//
du liest...

Top Ten Thursday (ehem. Top Ten Tuesday)

Top Ten Thursday #319


Gehostet bei: Steffis Bücherbloggeria


Eure bisherigen 10 Bücherhighlights aus 2017

Bisher hat das Lesejahr 2017 schon einige Highlights für mich bereit gehalten. Diese möchte ich nun im Rahmen des heutigen Top Ten Thursday mit euch teilen. Besonders begeistern konnten mich gleich drei Jugend-Romane aus dem Frühjahrsprogramm “Zweisamkeit” des Königskinder Imprints und zwei schmuckvolle Klassiker aus dem Coppenrath Verlag.

Die Geschichte der Bienen von Maja Lunde

Mitte des 19. Jahrhunderts lebt der Samenhändler William Savage mit seiner Familie in England. Als sich sein Mentor Rahm von ihm abwendet, fällt er in ein tiefes Loch, denn William sieht sich als Forscher gescheitert. Seiner Kinder zuliebe rafft sich William jedoch nochmals auf um seine Idee für einen innovativen Bienenstock umzusetzen.

Wir schreiben das Jahr 2007. George ist Imker in den USA und arbeitet hart um seinen Betrieb auszubauen, so dass sein Sohn Tom ein zukunftsfähiges Erbe antreten kann. Jedoch hat Tom ganz andere Pläne, bis eines Tages etwas unfassbares geschieht. Die Bienen auf Georges Farm verschwinden.

Ein Sprung in die Zukunft zeigt, dass im Jahr 2098 die Weltbevölkerung deutlich geschrumpft ist. In China kämpfen die Menschen um ihr Überleben, denn die Bienen sind schon lange ausgestorben und der Anbau verschiedener Lebensmittel nicht mehr möglich. Die Arbeiterin Tao übernimmt die Arbeit der Bienen und bestäubt Tag für Tag die Bäume in Handarbeit.

Zur Rezension…


Der Koffer von Robin Roe

Seit seine Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind wohnt der 14-jährige Julian bei seinem Onkel. Die Schule fällt ihm schwer, er schreibt schlechte Noten und findet keinen Anschluss unter seinen Mitschülern. Julian ist von seinen schönen Erinnerungen an die guten Tage mit seinen Eltern nichts geblieben außer ein Koffer und die geheimnisvollen Notizen seiner Mutter. Als es in der Schule immer schlechter läuft wird Julian zur Schulpsychologin geschickt.

Zufällig begegnet Julian seinem ehemaligen, vier Jahre älteren, Pflegebruder Adam. Der hilfsbereite, nette und etwas tölpelhafte Adam ist Hilfskraft der Schulpsychologin und freundet sich nun wieder mit Julian an. Nach und nach gewinnt Adam das Vertrauen seines schüchternen Schützlings. Doch je näher er Julian kommt, desto näher kommt er einem schrecklichen Geheimnis.

Zur Rezension…


Elefant von Martin Suter

Durch Zufall entdeckt der Obdachlose Schoch vor seinem Schlafplatz einen kleinen rosafarbenen Elefanten, den er zunächst aufgrund seiner Größe für ein Spielzeug hält. Doch schon bald stellt sich heraus, dass es sich bei dem Elefanten um ein richtiges Lebewesen in Miniaturform handelt, dass im Dunkeln sogar leuchtet.

Der entzückende Mini-Elefant ist das Ergebnis eines Experiments des Genforschers Roux, der sich mit seinem süßen Forschungsobjekt eine große Sensation und einen entsprechenden finanziellen Reibach verspricht. Doch Roux hat die Rechnung nicht mit dem burmesischen Elefantenpfleger Kaung und weiteren Menschen gemacht, die den kleinen Elefanten vor seinem Schicksal beschützen.

Zur Rezension…


Die Schöne und das Biest von Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve

Erfolglos tritt der verarmte Kaufmann und Vater von sechs Töchtern und sechs Söhnen seine Heimreise an, als ein Unwetter ihn zur Rast zwingt. Schutz findet er in einem geheimnisvollen Schloss in dem er auf mysteriöse Weise mit Nahrung versorgt wird. Kurz bevor er zur Weiterreise aufbricht, pflückt er eine Rose und wird von eim gar scheußlichen Biest aufgehalten. Der Kaufmann kann erst weiterziehen, nachdem er das Versprechen abgegeben hat, eine seiner Töchter zu schicken, die aus freiem Willen zu dem Biest ins Schloss zieht.

Die jüngste Tochter des Kaufmanns, die einfach nur „Die Schöne“ genannt wird, und sich von ihrem Vater eine Rose wünschte, nimmt diese Aufgabe völlig selbstlos an, indem sie aus freien Stücken die Schuld ihres Vaters bei dem Biest abträgt. Die Schöne rechnet fest damit vom Biest verspeist zu werden, doch auf dem Schloss erwartet sie etwas völlig anderes…

Zur Rezension…


Cavaliersreise. Die Bekenntnisse eines Gentlemans von Mackenzi Lee

Der 18-jährige Sir Henry Montague liebt es das Leben in vollen Zügen zu genießen. Dazu gehören jede Menge Alkohol, Liebschaften und die Abenteuer mit seinem besten Freund Percy. Bevor der Ernst des Lebens beginnt, steht für Monty, seine Schwester Felicity und Percy jedoch noch eine Bildungsreise, auch Cavaliersreise genannt, an.

Wie könnte es anders sein? Auf der Cavaliersreise ist Monty die meiste Zeit über betrunken und tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste. Außerdem verliert die junge Reisegesellschaft durch einen Überfall durch Wegelagerer auch noch ihren Hofmeister und jegliche Aussicht auf eine vergnügliche und bequeme Reise. Monty, Percy und Felicity stehen dafür jede Menge Abenteuer und Kämpfe bevor. Die offensichtlichen Kämpfe gegen Wegelagerer und Piraten sind dabei nicht immer die schwerwiegendsten, der Kampf gegen ihre Gefühle füreinander treiben Monty und Percy immer weiter auseinander…

Zur Rezension…


Barney Kettles bewegte Bilder von Kate de Goldi

Der 12-jährige Barney Kettle ist ein begeisterter Filmemacher und passend zu seiner Leidenschaft ein bisschen Größenwahnsinnig. Seine jüngere und äußerst kluge Schwester Ren ist davon überzeugt, dass Barney es eines Tages zum weltberühmten Regisseur bringen wird. Sie hingegen liebt es im Hintergrund zu bleiben und all ihr organisatorisches Talent in die Kettle Productions zu stecken, dabei kann sie auch wunderbar ihre Vorliebe für Listen nutzen. Gemeinsam mit Barneys Film-Ideen machen sie die Straßen unsicher.

Jedoch steckt Barney zur Zeit in einer kreativen Krise. Was soll er nur nach seinem letzten Werk drehen? Die Besprechung der Geschwister scheint nichts als endlose Listen zu Tage zu fördern. Von einer Filmidee keine Spur, bis Barney und Ren bemerken das sich der Film genau in ihrer geliebten Straße, der „High Street“, unter ihren Freunden und lieben Bekannten abspielt. Die Straße, die Menschen die sie bewohnen und mit Leben erfüllen – genau das ist die Geschichte die Barney erzählen will.

Zur Rezension…


Peter Pan von J. M. Barrie

Die Kinder der Familie Darling wachsen in einem behüteten Elternhaus auf und werden von dem tierischen Kindermädchen Nana auf das Herzlichste umsorgt. Alles geht seinen gewohnten Gang bis die Kinder eines Tages Bekanntschaft mit Peter Pan, dem Jungen der nie erwachsen werden möchte, schließen. Gemeinsam mit Peter und seiner Fee Tinker Bell reist Wendy mit ihren jüngeren Brüdern John und Michael ins Nimmerland um Abenteuer zu erleben, den verlorenen Jungen Geschichten zu erzählen und ihnen eine Mutter zu sein.

Zur Rezension…


Der Club von Takis Würger

Schon früh verlor Hans seine Eltern, so dass seine Erziehung zum größten Teil die Mönche an seiner neuen Heimat, dem Internat, übernahmen. Kurz nach seinem Schulabschluss holt ihn dann doch noch seine einzige verbliebene Verwandte, seine Tante Alex, an die Cambridge Universität in London. Dort soll Hans ein mysteriöses Verbrechen aufklären.

Obwohl Hans nicht genau weiß auf was er sich da einlässt, beschließt er diesem Abenteuer offen zu begegnen. Unter falschem Namen trägt er sich an der Cambridge Universität ein. Durch sein Hobby, das Boxen, öffnet sich schließlich die Tür zum elitären Pitt Club. Genau dort soll das schreckliche Verbrechen seinen Ursprung genommen haben und Hans muss sich schließlich entscheiden, ob er etwas Falsches tun soll um Gerechtes zu erreichen.

Zur Rezension…


Belgravia von Julian Fellowes

Die Familie Trenchard ist eine der aufstrebenden Geschäftsfamilien des frühen 19. Jahrhunderts. Während des Krieges machte sich Mr. James Trenchard als Proviantlieferant der Britischen Armee einen Namen. So kam es dass die Trenchards zu dem legendären Ball der Herzogin von Richmond für den Herzog von Wellington am Vorabend der Schlacht von Waterloo eingeladen wurden. Genau wie Mr. Trenchard hält auch seine Tochter Sophia nichts für unmöglich und verliebt sich in Edmund Bellasis, Neffe der Herzogin und Erbe eines prominenten Adelsgeschlechts. Die Verbindung der beiden steht jedoch unter keinem guten Stern und alles kommt anders als gedacht. So werden die Familien der beiden Liebenden noch 25 Jahre nach der Schlacht von den Geheimnissen dieser Zeit verfolgt.

Zur Rezension…


Der Hobbit von J. R. R. Tolkien

Biblo Beutlin lebt in seiner behaglichen Hobbithöhle im Auenland und verbringt sein Leben äußerst zufrieden und gemächlich, bis der Zauberer Gandalf mit einer Horde Zwerge im Schlepptau auftaucht, und den bescheidenen Hobbit zu einer abenteuerlichen Reise einlädt.

Trotz einiger Bedenken willigt Bilbo ein, lässt sein beschauliches Leben hinter sich und geht mit der Zwergengemeinschaft auf die Reise. Ziel der Unternehmung ist es die Heimat der Zwerge einschließlich ihrer Reichtümer von dem gefährlichen Drachen Smaug zurück zu fordern.

Zur Rezension…


Affiliate-Links: Durch Klick auf das Cover gelangt ihr zu Amazon. Durch einen Kauf über diese Links unterstützt ihr www.bellaswonderworld.de.

Deine Meinung dazu...

15 Kommentare to “Top Ten Thursday #319”

  1. Guten Morgen :)

    Von deinen Büchern habe ich bisher den “Hobbit” gelesen, der mir gut gefallen hat. Die Filme dazu habe ich noch nicht gesehen, aber ich bin schon gespannt darauf.
    Deine Ausgaben von “Die Schöne und das Biest” und “Peter Pan” habe ich auf der Wunschliste, ich finde sie wunderschön.
    Unser Beitrag

    Noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Posted by Archive of Longings | 29. Juni 2017, 10:30
    • Hallo Kerstin,

      ich finde die Filme zum Hobbit sehr gelungen, die werden dir bestimmt auch gefallen :)

      Die Schmuckausgaben der beiden Märchenklassiker sind schon etwas ganz besonderes. Kürzlich ist bei mir auch die Ausgabe vom Dschungelbuch bei mir eingezogen. (Die werde ich mir wohl am Wochenende vornehmen.)

      Liebe Grüße und noch einen schönen Abend.
      Bella

      Posted by Bella | 29. Juni 2017, 19:35
  2. Hallo Bella,

    ich habe “Peter Pan” letztes Jahr gelesen und war sehr begeistert. Ich dachte immer, es sei eine lockere und leichte Geschichte, dabei steckt sehr viel Schwermut drin. Ich mochte es sehr, sehr gern.

    Dann wünsche ich dir viele weitere buchige Highlights in diesem Jahr!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    Posted by Nicole Wagner | 29. Juni 2017, 12:53
    • Hallo liebe Nicole,

      ich war auch sehr positiv überrascht von “Peter Pan” genau wie von dem Klassiker “Die Schöne und das Biest” :)

      Danke Dir – diesen Wunsch gebe ich gerne zurück! Auf noch viele weitere tolle Buchhighlights!

      Liebe Grüße und einen schönen Abend.
      Bella

      Posted by Bella | 29. Juni 2017, 19:37
  3. Hi Bella,

    “Weltasche”, “Haus der tausend Spiegel” und “Libellen im Kopf” sind wirklich tolle Bücher – die dürfen ruhig auf deiner Wunschliste auf die obersten Plätze rutschen :D

    Die Schöne und das Biest und Peter Pan hab ich im Original leider nie gelesen … aber die neuen Ausgaben sehen schon toll aus ♥

    Tolkien liebe ich ja sehr, aber mit dem Hobbit bin ich nie so richtig warm geworden … ich weiß auch nicht, warum :(

    Von der Geschichte der Bienen hab ich schon öfters gehört, das muss ja wirklich toll sein. Bin schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich es auf die Wunschliste packe.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Posted by aleshanee75 | 29. Juni 2017, 16:56
    • Hallo liebe Aleshanee,

      bin jetzt wirklich schon sehr gespannt auf die Bücher! Mal sehen, vielleicht habe ich ja etwas Zeit in meinem Urlaub und les da das ein oder andere davon :)

      Die Schmuckausgaben von “Die Schöne und das Biest” und “Peter Pan” sind einfach wahnsinnig toll (natürlich auch der Inhalt!!!) Bin schon sehr gespannt auf die Ausgabe von “Das Dschungelbuch”, die werde ich wohl am Wochenende lesen.

      Echt Schade, dass du bisher mit dem Hobbit nicht warm geworden bist. Vor ein paar Jahren beim ersten Lesen fand ich die Geschichte auch nicht so toll – jetzt beim Reread hat sich das allerdings geändert.

      Die Geschichte der Bienen ist einfach durch die drei unterschiedlichen Storys genial zu lesen!

      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 29. Juni 2017, 19:44
  4. Ach liebe Bella, so viele tolle Königskinder. Sehr schön. Den Koffer haben wir heute sogar gemeinsam, dieses Buch hat mich total fertig gemacht. Was ich unbedingt auch noch lesen möchte, ist Der Elefant. Und auch die Wundervolle Ausgabe von Die Schöne und das Biest möchte ich mir noch zulegen.

    Tolle Schätze, ich hoffe die zweite Jahreshälfte wird genau so toll.

    Liebe Grüße Ina

    Posted by InaVainohullu | 29. Juni 2017, 19:37
    • Hallo liebe Ina,

      wirklich der Wahnsinn – jedes Buch das ich aus dem Frühjahrsprogramm gelesen habe ist auf der Highlight-Liste! Ich glaube die anderen Bücher muss ich auch noch nach und nach kaufen & lesen. Bin ja wirklich gespannt wie das dann erst mit dem genialen Herbstprogramm wird?!?! Wir sind verloren, oder?

      Bin ja echt gespannt wie dir “Der Elefant” gefallen wird. Ich mag Suters Erzählstil sehr gerne und hatte das Buch an einem Tag inhaliert.

      Die zweite Jahreshälfte verspricht ja mit dem neuen Dan Brown, Illuminae, The Hate U Give uvm. ja schon genügend Anwärter.

      Hab einen schönen Abend!

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 29. Juni 2017, 19:50
  5. Hey Bella :)

    Von deiner Liste kenne ich ein paar Bücher vom sehen her, die Schmuckausgaben von “Schöne und das Biest” und “Peter Pan” sehen echt toll aus :D
    Gelesen habe ich auch schon “Der kleine Hobbit”, das Buch fand ich auch echt toll :)

    Meine bisherigen Highlights

    Liebe Grüße und ein schönen Abend :)
    Andrea

    Posted by Andrea | 29. Juni 2017, 20:41
  6. Hey Bella,

    die Klassiker-Ausgaben von Coppenrath sind auch wirklich so verdammt schön, die muss man noch nicht einmal gelesen haben, um sie zu den Highlights zu zählen. :D Ich hätte sie auch wirklich gerne. ♥

    Liebe Grüße
    Lena von Awkward Dangos ♥

    Mein Beitrag:
    http://awkward-dangos.blogspot.de/2017/06/aktion-top-ten-thursday-319.html

    Posted by Lena von Awkward Dangos | 29. Juni 2017, 23:38
  7. Hallo Bella,

    eine schöne Liste! :)
    Mit “Die Geschichte der Bienen” haben wir sogar eine Gemeinsamkeit. Ein tolles Buch.
    “Der Koffer” und “Der Club” stehen ganz oben auf meiner Wunschliste. :)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Nicole

    Posted by Nicoles Bücherwelt | 30. Juni 2017, 13:37
  8. Hej Bella,
    Der Hobbit steht natürlich bei mir im Bücherregal, wenn auch schon sehr abgegriffen :0) die Ausgaben von Die Schöne und das Biest sowie Peter Pan sehen ja toll aus; Peter Pan ist eines meiner ganz besonderen Lieblingsbücher, davon habe ich schon ein Quietbook genäht :0) Die anderen Bücher kenne ich nicht, aber der Club hört sich auch total interessant an :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike

    Posted by ulrikessmaating | 1. Juli 2017, 05:16
    • Hi liebe Ulrike,

      ohja das sind alles Bücher die ich nicht mehr missen möchte. Die Schöne und das Biest in der ursprünglichen Form hat mir auch sehr gut gefallen. Wirklich wahnsinn wie sich die Geschichte zur Disney-Version unterscheidet.

      Der Club kann ich dir sehr ans Herz legen. Takis Würger hat einen sehr treffenden und prägnanten Schreibstil. So etwas habe ich selten erlebt.

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 4. Juli 2017, 20:22
  9. Hallo Bella,

    diese Woche wollte einer in einem Studium-Kurs “Die Geschichte der Bienen” lesen…und ich habe dagegen gestimmt. Hätte ich mal vorher mal bei Dir vorbeigeschaut, dann hätte ich dafür gestimmt.

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Selina

    Mein Beitrag

    Posted by fraeuleinlovingbooks | 2. Juli 2017, 16:04
    • Hallo Selina,

      das ist ja wirklich sehr Schade. Das Buch ist wirklich sehr gelungen! Ein ansprechendes Thema das gleich in drei Geschichten (die miteinander verbunden sind) erzählt wird.

      Vielleicht liest du es ja doch irgendwan mal ;)

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 4. Juli 2017, 20:20

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: