//
du liest...

All Age Fantasy

{Rezension} Harry Potter und das verwunschene Kind von J. K. Rowling, John Tiffany & Jack Thorne

*WERBUNG*


Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind, Teil eins und zwei
Originaltitel: Harry Potter and the Cursed Child, Parts one and two
Autoren: J. K. Rowling, John Tiffany & Jack Thorne
Übersetzer: Klaus Fritz und Anja Hansen-Schmidt
Genre: All Age Fantasy
Verlag: Carlsen
ISBN-13: 978-3551559005
Format: Gebunden
Seitenanzahl: 336 Seiten
Preis: 19,99 €
Erschienen: September 2016

bei buecher.de bestellen | bei amazon bestellen

Beschreibung

Harry, Ron und Hermine sind nun erwachsen und gehen ihrer Arbeit sowie dem Familienleben nach. Doch das Leben hält bereits neue Abenteuer für Harry’s Sohn Albus Severus und seinen Freund Scorpius Malfoy bereit. Außerdem ist das Leben für Albus alles andere als leicht. Im Schatten seines berühmten Vaters zu stehen und zwei perfekte Geschwister zu haben, wecken Selbstzweifel.

Während Harry eine schwere Zeit auf der Arbeit im Zauberreiministerium hat und ihn seine Vergangenheit einholt, wächst in Albus der Wunsch, sich endlich aus dem Vermächtnis seiner Familie zu befreien. Ein Plan ist schnell geschmiedet: Cedric Diggory soll mit Hilfe eines Zeitumkehrers das Leben gerettet werden.

Meine Meinung

Zu allerest sei gesagt, dieses Buch kann und sollte man auf keinen Fall als einen nächsten “Harry Potter” Band sehen! Am besten man geht völlig unvoreingenommen an die Geschichte und lässt sie auf sich wirken.

Es ist gar nicht so einfach zu diesem Script, ein richtiger Roman ist es ja nicht, eine Meinung abzugeben. Zum Einen bin ich emotional stark an die Geschichte von Joanne K. Rowling gebunden und zum Anderen sind mir die Charaktere im Laufe meiner Kindheit und Jugend sehr an’s Herz gewachsen. Im Grunde genommen war genau das der Ausschlaggeber für den Kauf von “Harry Potter und das verwunschene Kind” – schließlich muss ich als Potterhead doch alles über diese magische Welt lesen!

Schon alleine ein paar Zeilen über Harry, Ron, Hermine und Hogwarts genügen und es macht sich ein vertrautes Gefühl in mir breit, dass sich anfühlt wie heimkommen oder auf alte Freunde zu treffen. Einfach herrlich herzerwärmend und genau das richtige für die trübe Jahreszeit!

Da es sich bei dem Buch um ein Script handelt, liest es sich teilweise ziemlich abgehackt, und es kommt keine so schöne Atmosphäre auf wie bei einem richtigen Roman. Außerdem sind die “neuen” Charaktere einfach nicht so lebhaft gezeichnet, was ich ebenfalls dem Script-Stil zuschreiben möchte. Es hat zwar etwas gedauert, bis ich mich an diesen besonderen Stil gewöhnt hatte, aber dann lies es sich recht flüssig lesen und ich habe die Seiten regelrecht verschlungen. Schließlich wollte ich nur zu gern wissen, wie das Abenteuer von Harry und Ginny’s Sohn Albus Severus Potter ausgeht!

Im Großen und Ganzen steckt in “Harry Potter und das verwunschene Kind” eine hübsche Geschichte, okay teilweise kommt einem so einiges wie an den Haaren herbeigezogen vor, aber dennoch fühlte ich mich unterhalten. Meiner Meinung nach kann die Geschichte als Theaterstück bestimmt meilenweit mehr Emotion erzeugen, als das Lesen dieses Scripts. Hier fehlt es eindeutig an Dynamik, Spannung und dem gewissen Etwas. Deshalb vergebe ich lediglich 3 von 5 Grinsekatzen.

Über die Autoren

Joanne K. Rowling gelang der Durchbruch mit ihren Harry Potter Romanen. Diese wurden in 79 Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft und erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie z. B. den britischen Ritterorden und den Hans Christian Andersen Preis.

John Tiffany arbeitet als Theaterregisseur und hat für seine Arbeit schon internationele Preise verliehen bekommen.

Der Drehbuchautor Jack Thorne schreibt für Film, Fernsehen, Radio und Theater, und wurde für seine Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet.

Fazit

Eine unterhaltsame Geschichte die als Theaterstück bestimmt wundervoll ist!

★★★☆☆

Deine Meinung dazu...

2 Kommentare to “{Rezension} Harry Potter und das verwunschene Kind von J. K. Rowling, John Tiffany & Jack Thorne”

  1. Was meinst du denn z.B. wenn du sagst einiges ist an den Haaren herbeigezogen?

    Ich habe das Buch im englischen halb gelesen. Dann kam die deutsche Ausgabe. Aber ich bin noch nicht durch.
    Bisher finde ich eigentlich alles was ich erwartet habe: Figuren, die mir ans Herz gewachsen sind, Neuigkeiten aus der Potterwelt und neue interessante Figuren (obwohl ich Harrys Sohn nicht sonderlich interessant finde).

    Das ganze als Theaterstück zu bringen, fand ich eine gute Idee. Warum nicht mal andere Textformen ausprobieren.
    Das Lesen ist mir leicht gefallen, daher war ich schnell in der Geschichte drin.
    Ich mag Theaterstücke gerne lesen. Sie regen die Phantasie an, schaffen jede Menge eigene Bilder in meinem Kopf. Viel mehr als z.B. ein Roman, da ja kaum etwas beschrieben wird. Die Bilder kommen aus den Dialogen. Das finde ich wunderbar.

    Für mich ist es also ein positives Leseerlebniss.

    Posted by Thomas A. | 19. Januar 2017, 10:02
    • Hallo Thomas,

      ich fand es auch toll wieder alt bekannten Charakteren zu begegen und in meine geliebte Harry Potter Welt eintauchen zu können. Das ist an diesem Buch echt toll. Allerdings sind meiner Meinung nach die neuen Charaktere einfach nicht so toll gezeichnet und nicht ganz stimmig. Ich wurde weder mit Harrys Sohn noch mit seinem besten Freund warm. Schon wie die Freundschaft überhaupt zu Stande kam fand ich “an den Haaren herbeigezogen”. Lange Rede kurzer Sinn für mich passte es einfach an ein paar Stellen nicht und ich hätte mir etwas mehr Tiefe hinter der ganzen Geschichte gewünscht. Für mich hat es etwas den Anschein gehabt, als habe sich J. K. Rowling nicht so eingehend damit beschäftigt wie in ihren “richtigen Büchern”. Trotzdem konnte ich dem Buch etwas positives abgewinnen – immerhin war es eine kurzweilige und trotz allem eine unterhaltsame Lektüre, sonst hätte ich auch keine 3 Grinsekatzen dafür vergeben (ist ja eigt. gar nicht so schlecht).

      Theaterstücke schaue ich mir dann doch lieber an und lass mich von dem Leben das die Darsteller in die Geschichte bringen mitreisen.

      Liebe Grüße
      Bella

      Posted by Bella | 19. Januar 2017, 12:51

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

DIY

Letzte SuB-Zugänge

Meine Rezensionen erscheinen auch bei:

%d Bloggern gefällt das: