//
du liest...

All Age Fantasy

{Rezension} Plötzlich Fee – Sommernacht von Julie Kagawa

Titel: Plötzlich Fee – Sommernacht
Originaltitel: The Iron Fey, Book 1: The Iron King
Autorin:
Julie Kagawa
Genre: Jungendliteratur, Fantasy
Altersempfehlung:
ab 12 Jahre
Verlag:
Heyne Verlag
ISBN-13: 978-3453267213
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 496 Seiten
Preis: 16,99 €

Beschreibung:

Englisches Cover "The Iron King"
Englisches Cover "The Iron King"
Als Megan Chase sechzehn Jahre alt wird verändert sich alles für sie. Schon immer hatte Megan das Gefühl das irgendetwas mit ihrem Leben nicht stimmt. Ihr bester Freund verhält sich sonderbar und auch in ihrer Familie scheint sich etwas verändert zu haben denn ihr kleiner Bruder scheint nicht mehr der zu sein der er immer war.

Megan fällt Hals über Kopf mitten ins Feenreich um ihren "wahren" Bruder zu suchen. Dabei muss sie die Wahrheit entdecken – sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs Oberon und ehe sie sich versieht gerät sie zwischen die Fronten eines Krieges. Zu allem Unglück verliebt sich Megan ausgerechnet in Ash, den jungen und vor allem unglaublich gut aussehenden Prinzen des verfeindeten Winterreiches.

Meine Meinung:

Foto von Julie Kagawa (© privat)
Foto von Julie Kagawa (© privat)

Julie Kagawa's >>Plötzlich Fee – Sommernacht<< ist der Auftakt zu einer magischen vierteiligen Jugendbuch-Reihe. Die 16-jährige Megan Chase hat dabei die Roller der Hauptprotagonistin inne.

Der märchenhafte und flüssige Schreibstil von Julie Kagawa fesselt mich schon nach den ersten Seiten, so dass eigentlich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Auf den ersten Blick scheinen die Figuren in Julie Kagawa's >>Plötzlich Fee – Sommernacht<< ziemlich gewöhnlich zu sein, doch als Megan in die verzauberte Feenwelt eintaucht wird alles anders. Man begegnet der sprechenden Katze Grimalkin, eisernen Pferden und vielen anderen mysteriösen Wesen – schlicht gesagt fühlt man sich wie Alice die durchs Kaninchenloch gefallen ist.

Zu Beginn dieser aufregenden Zeit hat Megan einen treuen Begleiter, ihr bester Freund der sich schließlich als Puck aus Shakespeares >>Ein Sommernachtstraum<< zu erkennen gibt. Etwas später im Handlungsverlauf lernt Megan eine weiter wichtige Figur kennen in die sie sich trotz beserren Wissens verliebt – den Feenprinz des Winterreichs.

Die Geschichte von Julie Kagwa ist märchenhaft, romantisch, spannugsgeladen und zauberhaft magisch zugleich. Schnell konnte ich mich in der Feenwelt verlieren und folgte Megans abenteuerliche Reise. In dem fantasievollen Gewebe hat es die Autorin immer wieder geschafft mich mit überaschende Wendungen zu überrumpeln. >>Plötzlich Fee – Sommernacht<< ist einfach die perfekte Mischung zum Träumen, Atem anhalten und mitfiebern!

Julie Kagawa hat mich mit ihrem Debütroman von der ersten Seite an begeistert!

Außerdem darf man nun schon neugierig auf den Folgeband sein, denn dieser erscheint mit >>Plötzlich Fee – Winternacht<< im Oktober 2011.

Mein Fazit:

Ein fantastisches Leseerlebnis für junge und jung gebliebene Märchen/-Fantasyfans!

★★★★★

Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars bedanken!

Austausch

3 Kommentare to “{Rezension} Plötzlich Fee – Sommernacht von Julie Kagawa”

  1. Ich fande dieses Buch super habe beide Teile schon gelesen !! Wann soll eigentlich der dritte rauskommen?? Weis jemand von euchvielleicht wann Julie Kagawa geboren ist??? Habe schon überall im Internet gesucht aber Fehlanzeige!! :angry: :angry:

    LG
    Eure Cat

    Posted by Cathrina ( Cat ) | 13. November 2011, 17:15
  2. auch ich muss einen Vortag über dieses buch machen aber wie auch cat finde ich das geburtsdatum nicht.

    Posted by Svenja | 13. Dezember 2012, 19:17

Kommentar verfassen