{Rezension} Batman Damned 1 von Brian Azzarello & Lee Bermejo

*WERBUNG*

Titel: Batman Damned 1
Originaltitel: Batman Damned 1
Reihe: Batman Damned (Band 1 von 3)
Autor: Brian Azzarello
Zeichner: Lee Bermejo
Übersetzer: Josef Rother
Genre: Comic
Verlag: Panini Verlag
ISBN-13: 978-3741611537
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 60 Seiten
Preis: 12,99 €
Erschienen: 26. März 2019

Leseprobe

bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Die Superstars Brian Azzarello (BATMAN: KAPUTTE STADT) und Lee Bermejo (BATMAN: NOËL) präsentieren eine finstere Geschichte unter dem neuen DC Black Label, das für besonders anspruchsvolle Comics steht. Der Dunkle Ritter erfährt, dass sein Erzfeind Joker ermordet wurde, und bei seinen Ermittlungen trifft er John Constantine, Deadman und Zatanna. Zudem kommen dämonische Geheimnisse aus Bruce Waynes Kindheit ans Licht …

Das neue Black Label der DC-Comics ist für Erwachsene gedacht und schürt alleine schon durch das hochwertige optische Erscheinungsbild die Neugier auf die Story zwischen den Buchdeckeln. Den Auftakt des Labels bestreiten das Künstler-Duo Brian Azzarello und Lee Bermejo, die bereits bei Alben wie z. B. »Batman: Joker« und »Batman: Deathblow« Hand in Hand arbeiten, nun mit einer dreiteiligen »Batman Damned« Serie.

Der erste Band machte durch eine nachträgliche Zensierung des Geschlechtsteils des dunklen Ritters aus Gotham City Schlagzeilen, was mich nur ungläubig mit den Augen rollen lässt, schließlich wollte das Black Label doch gerade einen neuen Maßstab für die Sparte der Erwachsenen-Comics setzen und nicht als Sinnbild der unglaublich kindlichen amerikanischen Prüderie eingesetzt werden. Ob sich DC mit dieser außerordentlich peinlichen PR nur Aufmerksamkeit sichern wollte und einen Markt für die wenigen Hefte mit Bruce-Stück anheizen wollte möchte ich gar nicht näher verfolgen. Der Comic hätte einen solchen Mini-Skandal jedenfalls nicht nötig gehabt und ist auch in der zensierten Fassung eine richtige Augenweide.

Aus Batman Damned 1
Aus Batman Damned 1

Die edle Hardcover-Ausgabe aus dem Panini Verlag kommt in einem übergroßen Format daher und bietet auch für DC-Comic-Einsteiger, wie mich, einen guten Punkt, um in die düstere Welt von Gotham City einzutauchen und den bekannten Fledermaus-Ritter Bruce Wayne ein Stück zu begleiten. Der erste Teil von »Batman Damned« beginnt mit einem verletzten Batman, der nach seinem Unfall vom Tod des Jokers erfährt und sich nun der Frage stellen muss, ob er selbst etwas mit der Ermordung seines Erzfeindes zu tun hat.

Brian Azzarello zeigt in der Geschichte eine wahrhaftig düstere Episode aus Batmans Leben und lässt dabei sehr viel Spielraum für die eigenen Gedanken und welche Schlüsse man aus der Handlung zieht. Der Leser bleibt über die Vorgänge genauso im dunkeln wie der Titelheld selbst und ist somit auf die fragwürdigen Informationen des gaunerhaften Detektive John Constantine angewiesen, den Batman neben der Magierin Zatanna und Deadman zur Seite gestellt bekommt.

Aus Batman Damned 1
Aus Batman Damned 1

Die Story an sich kann noch nicht viel handfestes bieten, außer dem mysteriösen Tod des Jokers und dem Hinweis auf die Kindheit von Bruce Wayne, der in diesem Comic überhaupt nichts von ihrem Bilderbuchdasein anhaftet, bekommt der Leser noch nicht viel Handlung geliefert. Der Comic lohnt sich allerdings schon alleine aufgrund Bermejos beeindruckender Zeichenkunst, die vor allen Dingen auf den übergroßen Doppelseiten mit vielen Details und den realen Darstellungen brilliert. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, was sich Azzarello und Bermejo für den Dreiteiler noch haben einfallen lassen und ob es ihnen gelingt der Handlung in den folgenden beiden Alben mehr Tiefe zu verleihen.

Der Comic ist auch in einer auf 777 Exemplare limitierten Variant-Cover-Ausgabe für 20,- Euro erschienen.


Das Design des ersten Bandes der »Batman Damned« Comic Trilogie überzeugt mit den grandiosen Zeichnungen Bermejos in düsteren und absolut mitreißenden Panels und hat lediglich storytechnisch etwas Nachholbedarf.

★★★★☆

1. 2019 Batman Damned 1
2. 2019 Batman Damned 2
3. 2019 (ET: 17. 12.) Batman Damned 3

BRIAN AZZARELLO startete seine Karriere als Autor Ende der 90er, als er mit Zeichner Eduardo Risso u. a. die Noir-Miniserie JONNY DOUBLE bei Vertigo veröffentlichte. Kurz darauf brachten die beiden die mehrfach ausgezeichnete Comic-Reihe 100 BULLETS auf den Weg, die ebenfa ls bei DCs “erwachsenem” Vertigo-Label herauskam. Mit Risso arbeitete Azzarello auch an BATMAN: KAPUTTE STADT, FLASHPOINT: BATMAN, SPACEMAN und Moonshine zusammen. Zu Azzarellos weiteren Werken zählen SUPERMAN: DER MANN VON MORGEN mit Superstar Jim Lee, SGT. ROCK mit Comic-Legende Joe Kubert, DOC SAVAGE, der Vertigo-Western LOVELESS, BATMAN: EUROPA, der Comic-Roman FILTHY RICH und Luke Cage: Ein Mann räumt auf für Marvel, gezeichnet von Comic-Ikone Richard Corben. Mit Lee Bermejo realisierte Azzarello noch BATMAN: JOKER, BATMAN/DEATHBLOW, LEX LUTHOR: MANN AUS STAHL und BEFORE WATCHMEN: RORSCHACH. Außerdem war der 1962 in Cleveland geborene Azzarello der erste US-Autor, der die lange ausschließlich von Briten geprägte Vertigo-Serie HELLBLAZER um John Constantine inszenierte. In der Ära des neuen DC-Universums präsentierte der Ehemann von Comic-Zeichnerin Jill Thompson eine herausragende Fantasy-Superhelden-Saga in WONDER WOMAN. Als Co-Autor von Frank Miller schrieb Azzarello zuletzt BATMAN: DARK KNIGHT III, den dritten Teil der Serie um den revolutionären Klassiker BATMAN: DIE RÜCKKEHR DES DUNKLEN RITTERS.

LEE BERMEJO schrieb und zeichnete mit Freunden eigene Mini-Comics, bevor er seine professionelle Laufbahn Ende der 90er als Zeichner für Jim Lees damalige WildStorm-Studios begann. Zu Bermejos bekanntesten Comics zählen BATMAN/DEATHBLOW, BATMAN: JOKER, LEX LUTHOR: MANN AUS STAHL und BEFORE WATCHMEN: RORSCHACH, allesamt von Brian Azzarello geschrieben. Zudem steuerte Bermejo, der sich das Zeichnen größtenteils selbst beigebracht hat und heute einen extrem aufwendigen Stil pflegt, Artwork zu Titeln wie GLOBAL FREQUENCY von Warren Ellis, 100 BULLETS, GEN13, SUPERMAN/GEN13, DMZ von Brian Wood, Resident Evil und einen Zweiteiler für die HELLBLAZER-Saga von Mike Carey bei, wobei er auch diverse Cover für Constantines klassische Vertigo-Serie gestaltete. Für das im Zeitungsformat erschienene WEDNESDAY COMICS-Projekt illustrierte er die Superman-Story von John Arcudi. Inzwischen ist Bermejo immer öfter selbst als Autor aktiv. So schrieb und zeichnete der Fanliebling eine Kurzgeschichte in BATMAN: SCHWARZ UND WEISS, die von Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichte inspirierte Graphic Novel BATMAN: NOËL und die düstere Science-Fiction-Serie SUICIDERS – KAMPF UMS ÜBERLEBEN bei DCs Vertigo-Imprint. Darüber hinaus verfasste der Amerikaner, der inzwischen in Italien lebt, die viel beachtete Serie WE ARE ROBIN, die den Mythos von Batmans jungem Gehilfen auf innovative Art und Weise erweiterte.

Quelle: Amazon


Bizzaro World Comics | Zombiac | Comicgate | THEREADINGNERD. | Letterheart | Deepground

Du hast den Comic auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

3 Kommentare

  1. Liebste Bella!
    Klingt, als müsse man den verdammten Batmanim Auge behalten! Ich habe ja meinen Einstieg ins DC Universum auch mit Batman gemacht, allerdings mit Year 1, was auch richtig gut war. Und eine Joker-Anthologie wartet auch noch darauf, endlich gelesen zu werden jedenfalls merk ich mir die Reihe vor!

    Liebste Grüße! ❤️
    Gabriela

    • Liebe Gabriela,

      ohhh ich glaube das ist total an mir vorbeigegangen – da muss ich nochmal auf deinem Blog stöbern Ich bin richtig angetan von der Batman-Welt und die Joker Anthologie hört sich auch sehr interessant an!

      Die Batman Damned Alben sind alleine schon aufgrund der megamäßigen Zeichnungen einen näheren Blick wert.

      Hab einen tollen Abend!

      Liebe Grüße
      Bella

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.