Jane Austen Day Vol. VII | Neumodischer Schnickschnack?

Herzlich Willkommen zum siebten Jane Austen Day auf Bella’s Wonderworld!

In den nächsten Wochen wird es jeden Dienstag einen janetastischen Beitrag sowie Buchbesprechungen zu Büchern aus dem Austen-Universum geben. Der Ablaufplan für die folgenden Wochen lautet wie folgt:


25. Juli 2017 – Lady Jane (Biographien)
1. August 2017 – Wegbegleiter durch die Regency Zeit
8. August 2017 – Das perfekte Geschenk für Janeites
15. August 2017 – Briefe
22. August 2017 – Juvenilia
29. August 2017 – Unvollendetes
5. September 2017 – Neumodischer Schnickschnack?
12. September 2017 – Romane by a Lady
19. September 2017 – Jane Austens Bibliothek


Bereits in meinem Special zum 200. Todestag von Jane Austen am 18. Juli 2017 habe ich das Thema, Literatur durch Jane Austen inspiriert, angeschnitten und eine Übersicht diverser Romane, Folgeromane und Neuadaptionen erstellt. Bei solchen Werken scheiden sich bekanntlich die Geister, für die Einen sind Neuinterpretationen pure Verschandelung des Originals und bei den Anderen wiederum kommen die modernen Versionen richtig gut an, wecken evt. sogar noch die Lust auf die Klassiker. Ich persönlich bin immer offen für Neues und probiere gerne alles mögliche aus. Dabei versuche ich allerdings das neue Werk nicht an der Originalvorlage zu messen, sondern es eigenständig zu betrachten. Also nur her mit dem neumodischen Schnickschnack!

Einige dieser Romane habe ich bereits selbst gelesen. Heute möchte ich euch eine kleine Auswahl an Buchbesprechungen präsentieren und euch evt. auf das ein oder andere Werk aufmerksam machen. Sehr gelungen finde ich z. B. die moderne Adaption von “Stolz und Vorurteil” von Curtis Sittenfeld in ihrem Roman “Vermählung”. (Pssst….Habe ich das Interesse an “Vermählung” geweckt, dann schau doch auf meiner Facebook Seite vorbei!)

Leider sieht es mit der neumodischen Fassung von “Northanger Abbey” von Val McDermid nicht ganz so rosig aus, denn bei der Umsetzung der altmodischen Regeln in das 21. Jahrhundert ging es ganz schön holprig zu.

Falls ihr nicht davor zurück schreckt ein Jugendbuch in die Hand zu nehmen, möchte ich euch Emma Mills Roman “Jane & Miss Tennyson” sehr ans Herz legen. In dieser erfrischenden Highschool Story ist die Hauptprotagonistin Devon ein großer Fan von Jane Austens Literatur – eine richtig hübsche Buchperle!

Noch ein Tipp für alle die gerne eine andere Perspektive erleben möchten. Hier empfiehlt sich Jo Bakers Roman “Im Hause Longbourn”. Die Autorin erzählt hier die Geschichte aus dem Blickwinkel des Hauspersonals der Familie Bennet. Im Mittelpunkt der Story steht das junge Hausmädchen Sarah mit ihrem Bedienstetenalltag und ihren Sorgen.

Den Fantasy-Liebhabern unter euch dürften hingegen die Werke von Michael Thomas Ford und Seth Grahame-Smith gefallen. In “Jane beißt zurück” wird eine humorvolle Geschichte über Jane Austen als Vampir dargeboten und in “Stolz und Vorurteil und Zombies” kämpfen die Bennet Schwestern gegen Untote.

(Durch Klick auf das Cover gelangt ihr zu meiner Rezension.)


Vermählung von Curtis Sittenfeld

Beschreibung

Mrs. Bennet hat fünf Töchter und sorgt sich vor allem um die Vermählung mit dem jeweils Richtigen der Selbigen. Die älteste Tochter Jane hat mit ihren knapp 30 Jahren gute Aussichten auf die Hand des attraktiven Arztes Chip Bingley, der durch die Realityshow „Vermählung“ bekannt wurde und nach seiner erfolglosen Suche nach der Liebe auf Jane trifft.

Janes Schwester Liz freut sich über das Glück des bezaubernden Paares. Mit Chips bestem Freund Fitzwilliam Darcy wird sie jedoch nicht so recht warm. So scheint es zumindest auf den ersten Blick…

Northanger Abbey von Val McDermid

Beschreibung

Die Pfarrerstochter Catherine Morland führt ein beschauliches und behütetes Leben auf dem Land. Einzige Zuflucht in eine aufregende Welt bieten ihr Bücher, die sie vorzugsweise in die fantasiereiche Welt der Vampire entführen. Als Cat von ihrer befreundeten Nachbarin eingeladen wird, Sie zum Kulturfestival in Edingburgh zu begleiten schwebt Cat auf Wolke Sieben.

In Edingburgh steht Cat eine aufregende Zeit bevor. Sie verliebt sich in den charismatischen Anwalt Henry Tilney, freundet sich mit Bella Thorpe und Elli Tilney an und wird schließlich von den Tilneys eingeladen, mit ihnen Zeit auf Northanger Abbey zu verbringen. Bei dem ganzen Trubel vermischt sich Cats lebhafte Fantasie mit der Realität.

Jane & Miss Tennyson von Emma Mills

Beschreibung

Devon Tennyson ist ein ganz normales Mädchen. Sie besucht die High-School, ist ein großer Football-Fan, und ist über beide Ohren in ihren besten Freund Cas verliebt. Devons absolute Lieblingsschriftstellerin und Vorbild in Sachen Liebe ist Jane Austen. Doch das Leben wäre ohne Veränderungen ja kein richtiges Leben. Für Devon ändert sich alles, als ihr sonderlicher Cousin Foster ein Teil ihrer Familie wird.

Völlig überraschend zeigt sich, dass in Foster ein großes Football-Talent steckt. Erst kürzlich zog Ezra, der aufstrebende Star am Football-Himmel in die Stadt und nimmt sich gleich der Förderung von Fosters Talent an. Devon kommt somit dem anscheinend unausstehlichen und unnahbaren Ezra näher. Denn sie bekommt die andere, freundschaftliche und liebevolle Seite von Ezra zu sehen. Ezra liest sogar die Bücher von Devons Lieblingsschriftstellerin Jane Austen, obwohl er zunächst dachte „Stolz und Vorurteil“ sei die Fortsetzung von „Verstand und Gefühl“.

Jane beißt zurück von Michael Thomas Ford

Beschreibung

Jane Austen, eine der berühmtesten englischen Autorinnen starb 1871 im Alter von gerade einmal 41 Jahren. In "Jane beißt zurück" ist dieser Tod jedoch nur vorgetäuscht um ihre Existenz als Vampir zu vertuschen.

Jane lebt nun schon seit vielen Jahren alleine und völlig abgekapselt von der Vampirwelt in einem kleinen Städtchen in den USA. Ihr Tag ist erfüllt durch die Arbeit in ihrem eigenen Buchladen und dem netten Austausch mit Kunden und ihrer besten Freundin Lucy. Doch schon bald wird die ländliche Idylle durch Lord Byron gestört, der Jane seine aufrichtige Liebe unter Beweis stellen will um das vergangene wieder gut zu machen. Jane jedoch ist drauf und dran sich in den netten Bauunternehmer Walter zu verlieben, ganz so ähnlich wie auch die Heldin in ihrem neuen Roman "Constanze"…

Im Hause Longbourn von Jo Baker

Klappentext

Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet, für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah über Wäschebottichen und Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Hausdieners James ein Zeichen? Während Elizabeth Bennet und Mr Darcy von einem Missverständnis ins nächste stolpern, nimmt im Hause Longbourn noch ein ganz anderes Liebesdrama seinen Lauf – denn James hütet ein Geheimnis von großer Sprengkraft.

Jo Baker erzählt Jane Austens bekanntesten Roman von einer ganz anderen Seite: der der Dienstboten. Und zeigt, dass deren Dramen jenen der Herrschaften in nichts nachstehen. (Quelle: Knaus Verlag)

Stolz und Vorurteil und Zombies von Seth Grahame-Smith

Beschreibung

Des Ehepaars Bennet, vor allem Mrs. Bennets, sehnlichster Wunsch ist es ihre fünf Töchter standesgemäß zu verheiraten, vor allem die ältesteten Töchter Elisabeth und Jane möchte Mrs. Bennet so schnell wie möglich an den Mann bringen.

Doch die Töchter des Hauses Bennet sind nicht nur intelligent sondern auch in den Kampftechniken gegen die Unsäglichen (Untoten) bewandert. Erst als der gut aussehende und stolze Mr. Darcy in Elisabeths Leben tritt hält das Leben für sie nicht nur den Kampf gegen die Untoten bereit sondern eine wahre Reige an Gefühlen.


Kennt ihr auch Bücher dieser Art? Wenn ja – wie waren eure Erfahrungen damit?

5 Kommentare

  1. Auch hier nichmal einen guten Morgen gewünscht
    Da fällt mir doch direkt auf, dass ich “Im Hause Longborn” schon eeeewig daheim habe. Das sollte ich auch mal noch lesen.

    Liebe Grüße!
    Gabriela

    • Ohhhh das musst du dann wirklich mal aus dem Stapel kramen. Ich fand es ganz spannend mal eine Geschichte zu lesen, die die Seite der Bediensteten beleuchtet :)

      Liebe Grüße
      Bella

  2. Ich liebe, liebe, liebe Jane Austen und habe auch viele neue Adaptiopnen gelesen zB Longbourn, Vermählung, Jane Austens Geheimnis, Frühstück mit Mr Darcy etc. Auch wenn der neue Titel mir dann oft nicht so gefällt(wie zB bei Vermählung) habe ich doch das Gefühl, die Geschichte noch mal anders erlebt zu haben.

    LG von http://www.franzi-liest.de (wenn ich mit der Webadresse kommentiere, sagt er: bitte gib einen Internetlink ein-komisch)

    • Hallo liebe Franzi,

      da haben wir ja schon einige Romane gemeinsam :)

      Die Neuinterpretation von “Vermählung” hat mir ja im Gegensatz zu der von “Northanger Abbey” richtig gut gefallen. Und ich sehe es genau wie du – es ist einfach schön eine geliebte Geschichte nochmal auf einer andere Art und Weise zu erleben.

      “Jane Austens Geheimnis” und “Frühstück mit Mr. Darcy” möchte ich auch irgendwann noch lesen.

      Warum du deine Webadresse nicht hinterlegen konntest kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe die Adresse nun durch die Bearbeiten-Funktion hinterlegt. Hattest du die Adresse mit http:// eingetragen?

      Liebe Grüße
      Bella

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.