{Rezension} Saga 4 von Brian K. Vaughan & Fiona Staples

*WERBUNG*

Titel: Saga
Originaltitel: Saga
Reihe: Saga (Band 4 von X)
Autor: Brian K. Vaughan
Illustratorin: Fiona Staples
Übersetzer: Marc-Oliver Frisch
Genre: Comic, Science Fiction, Fantasy
Verlag: Cross Cult
ISBN-13: 978-3864251900
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 160 Seiten
Preis: 22,00 €
Erschienen: 16. Februar 2015


bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Saga ist die Geschichte einer Familie, die ihren Platz im Universum sucht. Alana, Marko und Hazel suchen Zuflucht auf einem neuen Planeten und versuchen sich ein einigermaßen normales Leben aufzubauen. Während Alana sich als Schauspielerin verdingt, sorgt Marko für das leibliche Wohl der Kleinen. Doch noch immer müssen sie ihre wahre Identität geheim halten, denn wem können sie trauen?

Die vierte Ausgabe der »Saga« Reihe von Brian K. Vaughan und Fiona Staples zeigt Alana und Marko einmal in einem ganz anderen Licht. Die verrückte Weltraum-Odysee wird erst einmal beiseite geräumt und in den Vordergrund tritt eine junge Familie, die sich auf dem Planeten Gardenia ein häusliches Leben aufbaut.

Während Alana mit einem Job als Schauspielerin versucht die Familie finanziell über Wasser zu halten, versucht sich Marko als Hausmann. Die Situation ist durch die Gefahr, dass Alanas Maskerade bei dem Millionenpublikum jederzeit auffliegen könnte, jedoch weiterhin ungebrochen. Diese ungewohnten Bedingungen rütteln an der Beziehung von Alana und Marko und stellen diese auf eine harte Probe.

Wirklich bezaubernd ist, dass wir in dieser »Saga« Ausgabe Hazel nun in einem Stadium erleben, wo sie zu sprechen beginnt und auf ihren wackeligen Beinchen die Welt unsicher macht. Im Mittelpunkt stehen allerdings die Probleme zwischen Alana und Marko, die sich immer weiter zuspitzen und somit den Großteil der Spannung ausmachen. Drogen, neue Liebschaften und bei alldem geht die Frage unter, welchen neu gefundenen Freunden man tatsächlich sein Vertrauen verschenken kann.

Ein weiterer Faden der Geschichte bilden die Vorgänge im Reich der Roboter, wo das Kind von Prinz Robot IV zur Welt kommt und von einem Diener gekidnapped wird, der nicht zur priveligierten Elite des Adels gehört. Durch die Verwebung dieser Handlungsfäden ist es Brian K. Vaughan wieder einmal gelungen einen fesselnden Plot hervorzubringen, der durch die kunstvollen Bilder von Fiona Stapels zum glänzen kommt.


Diese Comic-Reihe macht süchtig!

★★★★★

1. 2013Saga 1
2.2013Saga 2
3.2014Saga 3
4.2015Saga 4
5.2015Saga 5
6.2016Saga 6
7.2017Saga 7
8.2018Saga 8
9.2018Saga 9

Brian K. Vaughan genoss bereits als Autor von Comicserien wie EX MACHINA und der langjährig laufenden Reihe Y: THE LAST MAN einen guten Ruf, bevor er mit dem Drehbuchschreiben für J. J. Abrams LOST begann, wo sein Gefühl für Charaktere und komplexe Storylines auch im TV schnell für Furore sorgten. Er wurde dann von Steven Spielberg ausgewählt, eine Romanvorlage von Stephen King als TV-Serie zu adaptieren: Somit wurde er Autor und Showrunner der Serie UNDER THE DOME.

Mit SAGA – ein Titel, der Assoziationen an große Erzählungen weckt und von Vaughan augenzwinkernd, aber nicht ohne Hintergedanken gewählt wurde – kehrte er im März 2012 jedoch zum Medium Comic zurück … und wie! SAGA gilt als sein bisher ausgefeiltestes Werk und wurde in den letzten Jahren Dauerabonnent der wichtigsten US-Comicpreise, der EISNER- und HARVEY-AWARDS. Mehr als 10 Preise hat SAGA mittlerweile bekommen und sich in den USA zum absoluten Comic-Bestseller entwickelt. Parallel zu SAGA entstand 2015 der Comicroman WE STAND ON GUARD.

Mit Fiona Staples hat Vaughan die richtige Zeichnerin für SAGA an seiner Seite. Die noch junge, aber außerordentlich talentierte Kanadierin kann wie Vaughan bereits eine umtriebige und erfolgreiche Vita vorweisen. Unter anderem NORTH 40 von Aaron Williams, NORTHLANDERS von Brian Wood oder MYSTERY SOCIETY von Steve Niles glänzen durch ihren markanten Zeichenstil. Geradezu mit Lob überhäuft wurde sie aber für ihre Arbeit an SAGA, der nun 2013 mit drei Eisner-Awards in den Kategorien „Beste neue Comicserie“, „Beste Comicserie“ und „Bester Autor“ ausgezeichnet wurde.

Quelle: Cross Cult


Saga hat mich im Sturm erobert und sich einen großen Platz in meinem Fanherz erkämpft.
Letterheart

“Saga” ist eine Graphic Novel der Extraklasse!
Kateastrophy

Du hast den Comic auch besprochen. Dann gib mir doch über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.