{Rezension} Die dunklen Lande von Markus Heitz

*WERBUNG*

Titel: Die dunklen Lande
Autor: Markus Heitz
Genre: Dark Fantasy
Verlag: Droemer Knaur
ISBN-13: 978-3426226766
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 560 Seiten
Preis: 16,99 €
Erschienen: 1. März 2019

bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Europa 1629. Diverse Konflikte durchdringen die Länder Europas und es wütet der dreißigjährige Krieg.

Aenlin Kane, die Tochter des berühmten Solomon Kane reist gemeinsam mit ihrer Freundin, der persischen Mystikerin Thamina, von England nach Hamburg, um dort ihr Erbe anzutreten. Das Erbe ihres Vaters wird von der West-Indischen Compagnie verwahrt und bevor Sie es in Empfang nehmen kann, wird Aenlin von der Compagnie mit der Aufgabe betraut, gemeinsam mit einer bunten Truppe aus Landsknechten nach Bamberg zu reisen, wo bereits grauenvolle Hexenprozesse im Gange sind. Auf ihrem Weg nach Bamberg begegnet die Truppe bösen Dämonen und mystischen Geschöpfen, die ihnen in die Quere kommen. Dann ist da auch noch Nicolas, der Anführer der Truppe, der etwas Geheimnisvolles vor den anderen verbirgt…

In seinem neuesten Dark-Fantasy Roman “Die dunklen Lande” vermischt Markus Heitz mystische Fantasy-Elemente mit einer ordentlichen Portion Geschichte und macht sich dabei sein fundiertes Wissen über historische Ereignisse zu Nutzen.

Das Buchcover erinnerte mich gleich an eine Mantel- und Degen-Geschichte und tatsächlich hatte ich auch beim Lesen das Gefühl mitten in einer modernen Musketier-Story gelandet zu sein. Besonders spannend wird die Mixtur Dank der paranormalen Geschöpfe wie Aenlin Kanes Gefährtin Thamina, Riesen, Nixen, Dämonen, Untote und nicht zuletzt den Hexen, die während des Krieges verfolgt wurden. Heitz bedient sich hier einem absoluten Brennpunkt der Hexenverfolgung, indem er seine Truppe auf den Weg nach Bamberg schickt.

Die Auswahl seiner starken weiblichen Hauptprotagonistin Aenlin Kane verstehe ich als Hommage an den amerikanischen Fantasyautor und Vater der Figur des Solomon Kane, Robert E. Howard, der unter anderem auch die Kultfigur Conan erschuf.

Jedes Kapitel wird mit einem mal längerem, mal kürzerem historischen Text, der auf den Inhalt abgestimmt ist, eingeleitet. Zudem hat Markus Heitz sein Werk noch mit etwas Bildmaterial über die historische Zeit angereichert, welches ihn beim Schreiben des Buches inspirierte und nun beim Leser einen guten Eindruck über die Hintergründe hinterlässt. Bei jedem guten Fantasyroman ist außerdem noch eine Karte abgedruckt, durch die man sich den Handlungsverlauf der Geschichte bildlich vor Augen führen kann, so findet man auch hier in der Innenseite der Klappbroschur eine entsprechende Karte wieder.

In “Die dunklen Lande” macht Markus Heitz seinem Ruf als Meister der Fantasy alle Ehre, denn dieser Dark-Fantasy Roman ist definitiv nichts für schwache Nerve, neben spannungsgeladener Action fließt jede Menge Blut und eine beachtliche Menge an Knochen und Gedärmen werden freigelegt. Besonders gut gelungen ist die Dynamik in der bunt gemischten Truppe, bestehend aus Aenlin Kane, Mystikerin Thamina, den Landsknechten Nicolas, Jakob, Statius und Moritz sowie dem Duellanten Caspar von und zu dem Dorffe.

Aenlin Kane ist die Nachfahrin des berühmt-berüchtigten Solomone Kane und tritt damit in ganz schön große Fußstapfen, die ihr zu Beginn der Geschichte noch nicht so recht passen wollen. Während des Handlungsverlaufes zeichnet sich bei Aenlin allerdings eine Weiterentwicklung ab, die sie langsam aber sicher zu einer tollen Heldin heranreifen lässt. Eigentlich hatte ich vermutet, dass Aenlin und Thamina die einzigen Heldinnen der Geschichte bleiben, doch da hatte ich die Rechnung ohne die Figur des Söldners Nicolas gemacht. In meinen Augen polarisiert er durch seine anziehende und geheimnisvolle Persönlichkeit und läuft somit Aenlin den Rang ab. Leider bleiben über diesen Charakter sehr viele Fragen offen – doch hier wird gleich am Buchende eine musikalische Vertiefung durch die Band Blind Guardian versprochen, die im Herbst 2019 die Geschichte von Nicolas in ihrem Album „Legacy Of The Dark Lands“ aufgreifen. Nicht zuletzt bleibt zu hoffen, dass noch weitere Abenteuer über die dunklen Lande aus Heitz Feder folgen werden, denn hier hält sich der Autor ein nicht zu übersehendes Tor offen.

BLIND GUARDIANS’s Twilight Orchestra – Legacy of the Dark Lands (OFFICIAL TEASER)

Dieses Video ansehen auf YouTube.


Packende Fantasy im Mantel- und Degen-Kostüm vor einem authentischen historischen Setting.

★★★★½



Markus Heitz, geboren 1971, studierte Germanistik und Geschichte. Er schrieb über 50 Romane und wurde etliche Male ausgezeichnet. Mit der Bestsellerserie um “Die Zwerge” gelang dem Saarländer der nationale und internationale Durchbruch. Dazu kamen erfolgreiche Thriller um Wandelwesen, Vampire, Seelenwanderer und andere düstere Gestalten der Urban Fantasy und Phantastik. Die Ideen gehen ihm noch lange nicht aus.

Quelle: Droemer Knaur/Foto: ©Stefan Freund


Historisch großartig recherchiert und aufgemacht, außerdem spannend und großartig geschrieben.
Janas Lesehimmel

[…] typisch Markus Heitz, humorig, dunkel und mit dem gewissen Schuss Sarkasmus.
Game of books

Das Buch macht seinem Genre alle Ehre.
Mandys Bücherecke

[… ]Markus Heitz‘ erneute Rückkehr zur Fantasy gelingt mit „Die dunklen Lande“ hervorragend und sorgt für einige unterhaltsame, spannende Lesestunden.
DeepGround, Conny

Besonders das Setting in Verbindung mit den historischen Fakten hat mich begeistert.
The Passion of Books

Für alle Kenner ist der vorliegende Roman wieder ein „typischer Heitz“ […]
Janetts Meinung, Stefan Cernohuby

Du hast das Buch auch besprochen. Dann gib mir doch über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

4 Kommentare

  1. Hallo Bella!
    Das klingt nach einem tollen Historical Fantasy Roman! *_* Und dazu auch noch mit einer so schönen Karte und Illustrationen. Du stellst immer die am schönsten gestalteten Bücher vor. :D Wieder ein toller Beitrag!
    Liebe Grüße, Aurora

    • Hallo liebe Aurora,

      vielen Dank – ich liebe solche schön gestalteten Bücher aber auch über alles!

      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

      Liebe Grüße
      Bella

  2. Hey Bella,

    eine echt interessante Rezi hast du da. Ich war mir bei diesem Buch nicht sicher, aber es gehört eindeutig auf meine Wunschliste.
    Verstehe ich es aber richtig, dass da noch mehr kommen könnte?

    Viele Grüße
    Valja

    • Hallo Valja,

      ich freue mich sehr, dass ich Dir mit meiner Rezension das Buch schmackhaft machen konnte.
      Bezüglich einer Fortsetzung ist meines Wissens noch nichts genaues geplant und man könnte das Buch auch gut als Einzelband stehen lassen – aber ein gewisser Spielraum und Potential für weitere Bände sind vorhanden. (Wir dürfen uns also überraschen lassen.)

      Liebe Grüße
      Bella

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.