Jane Austen Day Vol. II | Wegbegleiter durch die Regency Zeit

Herzlich Willkommen zum zweiten Jane Austen Day auf Bella’s Wonderworld!

In den nächsten Wochen wird es jeden Dienstag einen janetastischen Beitrag sowie Buchbesprechungen zu Büchern aus dem Austen-Universum geben. Der Ablaufplan für die folgenden Wochen lautet wie folgt:


25. Juli 2017 – Lady Jane (Biographien)
1. August 2017 – Wegbegleiter durch die Regency Zeit
8. August 2017 – Das perfekte Geschenk für Janeites
15. August 2017 – Briefe
22. August 2017 – Juvenilia
29. August 2017 – Unvollendetes
5. September 2017 – Neumodischer Schnickschnack?
12. September 2017 – Romane by a Lady
19. September 2017 – Jane Austens Bibliothek


Jane Austen lebte zur Zeit der Regency Epoche. Diese wird politisch gesehen in den Zeitraum von 1811 bis 1820 eingeordnet. So beginnt die Regency mit der Übernahme der Regierungsgeschäfte durch den Prince of Wales (später George IV) und endet mit dem Tod seines Vaters George III. In der Kunstgeschichte ist die Regency Epoche auf die Zeitspanne von 1783 bis 1848 festgelegt.

Die Regency Epoche ist vor allem durch die gesellschaftlichen Unterschiede mit all ihren Anstands- und Benimmregeln geprägt. Jane Austen lebte in Steventon, Bath und Chawton, sie verkehrte als Tochter eines Landpfarrers durchaus in den Kreisen der Gentlemans und Gentlewomans und war neben ihrem ländlichen Leben auch bei ihrer Verwandtschaft in London zu Besuch. Genau dieses Umfeld stellt auch die Kulisse für Austens Romane dar.

Die Feinheiten der damaligen Gesellschaft lassen sich für den modernen Leser nicht immer auf den ersten Blick erkennen. Die lockeren Umgangsformen von heute stehen im krassen Gegensatz zu den Sitten der Regency. In der Regency konnte man sich schon alleine durch die falsche Anrede oder durch die Missachtung der Vorstellregelung einen Fauxpas begehen. Für die Suche nach einer Frau bzw. einem Mann hatten Stand und finanzielle Mittel eine hohe Priorität, wurde es dann ernst war eine Anstandsdame Pflicht und die Liebenden konnten nur im Ballsaal bei einem Tanz ungestört flirten.

Es gibt noch zahlreiche weitere Details zu beachten, um die ganze Raffinesse von Austens Spitzen und Pointen zu verstehen. Die perfekte Vorbereitung bietet Christian Grawe mit seinem ausführlichen Buch“Jane Austen Romane. Ein literarischer Führer” oder Holly Ivins “Jane Austen. Eine Entdeckungseise durch ihre Welt”. Für Leser die es lieber kurz und knackig haben empfehle ich “Jane Austen. 100 Seiten” von Christian Grawe.


Zu den genannten Titeln möchte ich euch meine Rezensionen nicht länger vorenthalten. (Durch Klick auf das Cover kommt ihr zur Rezension.)

Jane Austens Romane. Ein literarischer Führer

Klappentext

Der Führer durch Jane Austens literarische Welt informiert in 52 Artikeln über Figuren und Handlungsorte, erläutert den historischen Hintergrund und zeitgenössische Sitten, enthüllt biographische Bezüge und politische Implikationen. Austen-Neulinge lädt das Buch ein, das Werk dieser großen Schriftstellerin kennenzulernen, ihren Fans dient es als kundiger Begleiter, und es macht Lust, in ihre Romanwelten einzutauchen. (Quelle: Reclam Verlag)

Jane Austen. 100 Seiten

Beschreibung

Jane Austens Romane gehören zu den meistgelesenen Klassikern der englischen Literatur. Ihre Geschichten über die amourösen Verwicklungen der englischen Gentry, die sie mit viel Herz, aber auch mit ihrem ganz eigenen Sinn für Humor und Ironie erzählt, begeistern immer wieder neue Leserinnen und Leser.

Christian Grawe begegnete Jane Austens Romanen vor bald 50 Jahren zum ersten Mal: Es war der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft. Die Übersetzungen, die er zusammen mit seiner Frau Ursula vorgelegt hat, haben zu Austens Popularität im deutschsprachigen Raum wesentlich beigetragen.

Er hat mehrere Bücher über sie geschrieben und ist einer der besten deutschsprachigen Kenner von Leben und Werk.Seine Begeisterung für diese außergewöhnliche Schriftstellerin möchte er in diesem schmalen Band weitergeben. Entstanden ist eine ganz persönliche Einführung in Jane Austens Leben, die Zeit, in der sie gelebt, und die Welt, die sie in ihren Romanen erschaffen hat. (Quelle: Reclam Verlag)

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Beschreibung

Wer hat noch nie von Mr. Darcy gehört?

So gut wie jeder hatte schon einmal Kontakt zu Jane Austens romantischen Klassikern. Ihre berühmten Geschichten gibt es als Buch, sie sind bereits unzählige Male verfilmt worden und inspirierten andere Autoren zu ihren Werken. Die Leserinnen und Leser lieben Jane Austens Klassiker mit den prunkvollen Herrenhäusern, den rigiden gesellschaftlichen Regeln, und den vornehmen Gentleman die ihren Herzdamen in aller Form den Hof machen. Doch wie entstanden diese wundervollen Werke? Was inspirierte Jane Austen zu ihren Geschichten? Wie war der Alltag in der Regency-Zeit wirklich? Genau diese Fragen und noch vieles mehr wird in dieser kleinen Austen-Bibel beantwortet.


6 Kommentare

  1. Huhu Liebes!

    So einschränkend die damaligen Sitten zur Regency Zeit auch waren .. irgendwie hat es doch auch einen gewissen Glanz und hin und wieder wünsche ich mir, dass es so etwas wieder gäbe. Bälle, Galanterie, Anstandsformen. Hach.

    Sehr schöner Beitrag wieder :)

    Liebe Grüße,
    Gabriela

    • Hi meine Liebe,

      bei Austens Romanen macht man wirklich eine wundervolle Zeitreise mit. Ich finde es immer wieder schön mich für ein paar Lese- oder Filmstunden in diese Zeit zu flüchten. Am schönsten finde ich ja dieses Idealbild von einem Gentleman *seufz*. Das waren noch Zeiten!

      Liebe Grüße
      Bella

  2. Anetts Bücherwelt

    Hallo liebe Bella,
    ich bin wieder bei dir am stöbern :)
    Mensch, das waren zwar ganz schön heftige Sitten und Etiketten, aber irgendwie hat das auch schon wieder was.
    Und ja, wie du auch schreibst, das Idealbild des Gentleman war doch so toll!

    Liebste Grüße Anett.

  3. Pingback: Jane Austen Day Vol. VII | Neumodischer Schnickschnack? | Bella's Wonderworld

  4. Pingback: Jane Austen Day Vol. IX | Jane Austens Bibliothek | Bella's Wonderworld

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.