{Rezension} Something is killing the Children 1 von James Tynion IV & Werther Dell’edera


Lesedauer: 3 Minuten

Archer’s Peak ist ein ruhiger Ort wie tausend andere irgendwo mitten in Amerika. Bis die Kinder der Gemeinde nach und nach spurlos verschwinden. Diejenigen, die wieder auftauchen, berichten von schrecklichen Monstern, die in den Schatten des Waldes lauern, woran jedoch keiner der Erwachsenen glauben mag. Und dann werden die ersten Leichen gefunden. Eine junge Frau hat es sich zur Aufgabe gemacht, der Mordserie ein Ende zu setzen. Ihr Name ist Erica Slaughter. Sie tötet Monster, und sie bezahlt den Preis dafür. Denn jemand muss es tun.

Der Überraschungshit von James Tynion IV und Werther Dell’Edera destilliert blankes Grauen und packende Mystery zu einem Horror-Erlebnis, das man nicht mehr aus der Hand legen kann.

Mit »Something is killing the children« hat sich der Splitter Verlag eine hitverdächtige Serie des erfolgreichen Autors James Tynion IV gesichert, die zwar bekannte Mystery- und Horror-Schemas aufgreift, daraus aber eine faszinierende Storyline mit Suchtpotential präsentiert.

Zahlreiche Kinder werden vermisst, einige werden tot und mit grauenerregenden Verletzungen gefunden, doch kein Erwachsener glaubt dem überlebenden James, dass schreckliche Monster ihr Unwesen treiben und manche suchen die Schuld sogar bei dem Jungen selbst.

© Splitter Verlag
© Splitter Verlag

Eines Tages taucht die Monsterjägerin Erica Slaughter in Archers Peak auf und stellt sich dem abscheulichen Treiben, dabei erhält sie von James wichtige Informationen. Glücklich darüber, endlich helfen zu können und den Tod seiner Freunde rächen zu können, wagt sich James mit der mysteriösen Kämpferin in ein gefährliches Abenteuer.

© Splitter Verlag
© Splitter Verlag

Die Komposition aus einem Handlungsverlauf, der nicht nur auf spannende Horrorelemente setzt, sondern auch sehr auf die Charakterentwicklung der Hauptprotagonisten ausgelegt ist, den ausdrucksstarken Zeichnungen von Werther Dell’edera und der stimmigen Koloration von Miquel Muerto lässt auf eine äußerst vielversprechendes und komplexes Gesamtwerk hoffen. Ich freue mich jetzt schon auf eine großartige Fortsetzung!


Düster, blutig und voller schreckenerregender Monster liefert dieser Comic die perfekte Gruselunterhaltung und besticht mit mystischem Kleinstadtflair und tougher Frauenpower.

★★★★☆

*WERBUNG*

Titel: Something is killing the Children 1 (Band 1 von X)
Originaltitel: Something is killing the Children 1
Autor: James Tynion IV
Illustrator: Werther Dell’edera
Farben: Miquel Muerto
Übersetzerin: Katrin Aust
Genre: Comic, Horror
Verlag: Splitter Verlag
ISBN-13: 978-3962195571
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 144 Seiten
Preis: 19,80 €
Erschienen: 23. Oktober 2020

bei amazon bestellen | Unterstütze den lokalen Buchhandel

Dieser Comic ist auch im umfassenden Katalog der globalen Online-Comic-Plattform izneo enthalten. Dort findest Du ein breit gefächertes Angebot an Europäischen & Amerikanischen Comics, (Graphic Novels) und Mangas, welche über ein digitales Endgerät (Smartphone, Tablet oder Nintendo Switch) gelesen werden können. Mit dieser Leseprobe kannst Du in den vorgestellten Comic »Something is killing the Children 1« schon einmal reinschnuppern.

Gut geschrieben und toll gezeichnet liefert der erste Band von „Something is killing the Children“ einen starken Auftakt einer frischen und gelungenen Horror-Serie, die das Potential hat, richtig groß zu werden.
Bizzaro World Comics

Ich kann nur empfehlen, die kühle Blonde Erica kennenzulernen, die waffenschwingend in den Kampf gegen Monster zieht […]
Nerd mit Nadel

Something is killing the Children hat mir zwar auf der einen Seite genau das geboten, was ich mir erhofft hatte, trotzdem konnte mich das Kreativ-Team hier aber auch enorm überraschen […]
Letterheart

Freunden schauriger Comics sei dieser gelungene Clash aus Mystery, Horror und Splatter wärmstens ans Herz gelegt.
Comic Welt

Super spannend und mit fantastischen Illustrationen fesselt „Something is killing the children“ aber der ersten Seite […]
Janas Lesehimmel

Tynion, Dell’edera und Muerto landen mit Something is Killing the Children einen echten Volltreffer. Hier passt einfach alles!
Nerdzig

Du hast den Comic auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.