//
du liest...

5 Sätze zu...

{Rezension: 5 Sätze zu…} Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra von Robin Sloan

*WERBUNG*


Titel: Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
Originaltitel: Mr. Penumbra’s 24-Hour Bookstore
Autor: Robin Sloan
Übersetzer: Ruth Keen
Genre: Sonstige Belletristik
Verlag: Blessing Verlag
ISBN-13: 978-3896674807
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 352 Seiten
Preis: 19,99 €
Erschienen: März 2014

bei buecher.de bestellen | bei amazon bestellen

Klappentext

Als Clay Jannon seinen Job als Webdesigner verliert, meldet er sich auf eine Stellenanzeige hin bei Mr. Penumbra, der in San Francisco eine alte, verstaubte Buchhandlung betreibt, die rund um die Uhr geöffnet ist. Clay übernimmt die Nachtschicht, und bald ist ihm klar, dass hier irgendetwas nicht stimmt: Die Kunden kaufen nichts, sondern leihen die Bücher nur aus, drei Stockwerke hohe Regale beherbergen riesige Folianten, die keine Texte beinhalten, sondern nur ellenlange Reihen aus Buchstaben. Nach und nach findet Clay heraus, dass Mr. Penumbra und seine Kunden einem uralten Geheimnis auf der Spur sind. Mit der Unterstützung seiner Freundin Kat und seines ältesten Kumpels Neel, sowie der Weisheit von Mr. Penumbra, macht sich Clay daran, dieses Geheimnis zu lüften. Ein Geheimnis, das bis in die Anfangszeiten des Buchdrucks zurückreicht.

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra ist ein spannendes literarisches Rätsel und ein inspirierendes und philosophisches Buch voller einzigartiger Charaktere und visionärer Ideen.
(Quelle: Blessing Verlag)


Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra von Robin Sloan


Meine Meinung


In Robin Sloan’s Roman “Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra” geht es wie man sich bei dem Titel bereits denken kann um Bücher, aber auch um Buchliebhaber eine Buchhandlung und eine geheime Gesellschaft, die, man kann es kaum glauben auch mit Büchern zu tun hat.



Es gibt eine kleine Geschichte, wie ich dazu kam dieses Buch zu lesen: ich saß bei einer Tätowiererin und da mir recht schnell langweilig wird (dazu noch eine längere Sitzung anstand), und ich leider vergessen hatte ein Buch mitzunehmen, stöberte ich in meiner Skoobe-App nach Lesestoff – schließlich sprach mich das Cover aus Buchregalen an, und ich begann sofort zu schmöckern.



Robin Sloan verbindet auf eine skurrile und dennoch passende Art und Weise die Modernheit des Silicon Valley mit der altertümlich anmutenden Welt der Bücher.



Ich hatte eigentlich überhaupt keine Erwartungen an das Buch, sondern habe mich von der Kreativität des Autors überraschen lassen.




Ein spannender Roman über Bücher, der voller Rätsel und Geheimnisse steckt, und die Fantasie beflügelt.


Über den Autor

Robin Sloan wurde 1979 in der Nähe von Detroit geboren und hat an der Michigan State University Wirtschaftswissenschaften studiert. Er hat für Twitter und verschiedene andere Onlineplattformen gearbeitet und schreibt gerade an einem neuen Roman. Er lebt in San Francisco.
(Quelle: Blessing Verlag)

Bewertung:

★★★★☆

Deine Meinung dazu...

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: