{Rezension} Saga 3 von Brian K. Vaughan & Fiona Staples

*WERBUNG*

Titel: Saga
Originaltitel: Saga
Reihe: Saga (Band 3 von X)
Autor: Brian K. Vaughan
Illustratorin: Fiona Staples
Übersetzer: Marc-Oliver Frisch
Genre: Comic, Science Fiction, Fantasy
Verlag: Cross Cult
ISBN-13: 978-3864251894
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 160 Seiten
Preis: 22,00 €
Erschienen: 27. August 2014


bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Während der Wille und seine Begleiter auf einem vermeindtlich paradiesischen Planeten stranden, der ihn an seiner Berufung als Kopfgeldjäger zweifeln lässt, beschließen Marko und Alana, den Heimatplaneten des Autors Oswald D. Heist aufzusuchen, dessen Schundroman zugleich ein Manifest gegen den galaktischen Krieg darstellt. Doch was ist das Gegenteil von Krieg, wenn nicht Frieden?

In der dritten Ausgabe der »Saga« Reihe von Erzählgenie Brian K. Vaughan und der talentierten Künstlerin Fiona Staples wird die Geschichte um die noch junge Familie weiter verdichtet. Alana und Marko landen mit ihrem Baby Hazel, der Geister-Nanny Izabel und Markos Mutter Klara auf dem Planeten Quietus, wo die kleine Familie zum ersten Mal auf ihrer Flucht so etwas wie Wurzeln schlägt. Dort begegnen sie dem Autor Oswald D. Heist, der sie bei sich aufnimmt und durch das nähere Kennenlernen auch die Vorbehalte von Klara beiseitewischen kann.

Während sich die Familie bei Heist in trügerischer Sicherheit wiegt ist der Kopfgeldjäger »Der Wille« mit seiner treuen Begleiterin Lügenkatze, Markos Ex, Gwendolyn, und der ehemaligen Mädchen-Sex-Sklavin von Sextillion auf einem vermeintlich paradiesischen Planeten gestrandet, wo er sich vollkommen in seinen Gefühlen verliert.

Die sensationelle Flucht der kleinen Familie ist unterdessen nicht unbemerkt geblieben und so heften sich die Reporter Doff und Upsher ebenfalls auf ihre Versen, um der größten Story ihrer Karriere hinterherzujagen. Ihre Recherchen bleiben nicht unbemerkt und ziehen so die Aufmerksamkeit des Regimes von Landfall auf sich, während sich Prinz Robot IV, seinem Ziel immer weiter nähert.

Bei einem sagenhaften Showdown treffen die unterschiedlichen Parteien bei Heist zusammen und es kommt zu einem bildgewaltigen Kampf, dessen Ausgang neue Fragen aufwirft und die Spannung zum nächsten Band der Geschichte anheizt.

Mein Eindruck der Comic-Reihe bestärkt sich auch mit dieser dritten Ausgabe: »Saga« ist eine der besten Comics, die ich bisher in Händen gehalten habe. Die Geschichte sprudelt vor Kreativität und mit jeder Zeichnung und ungeahnten Wendung verliebt man sich ein Stückchen mehr in die ausgefallenen Charaktere.


Bei diesem Comic stimmt einfach alles!

★★★★★

1. 2013Saga 1
2.2013Saga 2
3.2014Saga 3
4.2015Saga 4
5.2015Saga 5
6.2016Saga 6
7.2017Saga 7
8.2018Saga 8
9.2018Saga 9

Brian K. Vaughan genoss bereits als Autor von Comicserien wie EX MACHINA und der langjährig laufenden Reihe Y: THE LAST MAN einen guten Ruf, bevor er mit dem Drehbuchschreiben für J. J. Abrams LOST begann, wo sein Gefühl für Charaktere und komplexe Storylines auch im TV schnell für Furore sorgten. Er wurde dann von Steven Spielberg ausgewählt, eine Romanvorlage von Stephen King als TV-Serie zu adaptieren: Somit wurde er Autor und Showrunner der Serie UNDER THE DOME.

Mit SAGA – ein Titel, der Assoziationen an große Erzählungen weckt und von Vaughan augenzwinkernd, aber nicht ohne Hintergedanken gewählt wurde – kehrte er im März 2012 jedoch zum Medium Comic zurück … und wie! SAGA gilt als sein bisher ausgefeiltestes Werk und wurde in den letzten Jahren Dauerabonnent der wichtigsten US-Comicpreise, der EISNER- und HARVEY-AWARDS. Mehr als 10 Preise hat SAGA mittlerweile bekommen und sich in den USA zum absoluten Comic-Bestseller entwickelt. Parallel zu SAGA entstand 2015 der Comicroman WE STAND ON GUARD.

Mit Fiona Staples hat Vaughan die richtige Zeichnerin für SAGA an seiner Seite. Die noch junge, aber außerordentlich talentierte Kanadierin kann wie Vaughan bereits eine umtriebige und erfolgreiche Vita vorweisen. Unter anderem NORTH 40 von Aaron Williams, NORTHLANDERS von Brian Wood oder MYSTERY SOCIETY von Steve Niles glänzen durch ihren markanten Zeichenstil. Geradezu mit Lob überhäuft wurde sie aber für ihre Arbeit an SAGA, der nun 2013 mit drei Eisner-Awards in den Kategorien „Beste neue Comicserie“, „Beste Comicserie“ und „Bester Autor“ ausgezeichnet wurde.

Quelle: Cross Cult


Saga hat mich im Sturm erobert und sich einen großen Platz in meinem Fanherz erkämpft.
Letterheart

“Saga” ist eine Graphic Novel der Extraklasse!
Kateastrophy

Du hast den Comic auch besprochen. Dann gib mir doch über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.