{Rezension} A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia von Roseanne A. Brown


Lesedauer: 5 Minuten

Im Königreich Sonande zieht alle fünfzig Jahre ein großes Fest um das Solstasia-Turnier Menschen aus allen Nationen des Reiches in die Hauptstadt Ziran. Der Wettstreit wird unter den auserwählten Champions der sieben Schutzgötter ausgeführt und lockt mit einem besonderen Preis, denn die junge Königin Karina bietet dem Gewinner ihre Hand. Was niemand ahnt, dass Karinas Mutter ermordet wurde und ihre Tochter hofft, sie mit dunkler Magie und dem Herzen eines Königs wiederbeleben zu können.

Zu den Feierlichkeiten kommen unter den zahlreichen Zuschauern auch der junge Flüchtling Malik und seine beiden Schwestern nach Ziran, in der Hoffnung auf ein besseres Leben fern ihrer Heimat. Als seine jüngste Schwester Nadia von einem rachsüchtigen Geist entführt wird, geht Malik einen verheerenden Blutpakt ein. Nur der Tod von Königin Karina kann jetzt für die Freiheit seiner Schwester sorgen…

Der Auftaktband zu Rosanne A. Browns Fantasy-Dilogie »A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia« ist mit dem lebendigen grünen Cover und dem dazu passenden Buchschnitt ein richtiger Blickfang im Regal. Aber auch die Seite zwischen den Buchdeckeln können mit viel Magie, westafrikanischer Folklore, polarisierenden Hauptprotagonisten und einem mitreißenden Plot überzeugen.

Rosanne A. Brown erzählt ihre faszinierende Geschichte, die mich mit ihren märchenhaften Vibes sofort verzaubert hat, aus den Perspektiven der Hauptprotagonisten Karina und Malik. Zur besseren Orientierung gibt es vorab allerdings noch eine abgedruckte Landkarte von Sonande mit der man sich einen ersten Überblick verschaffen kann.

»Die Vergangenheit verschlingt jene, die so naiv sind, sie zu vergessen.«
Seite 72

Das Augenmerk liegt im weiteren Verlauf sehr stark auf der Entwicklung der kontroversen Figuren, sodass die Magie und das Worldbuilding nicht ganz so stark ausgebaut wurden, wie ich es mir gewünscht hätte. Dafür erzählt die Autorin umso einnehmender von dem armen Flüchtlingsjungen mit seinen Angstzuständen und Panikattacken und der priviligierten Königstochter, die in einem goldenen Käfig herangewachsen ist, aber ihre eigenen Ziele vor Augen hat.

Die Tatsache, dass sich die Zirani den Eshrans zwar überlegen fühlten, ihnen aber dennoch ihre Kinder anvertrauten, war nur einer der zahlreichen Widersprüche auf denen diese Stadt gründete.
Seite 224


Besonders toll finde ich, dass es Roseanne A. Brown schafft, in ihrer Fantasy-Story auch reale gesellschaftliche und politische Themen einzuweben. Diese werden zwar nicht tiefergehender verfolgt, sind dafür aber immer wieder sehr präsent, alleine dadurch, dass sich Malik nur aufgrund seiner Herkunft als jemand anderes ausgeben muss, um in der Gesellschaft Zirans anerkannt zu werden. Speziell hierzu gibt es eine Szene im Buch, die mir einen heftigen Kloß im Hals verursacht hat.

Der Plot entwickelt sich um die Welt mit ihrer Historie aus Schutzgeistern, Kriegen und Magie in einem zunächst gemächlichen Tempo, unter der Ausgangslage, dass Karina und Malik nur ihr Ziel durch den Tod des jeweilig anderen erreichen können. Die beiden ahnen von dem Plan des anderen jedoch nichts und die Funken sprühen ordentlich bei ihren Aufeinandertreffen. Gerade die Gegensätze ihrer Charaktere hat mir sehr gut gefallen und besonders die große Entwicklung von Karina hat mich beeindruckt.

Zum Ende hin steigert sich die Spannung und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Karina und Malik im Folgeroman »A Psalm of Storms and Silence. Die Magie von Solstasia«, der bereits im August erscheinen wird, weitergeht. Ich hoffe auf noch mehr Magie und ein Widersehen mit meiner Lieblingsfigur Hyäne!


Packende Fantasy mit afrikanischem Flair und märchenhafter Magie.

★★★★☆

*WERBUNG*

Titel: A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia
Originaltitel: A Song of Wraiths and Ruin
Reihe: Das Reich von Sonande (Band 1 von 2)
Autorin: Roseanne A. Brown
Übersetzerin: Diana Bürgel
Genre: Fantasy
Verlag: Droemer Knaur
ISBN-13: 978-3426528143
Format: Klappbroschur
Seitenanzahl: 512 Seiten
Preis: 16,99 €
Erschienen: 1. April 2022

bei amazon bestellen

1. 2022 A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia 2020 A Song of Wraiths and Ruin
2. 2022 (ET: 01.08.) A Psalm of Storms and Silence. Die Magie von Solstasia 2021 A Psalm of Storms and Silence

Roseanne A. Brown wurde in Kumasi, Ghana, geboren und wanderte als Kind nach Maryland aus. Das Schreiben war ihre erste Liebe, und sie wusste von klein auf, dass sie die Kraft des Schreibens nutzen wollte, um die verschiedenen Kulturen, die sie ihr Zuhause nennt, zu verbinden. Ihre journalistische Arbeit wurde unter anderem von »Voice of America« veröffentlicht. Aktuell schreibt sie an einer Graphic-Novel für Marvel über die Black-Panther-Superheldin Shuri und einem Sammelband für Star Wars. Rosie lebt derzeit außerhalb von Washington D.C., wo sie in ihrer Freizeit meist in den Wäldern wandert, Memes erstellt oder über Star Wars nachdenkt.

Quelle: Droemer Knaur


Die eigentlich sehr interessante afrikanisch inspirierte Welt bleibt blass und die Protagonisten sind eher anstrengend, als tiefgründig. Von der 0815 “Liebe auf den ersten Blick” Story fange ich erst gar nicht an.
Miss Pageturner

Für mich ein Highlight in diesem Jahr und ich bin total gespannt, auf den zweiten Band der Dilogie.
Anetts Bücherwelt

[…] Roseanne A. Brown hat meine Erwartungen mehr als nur erfüllt und nicht nur ein interessantes Setting und tolle Charaktere, sondern auch jede Menge Spannung geboten – love it!
Letterheart

Ich liebe das Setting und muss gestehen, dass ich das Buch in einem Rutsch gelesen habe.
Bücher aus dem Feenbrunnen

Für mich ist „A Song of Wraiths and Ruin“ ein gelungenes Fantasy-Spektakel, das mit einer komplexen Welt, emotionalen Szenen und spannenden Entwicklungen zu überzeugen weiß.
Buchsichten

“A Song of Wraiths and Ruin- Die Spiele von Solstasia” hat es mir zu Beginn nicht ganz einfach gemacht, aber dann war ich absolut gefesselt von der komplexen Welt des Buches
Mandys Bücherecke

Actionreich, feinfühlig und unglaublich dynamisch.
Magische Momente

So bleibt der Eindruck eines besonderen Buches – die auffallende, liebevolle äußere Gestaltung, die interessanten, sich entwickelnden Figuren und eine eigene Magie verbinden sich zu einer gefühlvollen Fantasy-Geschichte abseits von Schlachtengedöns oder Questenfantasy.
Schreiblust Leselust

Den Titel vom Buch kann man sich zwar schwer merken, aber den Inhalt der Geschichte, den kann man nicht vergessen, weil dieser so speziell und anders ist.
Gedanken-vielfalt

Insgesamt eine richtig tolle Fantasy Geschichte mit einem bewegenden Schicksal von zwei Menschen deren Vergangenheit so viel bedeutet und die Geschichte von Solstasia neu schreiben wird.
Lesetraum

Im Großen und Ganzen war der Ausflug nach Sonande gut, da das Setting ziemlich toll gelungen ist.
Sannes Bookcatalogue

[…]eine außergewöhnliche Welt, in der man sich als Leser*in gerne aufhält und dessen Geschehnisse während der Spiele von Solstasia spannend und mitreißend erzählt werden.
Teilzeithelden, Jessica Albert

Du hast das Buch auch besprochen? Gib mir einfach über die Kommentarfunktion Bescheid. Ich verlinke Deine Rezension dann gerne hier.

Sag auch etwas dazu...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.