{Rezension} Talus – Die Hexen von Edinburgh von Liza Grimm

Studentin Erin hat ihren Glauben an Magie und das Übersinnliche schon verloren als sie auf einer ihrer Ghost-Touren durch die Vaults in Edinburgh einem Geist begegnet. Zu diesem Zeitpunkt ahnt sich noch nichts davon, dass Hexen und Hexer mitten unter ihnen und in einer geheimen Unterwelt leben.

Als das mächtige magische Artefakt Talus auftaucht, macht Erin Bekanntschaft mit dem Tarotleger Kaito, der Gebräuhexe Lu und dem Wasserhexer Noah. Talus scheint die Erfüllung aller Träume zu ermöglichen, doch Erin und die Hexen decken den düsteren Plan des obersten Ratsmitglieds der Hexen auf…

Geschichten über Hexen und Zauberer faszinieren mich schon seit der Kindheit, und so musste ich bei der magischen Urban-Fantasy Neuerscheinung »Talus – Die Hexen von Edinburgh« von Liza Grimm einfach zugreifen. Ein großes Lob geht auch an die brillante Covergestaltung, denn dieses Motiv sprüht geradezu vor mystischem Flair.

Die Handlung trägt sich in der mystischen Hauptstadt Schottlands zu und führt den Leser in die schauderhaften Gewölbe der Edinburgh Vaults. Ich bin noch immer ganz aus dem Häuschen, dass Liza Grimm zwei so wunderbare Genre miteinander verwoben hat – nämlich eine magische Fantasy-Welt mit den gruseligen Komponenten eines Schauerromans und dabei blitzt auch immer wieder eine Nuance Harry-Potter-Charme durch.

Durch die wechselnde Erzählperspektive zwischen den Protagonisten erhält man einen abwechslungsreichen Einblick, der die Charaktere näher bringt und zugleich die magische Welt und ihre Ordnung erklärt. Das alles lässt sich wunderbar leicht weglesen und Dank des stetig ansteigenden Spannungsbogens möchte man das Buch eigentlich gar nicht mehr aus der Hand legen. Ein weiteres Highlight sind die liebevoll eingestreuten Details, die zur bestechenden Atmosphäre dieser Welt beitragen.

Erin, Kaito, Lu und Noah sind sehr unterschiedliche Persönlichkeiten, die irgendwie auf der Suche nach dem sagenumwobenen Artefakt Talus miteinander zu tun bekommen. Dabei entspinnen sich Freundschaften und eine zarte Romanze, bei der ich mir ein wenig griffigeres gewünscht hätte. In dieser Beziehung hoffe ich sehr auf eine Vertiefung in der Fortsetzung.

Liza Grimm konnte mich mit ihrer temporeichen und zauberhaften Hexen-Geschichte, die mit authentischen Protagonisten und einem kreativen Plot gewürzt ist, begeistern. Die perfekte Lektüre für magiebegeisterte Bücherwürmer und einen verregneten Herbsttag. Unbedingt mehr davon!


Ein erfrischend modernder Roman der mit seiner ganz eigenen Magie und einem Hauch Geisterspuk verhext.

★★★★☆

*WERBUNG*


Titel: Talus – Die Hexen von Edinburgh
Reihe: Talus (Band 1 von 2)
Autorin: Liza Grimm
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Droemer Knaur Verlag
ISBN-13: 978-3426526286
Format: Broschiert
Seitenanzahl: 352 Seiten
Preis: 12,99 €
Erschienen: 1. Oktober 2020

bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Liza Grimm studierte in München Germanistik und verliebte sich währenddessen in Geschichten. Nach ihrem Studium absolvierte sie ein Volontariat bei Neobooks, inzwischen arbeitet sie als Fantasy und Science Fiction Lektorin. Wenn sie gerade nicht schreibt, twittert sie leidenschaftlich gerne über ihren Hund und dreht YouTube-Videos rund um Bücher.

Quelle: Droemer Knaur Verlag


Wer gerne Urban-Fantasy mag, dem kann ich diese Reihe nur empfehlen.
Letannas Bücherblog

Eine tolle interessante Story über Magie in Edinburgh.
Bücher aus dem Feenbrunnen

Du hast das Buch auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

7 Kommentare

    • Hallo meine Liebe :)

      das Cover ist einfach der Hammer! Das hat mich gleich gecatched und dann auch noch diese absolut magische, geisterhafte und irgendwie ultracoole Story. Freu mich schon sehr auf den Abschlussband der Dilogie und falls du es auch lesen solltest, wünsche ich dir ganz viel Spaß damit!

      Herzliche Grüße und fühl dich gedrückt.

  1. Meine liebste Bella!
    Das Buch hatte ich ja auch schon im Blick, gerade auch weil ich Schottland als Handlungsort sehr mag. Dann noch Hexen und ein etwas gruseliges Flair – perfekt! Dank deiner so positiven Rezension werd ich nun also einen sehr viel näheren Blick auf diesee Buch mit dem unfassbar schönen Cover werfen =)

    Alles Liebe!
    Gabriela

    • Hallo meine Liebe,

      ich bin mir ziemlich sicher, dass dir die Geschichte gefallen würde. Die Atmosphäre ist wirklich toll, auch wenn sie eher in die magische Richtung (Harry Potter etc.) geht aber eben trotzdem eine Spur Grusel durch den Schauplatz und die Ghost-Tour aufweist. Außerdem hat das Buch etwas unglaublich fluffig-leichtes :)

      Fühl dich gedrückt!

      Herzlich
      Deine Bella

    • Hallo meine Liebe, das auf jeden Fall – hätten ruhig noch hundert bis zweihundert Seiten mehr sein dürfen

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.