellschaft/Foto: © Martin Hangen)


Weitere Rezensionen

Koreander | Reading Area | blog-a-holic | Ka-Sas Buchfinder | Buchlieblinge | Think Twice |
Tirilu | Vanessas Bücherecke

Deine Meinung dazu...

5 Kommentare to “{Rezension} Der Brief von Carolin Hagebölling”

  1. Hallo,
    das Buch muss ich auch unbedingt bald beginnen. Die Leseprobe fand ich schon klasse und nun bin ich einfach auf das Buch gespannt. Habe schon unterschiedliche Meinungen gehört, mal sehen wie es mir gefällt. ;)
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    Posted by kleinewelle | 30. Juni 2017, 21:21
    • Hallo liebe Diana,

      ja vor allem das Ende spaltet ja die Leserschaft. Jemand der ein abgeschlossenes Buch ohne Raum für eigene Gedanken lesen möchte ist hier definitiv an der falschen Adresse.

      Bin schon sehr gespannt wie es dir damit ergeht!

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 4. Juli 2017, 20:25
  2. Hallo Bella,

    das Buch spricht mich auch unheimlich an und nachdem, was du dazu schreibst, wird es auf jeden Fall schon mal auf meine Wuli landen.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,

    Silke

    Posted by Silke | 3. Juli 2017, 20:34
    • Hallo liebe Silke,

      die perfekte Lektüre für schöne Sommerabende auf dem Balkon, am Strand etc.

      Bin schon gespannt wie dir die Geschichte gefällt!

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 4. Juli 2017, 20:23
  3. Klasse Rezension und vielen Dank für’s Verlinken. :)

    Liebe Grüße
    Miri von tthinkttwice

    Posted by aer1th | 5. Juli 2017, 17:51

Kommentar verfassen

Vorschau

Ab dem 18.07.2017

DIY

Letzte SuB-Zugänge

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen