//
du liest...

Rezensionen

{Rezension} Die Monster von Templeton von Lauren Groff

*WERBUNG*


Titel: Die Monster von Templeton
Originaltitel: The Monsters of Templeton
Autorin: Lauren Groff
Genre: Sonstige Belletristik
Verlag: C. H. Beck Verlag
ISBN-13: 9783406583902
Format: Hardcover
Seitenanzahl: 503 Seiten
Preis: 22,90 €
bei amazon kaufen

In ihrem Erstlingswerk "Die Monster von Templeton" entführt uns die Autorin Lauren Groff in eine sagenumwobene Welt. Die Geschichte spielt sich, wie der Titel schon verrät, im Städtchen Templeton ab.

Die junge Willie Uptonn kehrt in einer Krisenzeit zurück in ihrem Heimatort Templeton, um bei ihrer Mutter Vivienne Schutz und Geborgenheit zu suchen. Jedoch findet Willie nicht nur Geborgenheit bei Vivienne sondern gerät in ihren Ahnennachforschungen, wobei sie hofft endlich auf ihren Vater zu treffen in einen wilden Strudel, der Vergangenheit und Gegenwart in sich verschwimmen lässt.

Lauren Groff zeichnet mit ihrem schönen Schreibstil eine farbenprächtige wie auch pompöse Umgebung mit dem Städtchen Templeton was mit der Zeit immer mehr zu einem Städtchen des Massentourismus wird aber nie seine Wurzeln vergisst. Der mystische Flimmerspiegelsee birgt ein Monster in sich das die Bürger in Aufruhr versetzt als dieses tot geborgen wird. Auch unsere symphatische Protagonistin Willie ist zu diesem Zeitpunkt am Flimmerspiegelsee.

Zu Anfang weiß man nicht so Recht was für eine Verbindung Flummy, das Monster vom Flimmerspiegelsee, mit der Familiengeschichte von Willie hat. Bei ihren Nachforschungsarbeiten und Recherchen stößt Willie auf weitere Puzzleteile die nach und nach ein ganzes Bild zu ergeben scheinen. Besonders gut hat mir dabei gefallen wie man immer mal wieder im Buch auf eine "Ahnentafel" stößt die immer mehr Verzweigungen annimmt, und es dem Leser leichter macht den Überblick zu behalten.

Die gruslig schöne Geschichte von Lauren Groff zieht mich nicht nur durch die spannende Familienbande in Bann, sondern auch durch die Charaktere die durch ihre Vielseitigkeit überzeugen. So bekommen wir es nicht nur mit dem ehrgeizigen Mädchen Willie und ihrer Hippie-Mutter Vivienne zu tun, sondern auch mit alten Schulkameraden von Willie und mit schon lange vergangenen Persönlichkeiten die das Gesellschaftsbild von Templeton geprägt haben.

Mein Fazit:

Lauren Groffs Debütroman "Die Monster von Tempelton" zieht einen mit seiner Vielseitigkeit und seinem Fantasiereichtum in den Bann! Die Geschichte um die Sagen Templetons ist eine spannungsreiche Story die junge sowie ältere Leser begeistern dürfte.

★★★★★

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: