//
du liest...

Bizarro Fiction

{Rezension} Der Baby-Jesus-Anal-Plug von Carlton Mellick III

*WERBUNG*

Titel: Der Baby-Jesus-Anal-Plug
Originaltitel: The Baby Jesus Butt Plug
Autor: Carlton Mellick III
Übersetzer: Michael Plogmann
Genre: Bizarro Fiction
Verlag: Festa
ISBN-13: 978-3865521231
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 220 Seiten
Preis: 14,80 €
Erscheinungstermin: Mai 2012

   bei amazon kaufen 

Beschreibung

Bei >>Der Baby-Jesus-Anal-Plug<< vom König der Bizarro Fiction, Carlton Mellick III, handelt es sich um eine Sammlung abstruser Kurzgeschichten die unter anderem so verrückten Namen wie "Die Stahlfrühstückszeit" oder "Porno im August" tragen.

Meine Meinung

Ich liebe Carlton Mellicks verrückten Ideen und seine Art abgedrehte Art zu schreiben. Obwohl ich mit Kurzgeschichten normalerweise auf Kriegsfuß stehe (da ich lieber ausführlich über etwas lese) hat es Carlton Mellick geschafft mich mit seinen kurzweiligen Storys in den Bann zu ziehen. Ich hatte regelrecht das Gefühl einem mit dem Gehirn voran durch den Mixer gedreht zu werden so speziell und einzigartig sind die Geschichten seiner Sammlung >>Der Baby-Jesus-Anal-Plug<<!

Künstlich entwickelte Menschen, Baby-Jesus Kindlein die als Analplug verwendet werden, eine Stadtbevölkerung die nach und nach alle Körperöffnungen verliert und und und.

Ich weiß gar nicht woher der Autor diese unglaublichen Einfälle hernimmt. Eins ist klar seine Geschichten sind speziell und nicht für jedermann etwas. Man muss sich darauf einlassen können und das logische Denken vollkommen abschalten!

Die grandiose Covergestaltung erledigen ihr übriges und machen diese Sammlung zu einem kleinen Schmuckstück! (Die Seiten sind dieses Mal übrigens gelb)

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht mich auf diese bizarre Reise zu begeben und daher vergebe ich 4 von 5 Grinsekatzen!

Kurzgeschichten-Inhalt:

  • Der Baby-Jesus-Anal-Plug
  • Einfache Maschinen
  • New York
  • Zuckersüß
  • Die Stahlfrühstückszeit
  • Porno im August

Mein Fazit

Ein wunderbar abgedrehtes Werk des Bizarro Fiction Meisters Carlton Mellick III.

★★★★☆

 

Deine Meinung dazu...

2 Kommentare to “{Rezension} Der Baby-Jesus-Anal-Plug von Carlton Mellick III”

  1. Oh super. Die VÖ ist ja komplett an mir vorbei gegangen. Ich war schon hin und weg von "Die Kannibalen von Candyland". Endlich mal wieder das Badethermometer (auch die Farben und die Form ist schon fast Mellick-mäßig :-D) quer durch den Kopf fahren lassen! PS: Ist Bizarro Fiction ein Neologismus von Dir oder ist mir der Begriff bis dato einfach noch nicht untergekommen?

    Posted by Noic | 14. August 2012, 09:51
    • “Die Kannibalen von Candyland” finde ich sogar noch einen Tick besser als “Der Baby-Jesus-Anal-Plug”!

      Der Begriff Bizarro Fiction ist nicht von mir. Carlton Mellick gilt sozusagen als Erfinder dieses Genres. Es gibt aber auch schon von anderen Autoren Bücher die man diesem ziemlich neuen Genre zuordnen kann z. B. “Rotten Little Animals” von Kevin Shamel oder “Die eingelegte Apokalypse der Pfannkucheninsel von Cameron Pierce oder “Shatnerquake” von Jeff Burk (diese beiden Bücher muss ich erst noch lesen – aber dann folgt auch eine Rezension)

      LG
      Bella

      Posted by Bella | 15. August 2012, 17:08

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: