//
du liest...

Fach- und Sachliteratur

{Rezension} Witziges und Weises, Geniales und Gemeines von Jane Austen

Titel: Witziges und Weises, Geniales und Gemeines
Autorin: Jane Austen
Redakteurin: Katrin Eisner
Genre: Sachliteratur
Verlag: Insel Verlag
ISBN-13: 978-3458362715
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 171 Seiten
Preis: 8,00 €
Erschienen: April 2017

bei buecher.de bestellen | bei amazon bestellen

Klappentext

Witzig und weise, genial und gemein, klug und mitunter bitterböse kann Jane Austen sein, wenn sie mit ihrer scharfen Beobachtungsgabe, ihren geschliffenen und zielsicher gesetzten Pointen und ihrer leisen, fast beiläufigen Ironie die Welt und das zwischenmenschliche Miteinander kommentiert. Ihre besten, hilfreichsten und lustigsten Sprüche versammelt dieser Band.

Meine Meinung

Der Titel verrät es auf den ersten Blick, hier wird dem Leser „Witziges und Weises, Geniales und Gemeines“ von der beliebten englischen Klassikerin Jane Austen versprochen. Katrin Eisner hat auf knapp 170 Seiten eine Zitat-Auswahl aus Jane Austens Œuvre versammelt, die genau durch solche Anekdoten unterhalten.

Die spitzen Zitate werden durch farbige Gestaltung und durch Muster hervorgehoben. Eine wahre Augenweide für Liebhaber bibliophiler Ausgaben.

Gerade eine Frau, die das Unglück hat, viel zu wissen, täte gut daran, es möglichst zu verbergen.
(Die Abtei von Northanger)

Seite 8

Diese Sammlung eignet sich durch die hübsche Aufmachung hervorragend als Präsent (man kann sich damit auch einfach mal selbst beschenken). Durch die gelungene Aufteilung in zehn tehmatische Kapitel (Frauen und Männer, Das ideale Paar, Herzensangelegenheiten, Vom (Un)Glück der Ehe, Ewige Schönheit und Jugend, Die wahren Werte – Bildung und Charakter, Die eigentlichen Werte – Reichtum und Karriere, In bester Gesellschaft, Aus dem Leben gegriffen, Die schönste Nebensache der Welt) lässt sich das Büchlein auch als Nachschlagewerk verwenden.

Fazit

Eine hübsch verpackte Sammlung austenscher Ergüsse die auch noch in der heutigen Zeit zum lachen anregen.

★★★★★







Über die Autorin

Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 in Steventon (Hampshire, GB) als siebtes von insgesammt acht Kindern in die Pfarrersfamilie von William George Austen und Cassandra Austen (geb. Leigh) heineingeboren. Die beiden Brüder von Jane Austen Francis William (gennant Frank) und Charles John fuhren zur See, bei der sie es bis zum Rang des Admirals brachten.

Die gesamte Familie Austen war für die damalige Zeit überdurchschnittlich gebildet und sehr belesen, so dass die junge Jane Austen eine gute Ausbildung genoss und im Alter von zwölf Jahren ihre ersten literarischen Versuche beging. Zwischen 1787 und 1793 verfasste Jane Austen drei Bände mit Kurzgeschichten, Prosa und Theaterstücken die auf eine satirische Art und Weise sich mit den gesellschaftlichen Konventionen auseinander setzen. In den Jahren 1792 bis 1799 enstanden auch die ersten Fassungen von Jane Austens späteren Romanen.

Mehr…


Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Special zum 200. Todestag Jane Austens

DIY

Letzte SuB-Zugänge

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen